Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von quinctilius » Fr 19.07.19 14:05

beachcomber hat geschrieben:
Fr 19.07.19 13:50
wobei die ibero-prägungen ja nicht nur lokal umliefen, die münze ihren hieb also durchaus im ebrotal bekommen haben kann! :wink:
stimmt ! ;-)

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von quinctilius » Fr 19.07.19 18:36

.....der nächste, Augustus, Turiaso, wieder Ebro Tal.

Vgl.

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=253612

Die 2 Schnitte auf dem Avers sind deutlich zu sehen.

VG
Quinctilius
Dateianhänge
Turiaso.jpg
Zuletzt geändert von quinctilius am Sa 20.07.19 12:46, insgesamt 1-mal geändert.
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von quinctilius » Fr 19.07.19 19:28

...dieses Stück aus Bilbilis ist interessant, weil es sich noch um eine keltiberische Prägung handelt, also deutlich VOR Augustus.

Vgl.

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=150238

Der Hieb hat einen Schrötlingsriss verursacht.

Und: Auch wenns langweilig wird: Aus dem Ebro Tal. :-)

VG
Quinctilius
Dateianhänge
Bilbilis.jpg
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von quinctilius » Fr 19.07.19 23:21

...Augustus, Caeasaraugusta, wieder dieselbe Region.

Vgl.
https://www.acsearch.info/search.html?id=1420443

Ich habe die Karte mal ergänzt. So langsam zeichnet sich ein Bild ab.

VG
Quinctilius
Dateianhänge
Caesaraugusta.jpg
Caesaraugusta - Kopie.jpg
Foto.JPG
Zuletzt geändert von quinctilius am Sa 20.07.19 12:46, insgesamt 1-mal geändert.
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von quinctilius » Sa 20.07.19 12:44

Augustus, Turiaso.

Vgl.
https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=121701

VG
Quinctilius
Dateianhänge
Turiaso1.jpg
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von quinctilius » So 15.08.21 23:01

Hallo
seit langem mal wieder ein Lugdunum I As mit
den typischen Einhieben. Diese Stücke
sind definitiv noch seltener als gegengestempelte Asse.
VG
Quinctilius
Dateianhänge
F8476987-40CE-44EA-877B-2784A72A481C.jpeg
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von quinctilius » Mo 16.08.21 07:12

…..ich bin mittlerweile übrigens zu einer anderen Interpretation dieses Phänomens gekommen:
Der Fundplatz Kalkriese wird ja neuerdings selbst von den dortigen Ausgräbern als Teil eines Römerlagers gedeutet:

https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de ... eutet.html

Die dort gefundene Gladiusscheide mit der geritzten
Inschrift LPA (Legio Prima Augusta) spricht für die Anwesenheit einer 1. Legion. Eine andere ist mit einem spanischen Denar des Augustus verziert.
Nun wurde 16 v. Chr. die Legio I (später Germanica)
aus Spanien an den Rhein verlegt. Sie kämpfte auch unter
Caecina 15 n. Chr. an den Pontes Longi.
Dort wurde nach Tacitus ein Römerlager von Germanen überrannt. Wenn wir die oben gezeigten Münzen aus Spanien mit den Einhieben betrachten, könnte man vermuten, das diese Sitte von spanischen Legionären an den Rhein gebracht wurde. Die Häufung in Kalkriese (50 %) wäre dann schlicht mit der Anwesenheit einer spanischen Legion zu erklären. Das Problem wäre dann nur, das die Varusschlacht in Kalkriese damit endgültig erledigt wäre.
Beweisen lässt sich meine Vermutung nicht, aber bei dem Themenkomplex Kalkriese gibt es ausschließlich Vermutungen, da reihe ich mich gerne ein 😊

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 512
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von Lucius Aelius » Do 19.08.21 21:06

Das ist interessant, was du da geschrieben hast mit dem nach Germanien gebrachten "spanischen Brauch". Obwohl ich sonst nichts weiter dazu sagen könnte.

Denn spontan fällt mir dazu Folgendes ein:
Auf der Suche nach einem Quietus-Antoninian kam mir ein Stück unter die Augen, das durch mehrere kleine tiefe Einhiebe am Kinn der Kaiserbüste gekennzeichnet war. Das Allererste, was mir damals dazu einfiel war, dass hier im Forum irgendwann mal ein Aureus des Gallienus gezeigt worden ist - ebenfalls Samosata(!), ebenfalls diese kleinen tiefen Einhiebe (allerdings auf der ganzen Münze verteilt!)
Als Zweites kam mir dann der Gedanke, ob diese Art von Einhiebe vielleicht typisch für die Gegend von Samosata - und nur für die Gegend von Samosata - wären.
Gruss
Lucius Aelius

Hansa
Beiträge: 241
Registriert: Mi 26.11.14 13:00
Wohnort: Gladbeck
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von Hansa » Sa 21.08.21 16:41

Das ist meiner Meinung nach nicht ganz richtig, Quintilius. Es ist keine Gladiusscheide auf der angeblich LPA steht und somit die Anwesenheit der Legio I in Kalkriese bestätigen könnte, sondern genaugenommen ein Mundblech einer Scheide. Die "Inschrift" - und ich setze sie bewusst in Anführungszeichen - ist ein krudes Gekritzel und wenn überhaupt nur mit ausgeprägter Phantasie als LPA zu sehen. So arbeiten Römer nicht - wie mein Goldschmied zu sagen pflegt. Ein Beweis für Kalkriese als Schauplatz der Germanicus-Feldzüge ist das auf keinen Fall. Dazu sprechen auch zu viele Argumente dagegen.
Dass der früher als Germanenwall bezeichnete Wall die Südbegrenzung eines Römerlagers für eine kleine (vielleicht sich nach schweren Verlusten letztmalig verschanzende) Truppe ist, ist nicht mehr umstritten. Wolfgang Schlüter schreibt dazu einen lesenswerten Aufsatz in der Festschrift zum 80sten von Wilhelm Dräger "Von Drusus bis Maximinus Thrax - Römer in Norddeutschland".
Gruß Hans

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von quinctilius » Do 26.08.21 08:13

….hier ist sie:

http://143.50.35.144/pages/aktuelles001.html

R. Wiegels liest jedenfalls Legio Prima Augusta
und es handelt sich um eine Besitzerinschrift,
die wurden halt nicht von Goldschmieden sondern
von Legionären angefertigt 😉

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10454
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 09.09.21 10:48

Oh je, da bewegen wir uns aber auf dünnem Eis.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Hansa
Beiträge: 241
Registriert: Mi 26.11.14 13:00
Wohnort: Gladbeck
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dolchhiebe auf Lug I Assen - Varusschlacht ???

Beitrag von Hansa » Di 14.09.21 22:01

Das mag er so sehen. Ich sehe da bestenfalls L PAX auf dem Gekritzel. Vielleicht sehnte sich der Legionär nach Frieden...:-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 0 Gäste