Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Sa 20.04.13 22:49

Vielen Dank,

ich werd diese Zitat mal notieren.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Sa 04.05.13 16:53

Diesen eher seltenen Sesterz des Lucius Verus habe ich gerade bei eBay GB für € 44 brutto ersteigert.
l verus sest parthia.jpg
LUCIUS VERUS 161 – 169
Æ Sesterz Rom Aug. – Dez. 165
Av.: L VERVS AVG ARM PARTH MAX - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: TR POT V IMP III COS II S C - Parthia in Trauerhaltung nach links auf Schilden sitzend; Kopf in die Hand gestützt; vor ihr ein Tropaion, an dessen Fuß ein ovaler Schild lehnt
RIC 1430 (Marcus Aurelius); C. 191
Ø 26 - 30 mm / 23,71 g ; Stempelstellung 11 Uhr

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 04.05.13 21:29

Glückwunsch chinamul,

Diesen Typen kannte ich bisher nur von Marc Aurel.

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 05.05.13 11:30

Hallo Chinamul,

wirklich schönes Stück hast du da... könnt mir auch gefallen.

Da kann mein letzter Neuzugang zwar nicht mithalten, aber ich musste ihn mir unbedingt (nochmal) zulegen. Er war auch noch etwas günstiger als Deiner.
IMG_3734.JPG
IMG_3735.JPG
ANTONINUS AVG PI _ US PP TRP COS ??

APOLLINI AUGUSTO / SC

RIC 598

ca 31 x 32 mm, 23,8 g

Ich war zwar gezwungen, die instabile Patina zu stabilisieren, aber dadurch wurde das Erscheinungsbild nicht beeinträchtigt.

Gab es diesen Typ eigentlich nur unter einem Consulat...oder unter mehreren?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
der_Komtur
Beiträge: 61
Registriert: So 14.04.13 08:07

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von der_Komtur » So 05.05.13 12:49

mike h hat geschrieben:Ich war zwar gezwungen, die instabile Patina zu stabilisieren
Du meinst wohl zu entfernen, dein Stück ist doch von jeglicher Patina befreit

MfG

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4552
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von quisquam » So 05.05.13 14:27

Der Typ wurde in Bronze nur für A. Pius als COS III geprägt, RIC 598 ist die einzig mögliche Münze.

Für solche Fragen ist auch der alte Cohen sehr hilfreich.
http://www.inumis.com/ressources/rome/b ... /p276.html


Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 05.05.13 16:15

@ Komtur

man mag dir zugute halten, das es nicht das beste Foto ist...

ansonsten müsste man dir unterstellen, das du frei von Sachkenntnis wärest :wink:

Die Patina ist vollkommen unangetastet... nur am Rand ein wenig ausgebrochen. Sehr schön olivgrün.

Hallo Stefan,

vielen Dank für die Info. Ich hab das Stück nochmal (als COS III), aber nur den Kampmann als Nachschlagewerk.
Dort sind derlei Details leider nicht verzeichnet.

Ich wird mir im Laufe der Jahre wohl noch mehr Literatur zulegen

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
der_Komtur
Beiträge: 61
Registriert: So 14.04.13 08:07

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von der_Komtur » So 05.05.13 17:57

@mikeh

eine olivgrüne Patina ist auf deinen Fotos ja nun wirklich schwer auszumachen

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 05.05.13 18:36

@ Komtur

sorry
IMG_3734.JPG
IMG_3735.JPG
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1815
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von klausklage » Sa 01.06.13 00:18

http://www.ebay.de/itm/G-N-ROM-ANTONINU ... true&rt=nc

Den Typen kannte ich ja noch gar nicht, konnte ihn auch im Internet nicht finden. Im RIC scheint er nicht zu sein. Ist das eine offizielle Prägung oder eine hybride Stempelkombination? Den Bildern nach würde ich ehrlich gesagt an einen Guss denken, aber die Verkäufer scheinen ihn für echt zu halten.

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10448
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 01.06.13 00:27

1. Die Rückseite mit dem Faustina-Porträt, eingerahmt von S-C, läßt schon darauf schließen, daß es eine offizielle geplante Rückseite ist und nicht eine Spaßkombination von zwei Vorderseiten. Gesehen habe ich den Typ auch noch nie.
2. Cohen kennt zwar Sesterzen mit beiden Porträts, aber mit Faustinas früherer posthumer Legende und ohne SC.
3. Ich sehe auch keine Spuren einer sicheren Prägung, noch einer echten Alterung. Evtl. doch ein alter Guß, hergestellt, um Lücken in der Sammlung zu schließen?
4. Curtis' Urteil würde mich hier sehr interessieren.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4191
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Sa 01.06.13 12:55

Cohen 2 (RIC 1073) hat doch die Rs-Umschrift DIVA FAVSTINA.

Könnte es nicht eine Prägung sein, die zur gleichen Zeit wie die mit Mark Aurel auf dem Revers ausgegeben wurde?
Da gibt es ja Rückseiteninschriften wie AVRELIVS CAES AVG PII F COS S C.

Vielleicht hat man kurzzeitig mit S C geprägt und es dann aber weggelassen, wie die wenigen Stücke wie C. 2 zeigen?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10448
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 01.06.13 14:37

Natürlich möglich; seltsam ist dann aber, daß auf den Antoninus / Aurelius-Sesterzen das SC unter der Büste des Aurelius steht, hier jedoch zu den Seiten von Faustinas Büste. Da die Antoninus / Aurelius-Münzen ab 139 geprägt wurden (Aurelius COS DES und COS), würde ich - vorausgesetzt, die oben gezeigte Münze wäre zeitgleich entstanden - bei einer frühen Variante eine Legende für die lebende Faustina erwarten; stattdessen haben wir hier die spätere der posthumen Legenden.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von curtislclay » Sa 01.06.13 20:14

Offensichtlich modern in meinen Augen. Der Stil und die Oberflächen überzeugen nicht. Nach ihrem VOTA PVBLICA-Aureus (Hochzeit von Marcus mit Faustina II) war Diva Faustinas Vs.Legende im J. 145 noch DIVA AVG FAVSTINA.

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Invictus » Mo 03.06.13 10:03

Hier mal noch meine Antoninus-Ausbeute von letzter Woche:

Ein Denar auf sein 4. Congiarium anno 145 AD:
A1.JPG
A2.JPG
Interessamterweise hält hier Liberalitas - ich glaube einmalig bei diesem Münzmotiv - ein Vexillum.
Weiß einer von euch warum :?:

Nachtrag: Das vexillum steht für die Geldspende an die Truppen.
Zuletzt geändert von Invictus am Do 22.08.13 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    518 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24
  • Hilfe beim Erstkauf: Antoninus Pius, as Caesar, AV Aureus.
    von BlitzKraft » Fr 18.10.19 15:03 » in Römer
    17 Antworten
    2677 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 22.10.19 15:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste