Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10655
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von beachcomber » Di 26.07.11 17:29

absolut, und schätzungsweise nicht nur dir! :)
grüsse
frank

pertinax
Beiträge: 58
Registriert: So 19.06.11 16:58

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von pertinax » Fr 12.08.11 15:07

Hallo,
hier noch ein einigermaßen gutes As.

LG Pertinax :lol:

ANTONINUS PIUS

Reg.: 138 - 161 n. Chr.

---------------------------------------------------

Vs: ANTONINVS AVG PIVS
PP TRP COS IIII

Rs: Ohne Legende.
S - C
-----------------------------------------

Vs: Bloßer Kopf n.r.

Rs: Apollo steht n.l., hält Lyra
und Opferschale.
--------------------------------------------

RIC: 824b ( S ) III.

Im Feld:

Nom: AS

Dm: 26,81 mm

Gew: 9,99 gr.

Prägeort: Rom 145/161 n. Chr.
Dateianhänge
44 - av_850x840.jpg
44 - avbw_871x895.jpg
44 - rv_900x895.jpg
44 - rvbw_1040x1029.jpg

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1802
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 13.08.11 17:01

Hallo Pertinax!

Das ist ein Toller As, nix von einigermassen, grade diese Mittelbronzen sind ja oft nur in mässiger Erhaltung zu finden!

Ich konnte mir kürzlich auch wieder mal etwas schönes kaufen, was auch mit in diesen Thread gehört.
Da ich bei Imperialen Grossbronzen mit speziellen Rückseiten nicht wiederstehen kann hat es diesen Sesterzen zu mir verschlagen :)

Sestertius
OV: Laureated head to right.
Leg: ANTONINVS AVG PIVS PP TR P COS III
RV: Tiber reclining left, resting left hand on boat, holding reed in right hand and resting right arm on urn from which water flows.
Leg: TIBERIS
Ex: SC
Rome
RIC 642a

Viele Grüsse
Simon
Dateianhänge
Pius_Tiberis_Sestertius_Rome1.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"

pertinax
Beiträge: 58
Registriert: So 19.06.11 16:58

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von pertinax » Sa 13.08.11 18:34

Hallo JvP,

Glückwunsch zu diesem schönen Sesterz.

LG Pertinax :D

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von alexander20 » So 14.08.11 11:44

Sehr geehrte Sammlerkollegen,

der Therad heißt doch Antoninus Pius und seine Familie.
Da möchte ich Euch doch einen Denar vorstellen, der gleich zwei Familienmitglieder auf einem Stück präsentiert.
Ihr werdet sie sicher alle kennen, Faustina Junior, die jüngere TOCHTER des Antoninus Pius und Ehefrau des Marcus Aurelius.
Aud dem Avers sind zwei Kinder auf einem Pulvinar dargestellt. Eines davon ist wohl ihr Sohn , der spätere Kaiser Commodus, und damit ENKEL des Antoninus Pius.
Meiner Ansicht nach handelt es sich damit um einen sog. "dynastischen Denar", also ein Stück, das die Dynastie und deren Fortbestand primär dem Volk nahebringen soll. Wir kennen das dann auch sozsusagen in Perfektion bei der severischen Dynstie.


Alexander20
Dateianhänge
FaustinaAV.jpg
FaustinaAV.jpg (19.5 KiB) 882 mal betrachtet
FaustinaRv.jpg
FaustinaRv.jpg (19.63 KiB) 882 mal betrachtet

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Peter43 » So 14.08.11 11:55

Der Denar erinnert an die Geburt der Zwillinge Commodus und Antoninus, geboren 31.8.161

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von alexander20 » So 14.08.11 13:46

Hallo Peter 43,

danke für den Hinweis.
Na dann haben wir ja sogar 3 Familienmitglieder des Antoninus Pius auf einem Denar. Na wenn das keine dynastische Propaganda ist?
Ist bekannt , was aus dem Zwillingsbruder des Commodus wurde. Ich habe dazu in der Kürze nichts in meiner Literatur gefunden.


Alexander20

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Peter43 » So 14.08.11 14:02

Wikipedia: Der Zwillingsbruder des Commodus, Titus Aurelius Fulvus Antoninus, war als Vierjähriger gestorben.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Mithras » Di 23.08.11 16:08

zum Adoptiv- und Schwiegersohn von mir eine Münze mit mir offenen Fragezeichen:

vorläufig bestimmt als Sesterz des Marcus Aurelius, RIC 952 - richtig?
Stimmt die Zuordnung? Die Legende ist da auf der Vorderseite anders getrennt! ???
nur so gefunden: M ANTONINVS AVG - ARM PARTH MAX
auf meinem Stück fehlt leider ein Teil der Legende...
kann nur
..ANTONINVS - AVG.. lesen

siehe da als Vergleich mit üblicher Trennung auf AV:
http://www.acsearch.info/record.html?id=347734

LG
Mithras
Dateianhänge
Marcus_Aurelius_Sesterz_Victoria.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von quisquam » Di 23.08.11 17:13

Die Legendentrennung hat keinen Einfluss auf das RIC-Zitat. In Frage kommen RIC 952, Cohen 818 mit Rs-Legende TR POT XXII IMP IIII COS III und RIC 959, Cohen 819 mit TR POT XXII IMP V COS III. Es sieht aber tatsächlich mehr nach IMP IIII aus.

Die Vorderseitenlegende ist in beiden Fällen M ANTONINVS AVG ARM PARTH MAX.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Mithras » Di 23.08.11 17:58

quisquam hat geschrieben:... Es sieht aber tatsächlich mehr nach IMP IIII aus.

...
Grüße, Stefan
Ja, hab eben noch mal geschaut, ganz klar IMP IIII , Du hast Recht! :-)

Daaaanke für die Hilfe
und
LG
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Fr 26.08.11 12:55

Hier zeige ich einen Sesterz, der weniger durch seine Seltenheit oder spektakuläre Erhaltung beeindruckt als durch sein hohes Gewicht. Trotz seines für einen Sesterzen eher geringen Durchmessers von nur knapp 30 mm bringt er infolge seiner enormen Dicke von gut 5 mm volle 28,61 g auf die Waage. Es macht daher einfach Freude, ihn in die Hand zu nehmen und seine schiere Massigkeit auf sich wirken zu lassen.
ant pius sest salus.jpg
ANTONINUS PIUS 138 – 161
Æ Sesterz Rom 145 – 161
Av.: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P COS IIII - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: SALVS AVG S C - Salus nach links stehend; aus Patera in der Rechten Schlange fütternd, die sich von Altar erhebt; in der Linken auf Globus gestelltes Steuerruder
RIC 784; C. 718
30 mm / 28,61 g

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

antoninus1
Beiträge: 4090
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Sa 27.08.11 16:00

Heute kann ich euch eine sehr seltene und interessante Provinzprägung des Antoninus zeigen.

Eine Münze aus der Kolonie Olbasa in Pisidien.

Augustus gründete 6 v.Chr. mehrere Kolonien in Pisidien (Antiochia, Olbasa, Cremna und Comama) um Veteranen anzusiedeln.
Olbasa hieß Colonia Iulia Augusta Olbasenorum.

Diese Münze zeigt auf dem Avers Antoninus Pius mit der Umschrift IMPE ANTONINVS und auf dem Revers den Gründer Augustus mit der Umschrift AVGVSTVS OLBASENORVM.
Gewicht 8,30 g, Durchmesser 25mm.

Was könnte die Kolonie veranlasst haben, diese Münze zu prägen? Ein Jubiläum, da 144 n.Chr. 150 Jahre seit Gründung vergangen waren?

Ungewöhnlich finde auch, dass hier ein Kaiser einen Vorgänger abbilden lässt (bzw. es erlaubt), mit dem er eigentlich nichts direkt zu tun hat. Ich meine, es ist nicht sein direkter Vorgänger, als dessen legitimer Nachfolger er sich präsentieren muss und es ist auch kein Dynastiegründer, auf den sich der Herrscher berufen wollte.
Aber sicherlich war die Kolonie stolz auf ihren Gründer (andere Städte hatten immerhin Herakles und andere Kaliber als Gründer) und der Kaiser erlaubte ihr, das auch kundzutun.

Von Aulock (Die römische Kolonie Olbasa, Jahrbuch f. Numismatik und Geldgeschichte XXI, 1971, S. 181, Abb. 18) kannte nur 3 Münzen, alle auf Avers und Revers stempelgleich, genau so wie dieses. Das zeigt noch einmal die Seltenheit und sicher sehr kurze Prägedauer dieser Münze.

Was ich nebenbei sehr interessant finde: laut Sammlungszettelchen des Vorbesitzers stammt die Münze "Aus der Türkeifahrt 1962".
Tja, das waren noch Fahrten :)
Dateianhänge
Olbasa.jpg
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10289
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 27.08.11 16:18

SEHR hübsch und ungewöhnlich!

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » So 28.08.11 20:17

Als ich diesen Sesterz 1995 für DM 150 erwarb, hatte jemand die unschöne Abschürfung auf dem Porträt mit grüner Ölfarbe retuschiert. Das war für mich natürlich nicht akzeptabel, und deshalb habe ich den Zustand vor dem Eingriff behutsam wieder hergestellt. Ich hoffe doch, daß das Eure Billigung findet!
ant pius sest rogus.jpg
ANTONINUS PIUS 138 – 161
Æ Sesterz Rom nach seinem Tode
Av.: DIVVS ANTONINVS - Barhäuptige Büste rechts; auf der linken Schulter leicht drapiert
Rv.: CONSECRATIO S C (links und rechts im Feld) - Vierstufiger, mit Girlanden und Drapierungen verzierter Scheiterhaufen mit Quadriga auf der Spitze
RIC 1266 (Marcus Aurelius); C. 165
34 mm / 28,77 g

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24
  • Hilfe beim Erstkauf: Antoninus Pius, as Caesar, AV Aureus.
    von BlitzKraft » Fr 18.10.19 15:03 » in Römer
    17 Antworten
    2454 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 22.10.19 15:46
  • Unbekanntes Pius Revers
    von kijach » Di 03.09.19 12:48 » in Römer
    2 Antworten
    300 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 03.09.19 14:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste