Julisch-Claudische Dynastie

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von antinovs » Do 18.04.13 19:13

kc hat geschrieben:Dieses Kabinett-Portrait ist grade frisch reingekommen:

Nero As
Obv. NERO CAESAR AV-G GERM IMP, laureate head right
Rev. S C across fields, Victory flying left, holding shield inscribed SPQR
Mint: Rome, 65 A.D.

RIC 312


Beste Grüße
kc :D
sehr schoene muenze!

antinovs
LXVIII

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1792
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Julianus v. Pannonien » So 21.04.13 11:09

Kein Kabinett-, dafür aber ein umso interessanteres Stück, könnte ich kürzlich unter Nero einordnen.
Dieser Dupond zeigt auf der Rückseite die Märkte des Nero das Macellum Magnum auf dem Caelius.
Nero_Marcellum_Dup_Rome.jpg
Dupondius
OV: Radiate bust to right, globe
Leg: NERO CLAVD CAESAR AVG GER P M TR P IMP P
RV: Frontal view of the Macellum Magnum; in center, male figure standing left holding scepter.
Leg: MAG AVG / S C
Ex: -
Lugdunum
RIC 373
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von chinamul » So 21.04.13 11:59

Hier ein Link mit Details zum Macellum:
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... xen#p92245

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

kc
Beiträge: 3055
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von kc » Do 20.06.13 13:40

Und wieder eine Münze vom Letzten der Dynastie:

Obv. NERO CLAVD CAESAR AVG GER P M TR P IMP P P, laureate head right
Rev. ROMA S C, Roma seated left on cuirass, holding parazonium and Victory
Mint: Rome, 64-66 A.D.

35mm 27.6g

RIC 398
Dateianhänge
Nero Sesterz.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1792
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Do 20.06.13 14:32

Da hat wohl wer im Lotto gewonnen :lol:

Glückwunsch :wink:
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Invictus » Do 20.06.13 15:39

Eine prächtige Münze,
ebenfalls Glückwunsch!
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Invictus » Di 16.07.13 07:04

Hier ein weiterer Denar des Augustus, im RIC immerhin als R3 beschrieben:
geprägt: 19 v.Chr.
Prägestätte: vermutlich Colonoia Patricia (Hispania)
RIC 93, BMC 409
3,5 g / 18-20 mm

bloßer Kopf n.r. – sichelförmige Punze
CAESAR AVGVSTVS
aa.JPG
Die schwebende Siegesgöttin Victoria frontal, in ihren Händen hält sie einen goldenen Ehrenrundschild, auf dem in zwei Zeilen SENATVS POPVLVS QVE ROMANVM - CLIPEVM VIRTVTIS (Senat und Volk von Rom verleihen diesen Schild der Tapferkeit) steht. Der Kopf der Victoria ist durch die Punzierung auf der Gegenseite plattgedrückt.
ab.JPG
Nachtrag:
Dank der Hilfe von Münzfreunden des Münz-Board füge ich hier die Richtigstellung der Rückseitenbestimmung hinzu:
www.muenz-board.com/wbb/board6-antike...
Zuletzt geändert von Invictus am Do 07.11.13 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von chinamul » Fr 18.10.13 12:33

Auf Seite vier dieses Threads stellt Invictus einen Dupondius des Nero mit Wertzeichen II vor und macht dazu einige sehr interessante Bemerkungen.
Nach langem Suchen nach einem schönen Exemplar dieses Typs ist mir jetzt dieses Stück ins Netz gegangen, im Gegensatz zu dem Dupondius von Invictus eines mit Kopf links. In der Hand sieht die Münze makellos aus!
nero dup vict II.jpg
NERO 54 – 68
Æ Dupondius Lugdunum
Av.: NERO CLAVD CAESAR AVG GER P M TR P IMP P P - Belorbeerter Kopf links; an der Spitze des Halsabschnittes Globus
Rv.: VICTORIA AVGVSTI S C - Victoria nach links schreitend; in der Rechten Kranz, in der Linken geschulterter Palmzweig
Im Abschnitt Wertzeichen II
RIC 412; BMC 351; WCN 509
28 mm / 11,46 g ; Stempelstellung 6.30 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

antoninus1
Beiträge: 3910
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von antoninus1 » Fr 18.10.13 13:15

Eine sehr schöne Münze, prima :)

Ein richtig schöner Nero fehlt mir noch. Das ist etwas, was ich immer aufschiebe. Kommt Zeit, kommt Nero.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von chinamul » Fr 18.10.13 14:31

Das ist die richtige Einstellung zu Münzen, die einem noch fehlen!
Um Dich noch ein bißchen mehr zu animieren, zeige ich Dir hier noch einen weiteren Nero. Er ist gar nicht einmal besonders gut erhalten, wirkt aber wegen seiner interessanten Patina dennoch sehr attraktiv. Er hat mich 2012 bei eBay Spanien gerade mal 48 Euro brutto gekostet.
nero dup lugd secvritas.jpg
NERO 54 – 68
Æ Dupondius Lugdunum 66 – 68
Av.: IMP NERO CAESAR AVG P MAX TR P P P - Belorbeerter Kopf links (an Spitze des Halsabschnittes Kugel = Lugdunum)
Rv.: SECVRITAS AVGVSTI S C - Securitas auf Stuhl mit hoher Rückenlehne nach rechts sitzend; rechter Ellbogen auf Stuhllehne, Kopf in Rechte gestützt; Kurzzepter in der Linken; vor ihr brennender Altar, an dem Fackel lehnt
RIC 519
29 mm / 12,88 g ; Stempelstellung 6 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von ga77 » Fr 18.10.13 23:57

Sehr schöne Stücke, gefallen mir ganz gut, vorallem der erste Nero!

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 603
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von chevalier » Sa 19.10.13 05:44

ga77 hat geschrieben:Sehr schöne Stücke, gefallen mir ganz gut, vorallem der erste Nero!
Na ja. Im Gegensatz zum zweiten Nero scheint der erste, wie man um die Legenden herum erkennen kann, in den Feldern geglättet zu sein. Aber wem das nichts ausmacht ... :wink:

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von chinamul » Sa 19.10.13 10:55

Es ist schon bemerkenswert, wie manche scharfen Augen auf Fotos Dinge erkennen, die mir sogar unter der Stereolupe verborgen geblieben sind. Aber was ich anhand des mir vorliegenden Stückes bei gründlicher Prüfung nicht feststelle, kann mir selbstverständlich auch nichts ausmachen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von ga77 » Sa 19.10.13 19:35

Eine schöne Patina machts möglich! ;)

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
Lonsdale
Beiträge: 24
Registriert: Mi 19.10.05 20:33

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Lonsdale » Mi 06.11.13 15:51

As (10,15 g.), 65 n. Chr. Mzst. Rom.

Vs: NERO CAESAR AVG GERM IMP
Kopf mit Lorbeerkranz n. r.

Rs: PACE P R VBIQ PARTA IANVM CLVSIT / S – C
Front des Janustempels mit der Tür r.

von UBS angeboten und in acsearch dokumentiert: RIC 306; C. 172; BMC 227;
meiner Meinung ist es: RIC 307; BMC 228; C. 172

Die abgebildete Münze stammt aus der legendären Sammlung von Franz Trau. Am 22.05.1935 wurde sie durch den Auktionator Adolph Hess Nachf., Frankfurt a.M. als Lot 452 versteigert. Nach 73 Jahren am 09.09.2008 wurde sie erneut von UBS (Auktion 78, Lot 1500) angeboten und von mir erworben.

Gruß
lonsdale
Dateianhänge
comp_Zwischenablage.jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste