Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von emieg1 » Sa 09.05.15 22:21

Dies aber nur, um die Gesamtsituation ein wenig zu entschärfen, aber nicht, weil ich davon überzeugt bin!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3398
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von shanxi » Sa 09.05.15 22:24

Nachtreter !!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von emieg1 » Sa 09.05.15 22:27

Na gut, den Nachtreter geb' ich zu, aber ich kann halt nicht gegen meine Prinzipien verstossen, so sehr mir der Friede hier auch heilig ist.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10448
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 09.05.15 22:59

Ich habe den Faden hier längst verloren. Meint Ihr das ernst und muß ich moderieren, oder ist das nur ein Witz?
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3398
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von shanxi » Sa 09.05.15 23:03

völliger Ernst

wir sind kurz davor uns zu prügeln. :D

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von emieg1 » Sa 09.05.15 23:08

Homer J. Simpson hat geschrieben:Ich habe den Faden hier längst verloren. Meint Ihr das ernst und muß ich moderieren, oder ist das nur ein Witz?
Wieso das? 8O

Und was meinen wir ernst? Das ist doch alles in allem nur ein nettes Fachsimpeln. Sollten wir uns tatsächlich dabei prügelen, tun wir das so, dass ein Mod hier nicht einschreiten muss. :wink:

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Locnar » Sa 09.05.15 23:20

:D :D
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10448
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 09.05.15 23:45

Na, dann bin ich ja beruhigt. :-)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Katja » Sa 09.05.15 23:51

Huxley hats mal sehr schön formuliert, dass Tatsachen nicht damit aus der Welt geschafft werden, indem man sie ignoriert.
Und Tatsache ist nun mal meines Erachtens, dass die Buchstaben über dem Kopf nach oben – und bei den freien Bildstellen wieder nach unten springen.
Wenn man sich nicht damit auseinandersetzen kann oder will gerät eine ernstgemeinte Diskussion doch zur Farce.
Und dass das N nach dem V aufwärts springt ist doch eindeutig.
Und wohl logischerweise deshalb, weil der Fortunakopf im Weg war.
MfG
Unbenannt.jpg

Hansa
Beiträge: 241
Registriert: Mi 26.11.14 13:00
Wohnort: Gladbeck
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Hansa » So 10.05.15 00:10

@ Und wohl logischerweise deshalb, weil der Fortunakopf im Weg war.

Genau! Das ist sowas von offensichtlich, einfach logisch und sicher nicht diskutabel...
Grüsse Hans

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3398
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von shanxi » So 10.05.15 07:18

Diskutabel ist alles !!!

Der Legenschnitzer hat also seinem Kollegen, oben, wo der Kopf hinkommen soll, ein bischen mehr Platz gelassen. Nett von ihm.

Ausgereicht hat es aber nicht. Es war nur Platz für einen Quetschkopf.

Fazit: Ein Minikopf den keiner von euch erklären kann, ein Ruder dessen senkrechte Linie unter dem F unterbrochen ist, das aber durchgängig sein sollte wenn es schon vor der Schrift da war, und ein recht schwaches Indiz auf eurer Seite, das auch eine andere Erklärung zulässt.

So, und jetzt schreibe ich nichts mehr und überlasse euch das letzte Wort. Macht mich fertig. :twisted: :)

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4552
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von quisquam » So 10.05.15 09:49

Der Kopf könnte deshalb so "gequetscht" sein, weil sich der Motivschneider den Raum schlecht eingeteilt hatte und dem Legendenschneider noch genügend Raum für eine durchgehende Legende lassen musste.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Katja » So 10.05.15 10:56

Wenn der Anfangsbuchstabe F tatsächlich VOR dem Bild dagewesen sein sollte (was ich nachwievor nicht glaube) wäre es ein Leichtes gewesen, das Ruder so zu gravieren (schwarz eingezeichnet) dass es nicht in den Buchstaben hineinlief.
Dass das Ruder nun über die von Rainer erwähnte Hilfslinie hinausspringt mag daran gelegen haben, dass der Bildgraveur annahm, die Legende beginne erst über der Ruderpinne, der Buchstabengraveur hingegen sah den Platz für sich als zu beengt an und schnitt deshalb das F bereits ins Ruder hinein.
Letztendlich ist es jedoch wurscht.
Man kann problemlos schlaue Theorien (und ich schliesse mich dabei ausdrücklich nicht aus!) erstellen und am tatsächlichen Hergang von anno dazumal trotz Allem vorbeischlittern.
Und deshalb folge ich jetzt shanxi und werde zu diesem Thema nichts mehr schreiben :wink:
MfG
571_large_5112b89031c959d76161570d633dbd63.jpg

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5353
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 10.05.15 12:18

Moin Katja,

Ich schließe mich Deiner Sichtweise an....

Daher nun ein Ablenkungs-Dupondius zum Muttertag der Diva Faustina 8)
IMG_6042AR.JPG
11,7 g / ca. 26,5 g / 06.00h / Kamp. 36.60 / RIC 1199

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10689
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von beachcomber » So 10.05.15 13:24

nett, aber der farbe nach zu schliessen eindeutig ein as! :wink:
grüsse
frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    518 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24
  • Hilfe beim Erstkauf: Antoninus Pius, as Caesar, AV Aureus.
    von BlitzKraft » Fr 18.10.19 15:03 » in Römer
    17 Antworten
    2677 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 22.10.19 15:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste