Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

antoninus1
Beiträge: 4090
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Mo 27.01.14 22:03

Heute endlich eingetroffen, meine persönliche Münze des Jahres 2013 :)

Av.: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P COS III
Rv.: REX . QVADIS DATVS (SC)
25,15 g
RIC 620

Ein Stück mit klar lesbarer voller Legende und eher mehr zeigend, wie die wenigen anderen Exemplare (drei), die ich kenne. Nur das, was Antoninus dem Quadenkönig überreicht, das Diadem, ist wieder nicht klar zu erkennen, aber hier immerhin zu erahnen.

Hier wurde der Typ schon einmal gezeigt und erklärt:
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... is#p391713
Dateianhänge
Quaden.jpg
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Pscipio » Mo 27.01.14 22:17

Tolle Münze, nichts gemacht und schöne Details mit einer historisch spannenden Rückseite!
Nata vimpi curmi da.

antoninus1
Beiträge: 4090
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Mo 27.01.14 22:26

Danke, ich bin auch ganz sammlerglücklich.

Jetzt müsste nur noch ein Regenwunder geschehen, das würde gut dazu passen :)
Gruß,
antoninus1

siderit
Beiträge: 27
Registriert: Sa 25.01.14 14:57

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von siderit » Sa 01.02.14 12:18

Ich habe soeben auch einen Antoninus ergattert! Vielleicht könntet ihr mir was drüber erzählen? RIC? was besonderes?
VICT AVG cosIII; ANTONINUS TRP XXIIII
Dateianhänge
antoninus2.JPG
Antoninus1.JPG

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2933
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von drakenumi1 » Sa 01.02.14 12:30

Kein Antoninus P., sondern ein Marcus Aurelius (s. das "M" in der Vs.-Legende!)

Vs. M ANTONINVS AVG TR P XXIIII. Belorb. Kopf r.
Rs. VICT AVG COS III. Viktoria n. li. stehd. hält Kranz und Trophäe.

RIC 225; Seaby (RSC) 979
Im Reka Devnia - Fund gesamt 72 Stck. also keine Rarität, aber eine schöne Durchschnittserhaltung.
Grüße zum weekend von

drake
Zuletzt geändert von drakenumi1 am Sa 01.02.14 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13865
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1972 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Sa 01.02.14 12:31

Ich muss dich leider enttäuschen, es gibt mehrere Personen Namens Antoninus, und du hattest wohl auf einen Antoninus Pius spekuliert ? Es ist aber ein Marcus Aurelius...

MR

siderit
Beiträge: 27
Registriert: Sa 25.01.14 14:57

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von siderit » Sa 01.02.14 12:50

Gott sei Dank war er sozusagen umsonst! Sorry!

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1802
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von klausklage » Sa 01.02.14 12:58

Ist doch gut so, Münzen von Marc Aurel sind im Schnitt nach meiner Einschätzung etwas teurer als welche von Antoninus Pius. :wink:

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1266
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von quinctilius » So 16.02.14 16:24

diesen Sesterz des Marcus Aurelius habe ich mir gerade bei Vcoins gegönnt.


MARCUS AURELIUS. 161-180 AD. Æ Sestertius 21,63gm., 31 mm. Rome mint. Struck 170 AD. M ANTONINVS AVG TR P XXIIII, laureate head right / SALVTI AVG COS III, S-C across fields, Salus standing facing, head left, feeding out of patera snake coiled rising from an altar and holding scepter. RIC III 979; BMCRE 1376; Cohen 547.

Das Stück kommt aus Spanien. Wenn ich es richtig sehe, verdeckt der feine helle Fundbelag etwas das Portrait.
Ich denke man kann noch mehr Details herausholen.

VG
Quinctilius
Dateianhänge
Wi3B2GoBfKr9A7rFkbX6My4na8TYbj.jpg
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1266
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von quinctilius » So 16.02.14 16:26

..und war ausnahmsweise mal nicht überteuert..
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von areich » So 16.02.14 17:16

Für mich sieht das auf der Nase eher wie eine kleine Abplatzung in der Patina aus, die aber nicht störend ist.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1266
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von quinctilius » So 16.02.14 19:03

kann gut sein auf dem Rv. ist auch sowas, evtl. lass ich sie auch so, mal sehen :-)
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10655
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von beachcomber » Mo 17.02.14 14:12

quinctilius hat geschrieben:kann gut sein auf dem Rv. ist auch sowas, evtl. lass ich sie auch so, mal sehen :-)
stark zu empfehlen! :) aus eigener erfahrung weiss ich sehr gut, dass die entfernug der hellen sandpatina spaniens das ergebnis (fast) immer kontraproduktiv ist!
grüsse
frank

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1266
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von quinctilius » Mo 17.02.14 21:12

.....hast bestimmt recht, ich denk auch ich lass es lieber, sie ist schön genug :-)

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5841
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von justus » Di 18.02.14 07:07

beachcomber hat geschrieben:
quinctilius hat geschrieben:kann gut sein auf dem Rv. ist auch sowas, evtl. lass ich sie auch so, mal sehen :-)
stark zu empfehlen! :) aus eigener erfahrung weiss ich sehr gut, dass die entfernug der hellen sandpatina spaniens das ergebnis (fast) immer kontraproduktiv ist!
grüsse
frank
Tja, dem kann ich mit Bedauern nur zustimmen. Habe so erst kürzlich zwei Trierer Pelzchen mit Sandpatina aus Spanien vollkommen ruiniert. Aber vermutlich handelte es sich in diesem Falle auch um eine künstlich aufgebrachte Patina. :roll:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24
  • Hilfe beim Erstkauf: Antoninus Pius, as Caesar, AV Aureus.
    von BlitzKraft » Fr 18.10.19 15:03 » in Römer
    17 Antworten
    2454 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 22.10.19 15:46
  • Unbekanntes Pius Revers
    von kijach » Di 03.09.19 12:48 » in Römer
    2 Antworten
    300 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 03.09.19 14:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast