Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Di 15.10.13 18:33

Zur Bekämpfung meiner aufgrund des Urlaubes entstandenen Entzugserscheinungen hab ich mir eben noch diesen Sesterzen eingefangen..

Er leidet zwar erheblich unter Korrosion, ist m.E. aber immer noch sammelwürdig.
IMG_4711.JPG
IMG_4712.JPG
Mal sehen, ob Ihr mit meiner Bestimmung einverstanden seid:

ANTONINUS AVG PIUS PP TRP
PAX AVG / COS IIII / SC

PAX steht nach links, setzt Waffen in Brand (Kamp. 35.209 / RIC 777)

28,5 x 30 mm, 21,6 g, 12 Uhr

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Andicz » Di 15.10.13 20:06

Grundsätzlich schon :)
Hier scheint es ja unterschiedliche Revers-Ausführungen zu geben.
Ist das S C im Feld oder im Abschnitt zu vermuten?
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Di 15.10.13 20:10

Hallo Andicz,

genau daher kommt meine Unsicherheit... ich weiss es nicht.

Ich begründe meine Bestimmung auf die Geste des "Anzündens mit der Fackel",

sowie auf den Hauch eines "COS" im linken Halbkreis.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Andicz » Di 15.10.13 20:23

Ich habe eben mal geschaut, und unter der RIC 777 gibt es ja einige Ausführungen. Auch die Platzierung von PAX AVG variiert.

Mal steht es geteilt:
http://www.acsearch.info/record.html?id=432156

Mal oberhalb im Feld:
http://www.acsearch.info/record.html?id=491532

Davon abhängig scheint das S C platziert zu sein.

Bei deinem Exemplar hätte ich das S C jetzt eher oben im Feld vermutet ...?!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Di 15.10.13 21:15

Hallo Andicz,

meines scheint zu keinem der von dir gezeigten zu passen.
Beachte die Fackel, die bei meinem Stück zwischen P / AX steht....

bei deinem oberen Link zwischen PA / X....

Daher vermute ich bei meinem Stück das SC ebenfalls im Abschnitt.

Dein unterer Link scheidet m.E. vollkommen aus:

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von curtislclay » Di 15.10.13 21:45

Im BM: 5 Exemplare mit S - C im Feld, zwei mit S C im Abschnitt.

Strack 986 beschreibt auch eine seltene Variante mit PAX AVG im Abschnitt und S - C im Feld.

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Andicz » Mi 16.10.13 09:14

Hallo und guten Morgen zusammen! Die Links waren auch nicht für eine genaue Übereinstimmung gedacht. Eher um zu zeigen, wie vielfältig die RIC 777 aufzutauchen scheint :)
Immer wieder toll, wie viele Details, Unterschiede und Variationen auf diesen alten Römern zu finden sind !!!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Limeswurm
Beiträge: 86
Registriert: Mi 09.10.13 09:19

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Limeswurm » Mi 16.10.13 09:42

Guten Tag

Ich vermute diese münze auch von Pius ist, eventuell barbarische Prägung. Hat schon jemand so eine gesehen?
Dateianhänge
P1080244.JPG
P1080243.JPG

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Mi 16.10.13 10:28

@ Andicz

aah... jetzt.... jaa

:wink:

Es freut mich jedenfalls, das ich unter der Vielzahl der " PAX " Prägungen eine RIC 777 erwischt habe, die ein wenig seltener ist, als die andere.

@ Limeswurm

Babarisch dürfte zutreffend sein. Ich würde jedoch mehr in Richtung Tetricus 1 tippen....

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Andicz » Mi 16.10.13 11:02

mike h hat geschrieben: Babarisch dürfte zutreffend sein. Ich würde jedoch mehr in Richtung Tetricus 1 tippen....
In die Richtung würde ich auch tendieren.

@ Martin:
Dein Sesterz ist jedenfalls ein schönes Stück! Dem tut auch die Korrosion keinen Abbruch!! :D
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Mi 16.10.13 12:42

Die Korrosion bleibt in diesem Falle auch drauf!

Der ist mit mechanischen Methoden nicht mehr beizukommen. Nur noch mit Elektrolyse.
Und dazu ist der Allgemeinzustand zu schlecht!

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Mi 16.10.13 13:32

Zum Sesterz Ant. Pius mit Pax:
Auch mein Exemplar dieses Stückes hat die Korrosion leider nicht verschont. Allerdings sind dennoch die Lesbarkeit der Legenden und erfreulich viele Details des Bildes erhalten geblieben.
a pius sest pax waffenhaufen.jpg
ANTONINUS PIUS 138 – 161
Æ Sesterz Rom 145 – 161
Av.: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: PAX - AVG (links und rechts im Feld) COS IIII S C (im Abschnitt) - Pax nach links stehend; in der Rechten brennende Fackel, mit der sie Waffenstapel links zu ihren Füßen entzündet, in der Linken Füllhorn
RIC 777; vgl. C. 594
29 - 30 mm / 27,11 g ; Stempelstellung 11h
1999 auf Börse für DM 200 gekauft.
Bemerkenswert erscheint mir die geringe Größe des S C im Abschnitt, was ein Hinweis darauf sein könnte, daß es auch bei Martins Stück dort gestanden hat. Für eine Stellung im Feld über dem PAX - AVG reicht wohl der Platz dort nicht aus.
Natürlich ist - trotz der nicht eindeutig feststellbaren Positionierung des S C - der Sesterz in meinen Augen sammelwürdig.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Mi 16.10.13 13:46

Hallo Chinamul

so auf den ersten Blick würde ich vermuten, das unsere beiden Stücke stempelgleich sind.
Deines ist natürlich erheblich besser....
Aber meines hab ich gestern für "nur" 4o € erstanden.
Ich werde mich nochmals nach einem SC im Abschnitt auf die Suche begeben.

Vielen Dank für dein Anschauungsmaterial

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Do 24.10.13 18:35

Dieser As der Faustina Mater bereitet mir Kopfzerbrechen. Im RIC sind ja nur verhältnismäßig wenige Mittelbronzen mit Av. DIVA FAVSTINA / Rv. AVGVSTA aufgeführt (genau 17 Stück), so daß die Bestimmung zunächst recht einfach erschien. Am nächsten kommt meinem Stück noch die Nr 1174 ("Ceres standing l., holding two torches"). Allerdings wird die Ceres dort als stehend beschrieben, während die Göttin auf meinem Stück eindeutig schreitet. Zudem ist der Gegenstand in ihrer Rechten nicht mit letzter Sicherheit als kurze Fackel identifizierbar, da auf keinem Vergleichsstück an der Fackel unten ein "fillet", also ein Schmuckband befestigt ist.
faust sen as ceres.jpg
Was habe ich da also für eine Münze? Hat vielleicht jemand ein passendes Literaturzitat?

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10448
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 24.10.13 18:39

Wohl Strack 1284: "Aeternitas (-Diana) gehend nach links mit wehendem Schleier und Kurz-Fackel". Sie hält also in beiden Händen die Zipfel des Schleiers, der sich hinter ihr hochbauscht.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    518 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24
  • Hilfe beim Erstkauf: Antoninus Pius, as Caesar, AV Aureus.
    von BlitzKraft » Fr 18.10.19 15:03 » in Römer
    17 Antworten
    2677 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 22.10.19 15:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast