Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1441
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 822 Mal
Danksagung erhalten: 1271 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 31.07.23 16:07

Nicht nur die tolle Erhaltung samt dem seltenen Büstentyp, sondern auch die Reverslegende des alleinstehenden Designatus machen diesen Sesterzen zu etwas Besonderen 🤩
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lucius Aelius für den Beitrag:
kc (Mo 31.07.23 16:34)
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
kc
Beiträge: 4002
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 597 Mal
Danksagung erhalten: 849 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von kc » Mo 31.07.23 16:35

Finde diese Legende auch besonders, obwohl die nicht selten ist, aber die hat was..

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1441
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 822 Mal
Danksagung erhalten: 1271 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 09.08.23 08:57

Herkules war ein beliebter (Halb-)Gott der Römer. Der Grund dürfte in seinen 12 gemeisterten Aufgaben liegen. Nach Domitians Minerva-Affinität trat Herkules auf den Münzen deutlich in Erscheinung. Angefangen hat es mit Trajan (bspw. seine Denare 100/101 n.Chr.) und auch Hadrian folgte dem Beispiel (Denar des sitzenden Herkules). Bei Antoninus setzte sich der Trend verstärkt fort - hier erschien Herkules vor allem in einer erstaunlichen Vielzahl auf Medaillons/Konterniaten sowie ägyptischen Drachmen (allesamt sehr schön anzuschauen). Dass der "Philosophen"kaiser Marc Aurel dieser Tradition ebenfalls nicht abgeneigt schien beweist die Tatsache, dass er seinen Sohnn Commodus als Herkulesbaby ansah, der in der Wiege die Schlangen erwürgt (Marmorplastik); der trieb es später als "Herkules Romanus" auf die Spitze.

Hier ein As des Antoninus Pius (TR P XVIII) mit dem nackten Herkules, der sich mit der Rechten auf seine Olivenholzkeule stützt und hält in der Linken, über welcher das Löwenfell geworfen ist, Pfeil und Bogen.


20230803_201942.jpg
230602047bz_1.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lucius Aelius für den Beitrag (Insgesamt 5):
mike h (Mi 09.08.23 10:22) • Chippi (Mi 09.08.23 14:34) • kiko217 (Mi 09.08.23 15:19) • Pinneberg (Mi 23.08.23 00:18) • kc (Sa 03.02.24 15:09)
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5210
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 938 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » So 20.08.23 16:24

Einen Typ des Antoninus, dem ich ewig hinterher war, konnte ich endlich ersteigern. :)
Er stellt die Flucht des Aeneas aus dem brennenden Troja mit seinem Sohn Ascanius und seinem Vater Anchises dar.
Es ist die Variante mit dem ausgeschriebenen AVGVSTVS, der sonst immer als AVG abgekürzt ist. Ich konnte keine weitere Emission damit finden. BMC, RIC und Strack erklären nicht, warum das hier der Fall ist.
Die Münze wird in anbetracht ihrer Seltenheit und dieser Umschrift sicher schon damals etwas Besonderes gewesen sein. Vielleich eine "Sondermünze" mit Medailloncharakter?

Sesterz (140 - 144 n. Chr.)
Av.: ANTONINVS AVGVSTVS PIVS bel. Büste mit Aegis r.
Rv.: PP TR P COS III S C
Aeneas eilt nach r., an der Hand Ascanius, der ein Pedum trägt, auf den Schultern Anchises, der ein Kästchen hält
RIC 615 BMC 1264
Aeneas.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor antoninus1 für den Beitrag (Insgesamt 8):
andi89 (So 20.08.23 16:25) • mike h (So 20.08.23 16:36) • kc (So 20.08.23 17:52) • Arthur Schopenhauer (So 20.08.23 18:53) • Numis-Student (So 20.08.23 21:24) • Pinneberg (Mo 21.08.23 00:17) • Laurentius (Do 24.08.23 09:47) • kiko217 (Do 08.02.24 19:23)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5210
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 938 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Di 22.08.23 18:11

Nachtrag für den geneigten Antoninus-Sammler:
Ich habe diesen alten Beitrag im amerikanischen Forum wiedergefunden. Bei der Münze (stempelgleich) war ich damals der Unterbieter und es gab einen richtigen Stich, als sie im Forum vorgestellt wurde. Tja, 9 Jahre später ist die Wunde nun verheilt :)

https://www.forumancientcoins.com/board ... #msg603829

Interessant, was Curtis Clay u.a. dazu schrieb:

...A specimen that Gnecchi acquired from the Weber Sale of 1909, which should be today in Rome's Museo Nazionale, was struck on a broader flan than usual, and weighing 36.65g, dimensions which were apparently intentionally medallic. Illustrated in Gnecchi's Medaglioni Romani, pl. 160.1.

Das bestätigt noch einmal, dass diese Münzausgabe eine besondere war und vielleicht als Medaillon/Geschenk gedacht war.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor antoninus1 für den Beitrag:
Pinneberg (Mi 23.08.23 00:19)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Do 01.02.24 21:46

An dieser Stelle möchte ich einen Denar der Faustina I. vorzeigen, der mir beim Kauf ungewöhnlich erschien. Die Venus mit Schild war mir auch bisher nie bewusst aufgefallen, aber nach einer Recherche auf coinarchives ist dieser Typ weder selten noch teuer.

RIC 366a (common).

Schöne Grüße
MR
Dateianhänge
Diva_Faustina.jpg_AVGVSTA_Venus_victrix.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 6):
alex789 (Fr 02.02.24 08:02) • Chippi (Fr 02.02.24 14:00) • Perinawa (Fr 02.02.24 20:13) • harald (Sa 03.02.24 12:02) • kc (Sa 03.02.24 15:13) • kiko217 (Do 08.02.24 20:14)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2706
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 955 Mal
Danksagung erhalten: 1871 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Perinawa » Fr 02.02.24 20:20

Ganz selten geht mir mal ein Handschmeichler zum annehmbaren Preis ins Netz.

Sesterz - keine Auflagen - sanfte Schoko-Patina (ca. 60% Kakaoanteil) - keine Manipulationen jeglicher Art - schön rund - keine Starallüren - spricht für sich selbst.

So mag ich das halt...
8245_26911.jpg
Grüsse
Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Perinawa für den Beitrag (Insgesamt 5):
Arthur Schopenhauer (Fr 02.02.24 20:57) • Numis-Student (Fr 02.02.24 22:59) • kc (Sa 03.02.24 15:13) • aquensis (So 04.02.24 07:17) • Chippi (So 04.02.24 17:37)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 508
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von rosmoe » Sa 03.02.24 21:14

Perinawa hat geschrieben:
Fr 02.02.24 20:20
Ganz selten geht mir mal ein Handschmeichler zum annehmbaren Preis ins Netz.

Sesterz - keine Auflagen - sanfte Schoko-Patina (ca. 60% Kakaoanteil) - keine Manipulationen jeglicher Art - schön rund - keine Starallüren - spricht für sich selbst.

So mag ich das halt...

8245_26911.jpg

Grüsse
Rainer
Meiner Ansicht nach stark geglättet und rev. auch kleiner Schnitzereien. Sorry!
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1500
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von donolli » So 04.02.24 22:38

Kann sein, dass er etwas geglättet wurde, geschnitzt ist da aber ganz sicher nichts.


Grüße
Olli
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor donolli für den Beitrag:
Perinawa (Mo 05.02.24 11:55)
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

kiko217
Beiträge: 1229
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von kiko217 » Do 08.02.24 17:41

Was ich an Münzbörsen mag: es kommt immer anders, als man denkt. Hingefahren bin ich, um möglichst gute und seltene Denare aus der Republik zu bekommen, nach Hause gekommen bin ich aber mit nur einem schmuddeligen Denar, aber drei Sesterzen der Kaiserzeit.
Dieser hier ist einer, wie ich ihn mag: relativ klein (29 mm), aber dafür schwer (28,6 g). Dadurch liegt er gut in der Hand. Angenehme Tönung. Nichts Besonderes, aber nett.
Kosten: 130 €.

Schönen Abend noch

Kiko
Dateianhänge
AP Sesterz Salus.jpg
AP Sesterz Salus rv.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiko217 für den Beitrag (Insgesamt 7):
Arthur Schopenhauer (Do 08.02.24 18:30) • Chippi (Do 08.02.24 18:52) • mike h (Do 08.02.24 19:03) • hgwb (Do 08.02.24 20:16) • Numis-Student (Sa 10.02.24 15:21) • aquensis (So 11.02.24 11:19) • bajor69 (Mi 28.02.24 16:40)

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 314
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von alex789 » Di 27.02.24 16:51

Ich war dieses Wochenende recht erfolgreich und die ersten Stücke sind sogar schon eingetroffen. Savoca ist beim Versand absolut erstklassig, das muss ich mal loswerden.
Beginnen möchte ich mit folgendem Stück:
Es halt sich um einen Denar, der noch zu ihren Lebzeiten der Faustina geprägt wurde. Genauer gesagt 138-139 n. u. Z. anlässlich ihrer Erhebung zur Augusta.
Im Wesentlichen handelt es sich um RIC 327. Allerdings gibt es einen kleinen und einen größeren Grund, warum ich ihn als RIC 327 var. einordnen möchte.
Grund 1: Die Umschrift ist durchlaufend und nicht mit der „üblichen“ Trennung FAVSTINA AVG - ANTONINI AVG P P.
Grund 2: Auf der Rückseite legt Concordia den linken Ellenbogen auf eine Statuette; nicht wie sonst auf die Lehne oder ein Füllhorn. Das Füllhorn befindet sich hier unter dem Stuhl.
Ich konnte nur dieses weitere Exemplar bei bei acsearch finden: https://www.acsearch.info/search.html?id=180247
RIC online kennt diese Variante, wie gesagt, nicht.
Gekauft habe ich das Stück allerdings hauptsächlich, weil es mir richtig gut gefallen hat. Die Büste, die lange Umschrift, die Tönung und -manche mögen mit dem Kopf schütteln- der unperfekte Schrötling, der irgendwie gut zu dieser ehrlichen Haut passt.😊

Grüße
Alex

Faustina d. Ä.
Denar, Rom 138-139 n. u. Z.
Av. Drapierte Büste der Faustina n. r., mit hochgestecktem Haar, das zu einem Knoten gebunden ist.
Rv. Concordia, links sitzend, mit der rechten Hand eine patera haltend und mit dem linken Ellbogen auf einer links stehenden Statuette ruhend; ein Füllhorn unter dem Stuhl
RIC 327 var.
3,35g
Dateianhänge
IMG_2024-02-27-164121.jpeg
IMG_2024-02-27-164133.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alex789 für den Beitrag (Insgesamt 6):
aquensis (Di 27.02.24 18:10) • Numis-Student (Di 27.02.24 23:38) • Arthur Schopenhauer (Di 27.02.24 23:43) • Chippi (Mi 28.02.24 04:37) • kc (Mi 28.02.24 09:50) • bajor69 (Mi 28.02.24 16:40)

kiko217
Beiträge: 1229
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von kiko217 » Di 27.02.24 19:58

Ich kann das mit dem Schrötling gut nachvollziehen. Manchmal passt es einfach gut zum Rest. Ein schöner Kauf!

Kiko
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiko217 für den Beitrag:
alex789 (Mi 28.02.24 17:40)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Di 27.02.24 23:39

Ich bin ja ebenfalls der Meinung, dass solche Schrötlinge einer antiken Münze manchmal noch mehr Charakter verleihen.

Hätte ich mir auch in die Sammlung gelegt.

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
alex789 (Mi 28.02.24 17:40)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Mo 04.03.24 20:18

Und diesen "Antus Pius" habe ich mir ebenfalls noch am Sonntag gekauft..

Was mir sehr gut gefallen hat, war die lange dynastische Aufzählung T AEL HADR ANTONINVS, daher bin ich auch von einer Prägung aus seinen Anfangsjahren ausgegangen und war dann zuhause sehr erstaunt, dass der nach mehr einem Jahrzehnt an der Regierung geprägt wurde.
Dateianhänge
A_Pius_Denar.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 3):
Chippi (Mo 04.03.24 21:22) • kiko217 (Mo 04.03.24 22:23) • alex789 (Di 05.03.24 18:25)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

kiko217
Beiträge: 1229
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von kiko217 » Mo 04.03.24 22:24

Nicht ohne Grund hatte er den Beinamen „Pius“!

Kiko

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • As des Antoninus Pius - RIC-Nummer?
    von Chippi » » in Römer
    0 Antworten
    231 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • Bestimmungshilfe: geschnitzter Antoninus Pius
    von plutoanna66 » » in Römer
    11 Antworten
    415 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dictator perpetuus
  • Antoninus Pius: Bestimmungshilfe Provinz
    von antoninus1 » » in Römer
    4 Antworten
    496 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
  • Bestimmung einer Provinzprägung des Antoninus Pius
    von antoninus1 » » in Römer
    12 Antworten
    1071 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
  • Commodus, Marc Aurel oder Antoninus Pius??
    von Wienerl » » in Römer
    4 Antworten
    831 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wienerl

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast