gallienus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4100
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Do 31.03.11 10:11

Das habe ich mir schon gedacht, aber ohne Göbl bin ich natürlich aufgeschmissen und für meine ca. 3 oder 5 Gallieni kaufe ich mir keinen Göbl.
In Zweifelsfragen komme ich mal bei dir vorbei und borge ihn mir. :D
do ut des.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von quisquam » Do 07.04.11 18:25

Hier mein neuester Römer, ich denke es handelt sich um Göbl 825q, Mzst. "Viminatium".

IMP GALLIENVS P AVG, cuirassierte Büste mit Strahlenkrone n.r.
SALVS AVGG, Salus steht n.r. und füttert Schlange aus Patera
4,37 g, 21-23 mm, Stempelstellung 7h

Es wäre nett, wenn mir jemand das Göbl-Zitat bestätigen könnte und nachschaut, wieviele Exemplare Göbl in seiner Zentralkartei hatte.

Wie spreche ich die Büste korrekt an? Reicht "cuirassiert mit Strahlenkrone n.r.", oder spielt das Taeniengedöns zusätzlich eine Rolle?

Viele Grüße, Stefan
Dateianhänge
Gallienus_825q_klein.jpg
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Do 07.04.11 19:13

ja, das 'gedöns' spielt eine rolle! :) es gibt (unter anderem) cv1 und cv2: cürassiert, von vorne, ein band oder zwei bänder freischwebend! deine ist cv2, deshalb 825 q (also richtig bestimmt), göbl kannte 17 ex, also nicht soo häufig! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Do 07.04.11 19:18

heute bei mir angekommen, ist der folgende denar. selten sind denare sowieso und normalerwiese grottenschlecht erhalten. dieses exemplar hat einen (fast) kompletten silbersud, und umso mehr freut es mich, dass ich es bei einem allseitsbekannten schweizer -vcoins shop zu diesem ziemlich moderaten preis erwerben konnte! :)
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus uberitas denar.jpg

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: gallienus-special

Beitrag von nostronomo » Do 07.04.11 20:06

auch heute angekommen, keine Münze des Gallienus sondern von seinem Vater Valerianus I,
dafür ist er aber auf dem Revers vertreten, seinem Vater gegenüberstehend.

Dazu mal eine Frage, weiss man eigentlich auf welche Seite wer steht?
Und wie kommt man darauf dass es sich um Gallienus handelt der seinem Vater gegenübersteht?
Ich meine, anhand der Gesichter ist es etwas schwierig die beiden zu erkennen.

Hat das Revers eine spezielle Bedeutung?

IMP VALERIANVS AVG
P M TR P V COS IIII P P
RIC V 277 Antioch, Cohen 169
IMG_3290.JPG
Hier noch ein Stempelgleiches Avers:
http://www.acsearch.info/record.html?id=300805

Grüsse
Juan
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4100
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Do 07.04.11 20:35

Ich gehe davon aus, dass die größere Figur Valerianus darstellt. Er war der Seniorkaiser. Die von mir gezeigten Münzen, beide mit der Legendenendung "AUGG", weisen ganz sicher auf Valerianus und Gallienus hin.
Den tieferen Sinn zumindest der Darstellung auf meinen Münzen sehe ich darin, dass dem Volk die Eintracht zwischen Junior und Senior dargestellt werden sollte. Da Valerius mit dem Osten beschäftigt war und Gallienus sich um den Westen zu kümmern hatte, war dies bei der faktischen Machttrennung erforderlich.
Dateianhänge
4-Gallienus2.JPG
3-Valerianus I-2.JPG
do ut des.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Do 07.04.11 20:46

nostronomo hat geschrieben:auch heute angekommen, keine Münze des Gallienus sondern von seinem Vater Valerianus I,
dafür ist er aber auf dem Revers vertreten, seinem Vater gegenüberstehend.

Dazu mal eine Frage, weiss man eigentlich auf welche Seite wer steht?
Und wie kommt man darauf dass es sich um Gallienus handelt der seinem Vater gegenübersteht?
Ich meine, anhand der Gesichter ist es etwas schwierig die beiden zu erkennen.

Hat das Revers eine spezielle Bedeutung?

IMP VALERIANVS AVG
P M TR P V COS IIII P P
RIC V 277 Antioch, Cohen 169
IMG_3290.JPG
Hier noch ein Stempelgleiches Avers:
http://www.acsearch.info/record.html?id=300805

Grüsse
Juan
Das ist Göbl 1598a Antiochia 5. Emission.
Durch die Angabe der Tribunica Potestas V wird der Antoninian von Göbl auf 1.Januar 257 datiert,und zeigt beide kaiser einträchtig und gleichberechtigt nebeneinander.
Gallienus trat ebenfalls am 1.Januar dieses Jahres sein III Konsulat an.
Welcher nun links bzw. rechts steht ist ikonographisch hier nicht zu klären.
gruß gallienvs

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: gallienus-special

Beitrag von emieg1 » Do 07.04.11 21:11

richard55-47 hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass die größere Figur Valerianus darstellt. Er war der Seniorkaiser. Die von mir gezeigten Münzen, beide mit der Legendenendung "AUGG", weisen ganz sicher auf Valerianus und Gallienus hin.
Den tieferen Sinn zumindest der Darstellung auf meinen Münzen sehe ich darin, dass dem Volk die Eintracht zwischen Junior und Senior dargestellt werden sollte. Da Valerius mit dem Osten beschäftigt war und Gallienus sich um den Westen zu kümmern hatte, war dies bei der faktischen Machttrennung erforderlich.
Eine recht interessante Frage. Die herrschende Meinung scheint Valerianus rechts einzuordnen, vgl. http://www.acsearch.info/record.html?id=368141

Ich schliesse mich da an... Valerianus, der väterlich und einträchtig seine Victoria über die Weltkugel des Gallienus hält, um sie ihm zu überreichen, scheint mir logisch.

Wie ich meine, werden an diesem aussergewöhnlich gut erhaltenen Stück die Standortverhältnisse nochmals ganz deutlich: http://www.acsearch.info/record.html?id=118515

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: gallienus-special

Beitrag von nostronomo » Do 07.04.11 21:55

gallienvs hat geschrieben:Dazu mal eine Frage, weiss man eigentlich auf welche Das ist Göbl 1598a Antiochia 5. Emission.
Durch die Angabe der Tribunica Potestas V wird der Antoninian von Göbl auf 1.Januar 257 datiert,und zeigt beide kaiser einträchtig und gleichberechtigt nebeneinander.
Gallienus trat ebenfalls am 1.Januar dieses Jahres sein III Konsulat an.
Welcher nun links bzw. rechts steht ist ikonographisch hier nicht zu klären.
gruß gallienvs
Dake für die ausführliche Info gallienus,
wie ist das mit den Emissionen zu verstehen, so etwas wie die Offizinen bei den Spätrömer oder eher eine bestimmte Losgrösse?
nummis durensis hat geschrieben:Eine recht interessante Frage. Die herrschende Meinung scheint Valerianus rechts einzuordnen, vgl. http://www.acsearch.info/record.html?id=368141

Ich schliesse mich da an... Valerianus, der väterlich und einträchtig seine Victoria über die Weltkugel des Gallienus hält, um sie ihm zu überreichen, scheint mir logisch.

Wie ich meine, werden an diesem aussergewöhnlich gut erhaltenen Stück die Standortverhältnisse nochmals ganz deutlich: http://www.acsearch.info/record.html?id=118515
Ich würde auch meinen das Gesicht auf dem avers bei der rechte Figur im revers ansatzweise wieder zu erkennen,
auch bei dieser Münze http://www.acsearch.info/record.html?id=449093
oder hier die untere Münze http://www.acsearch.info/record.html?id=46894
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von quisquam » Do 07.04.11 22:25

beachcomber hat geschrieben:ja, das 'gedöns' spielt eine rolle! :) es gibt (unter anderem) cv1 und cv2: cürassiert, von vorne, ein band oder zwei bänder freischwebend! deine ist cv2, deshalb 825 q (also richtig bestimmt), göbl kannte 17 ex, also nicht soo häufig! :)
grüsse
frank
Vielen Dank fürs Nachschlagen!

Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » So 10.04.11 12:07

Wollte euch diese tolle Linksbüste aus Mediolanum nicht vorenthalten.
Ist nach einer langen Odyssee nun endlich bei mir eingetroffen.Versand innerhalb Europas kann auch mal 4 Wochen in Anspruch nehmen -aber das nur am Rande-

GALLIENVS AVG
ORIENSAVG
im Abschnitt P
3,8g
5. Emmission Mediolanum
Göbl:1211d/e var.

Göbl kennt mit dieser Büstenform kein Exemplar, bzw. er kennt sie schon, nur nicht als Linksbüste.
gruß gallienvs
Dateianhänge
gallieebaymärz2011 006.JPG
gallieebaymärz2011 007.JPG

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4100
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » So 10.04.11 14:23

Zwei Gallienus Antoniniane sind eingetroffen:
a) RIC 574
GALLIENUS AUG
(Li)BERO P CONS AUG Panther n. l.; Münzzeichen „9“(?)
2,41 gr., Dm. 19,75 mm
Die Vorseite ist schrecklich, desto schöner ist der Panther

b) RIC 129
GALLIENUS AUG
APOLLONI CONS AUG Kentaur n. l.
3,61 gr., Dm. 20,12 mm.
Dateianhänge
291 GallienusR.JPG
291 Gallienus.JPG
290 GallienusR.JPG
290 Gallienus.JPG
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » So 10.04.11 14:26

na herzlichen glückwunsch, gallienus! :)
diese variante, lB1P2, kannte er noch für die 4.emission (dein exemplar ist ja aus der 5.), und lässt sie wieder in der 7. auftauchen. die wahrscheinlichkeit ist demnach ziemlich hoch, dass auch in der 5.und 6. sporadisch diese variante existieren sollte.
grüsse
frank

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » So 10.04.11 14:30

hallo richard,
das zeichen beim panther ist ein B! Göbl 713 b, dein hübscher zentaur 738 b.
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4100
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » So 10.04.11 20:10

Danke schön!
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallienus
    von Pipin » Di 02.04.19 18:34 » in Römer
    7 Antworten
    849 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Do 04.04.19 11:27
  • Gallienus-Imitation??
    von Petronius » Fr 13.03.20 19:34 » in Römer
    6 Antworten
    419 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Mi 18.03.20 16:38
  • Gallienus Oriens Kleidung
    von Peter43 » Mo 23.03.20 16:16 » in Römer
    3 Antworten
    243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Di 24.03.20 09:21
  • Eine mysteriöse Titulatur des Gallienus ?
    von Lucius Aelius » Mo 09.03.20 09:53 » in Römer
    4 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mi 11.03.20 08:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste