Julisch-Claudische Dynastie

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von areich » So 07.12.14 16:56

Hier gibt's kein Rätsel, lies doch einfach, was Justus geschrieben hat.
Hier mal Justus' Beitrag und die Übersetzung in Leichte Sprache. (http://de.wikipedia.org/wiki/Leichte_Sprache)

>WRL Replikat ?

Hast Du ein WRL Replikat gegen diese Münze getauscht?

>Schönes Stück und vor allem mit natürlicher Tönung! Daumen hoch ... :wink:

Die Münze ist schön. Sie hat eine natürliche Tönung.

Hätte nicht gedacht, daß ich mich mal auf Justus' Seite schlagen muss aber so schwer war das wirklich nicht zu verstehen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4922
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » So 07.12.14 17:33

Ok... jetzt hab ich deine Deutung verstanden.

Aber Justus Beitrag ist halt nicht eindeutig. Man kann ihn so ... oder so verstehen.

Denn auch ein Replikat kann schön sein und eine natürliche Tönung haben.

Zur Zinnmünze: Sie ist nicht gekennzeichnet. Ich weiß halt nur, das sie falsch ist.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5681
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von justus » So 07.12.14 18:40

Andicz hat geschrieben:Ich glaube, es war eher die Frage, ob die ersetzte Kopie ein WRL Replikat war. So hab ich's verstanden! :)
Genauso ist es. Danke an Andicz für die Richtigstellung. :wink: War mir nicht bewußt, dass meine Formulierungen missverständlich sein könnten. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4922
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » So 07.12.14 21:08

Vielen Dank für Eure Bemühungen.

Zu meiner "Verteidigung" möchte ich anführen, das ich Baujahr 58 bin..... da gehörte "Leichte Sprache" nicht zum Lehrplan :oops:

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5681
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von justus » Mo 08.12.14 03:23

Und zu meiner "Verteidigung" möchte ich folgenden Link anführen: http://www.vds-ev.de/bekanntemitglieder

P.S. Womit ich mich öffentlich dazu bekenne (denglisch: oute). :lol:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4922
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » Sa 14.03.15 18:41

Hallo Justus,

ich bekenne ebenfalls... :wink:

In Ermangelung von Neuzugängen hab ich nochmal in meinen "Altbeständen" gewühlt und diesen Münzmeister-As gefunden, den ich vor wenigen Jahren für 3,5 € erstehen konnte

Augustus (Nach 27 v. Chr - 14 n. Chr)

AV: CAESAR AVGUST PONT MAX TRIBUNIC POT / Portrait nach rechts / Gegenstempel AVG von Tiberius?

RV: M MAECILIVS TULLUS III VIR AAA FF um SC

4,8 g / 25,5 x 27 mm / 05.00h
IMG_5946.JPG
IMG_5947.JPG
Besonders gefällt mir, das der Gegenstempel noch soviel vom Portrait übriglässt.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5681
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von justus » Sa 14.03.15 21:43

Hallo Martin, schönes Stück in relativ guter Erhaltung, was für diesen Münztypus seltener vorkommt. Bin selbst ein begeisterter Sammler augusteischer Münzmeisterasses, auch wenn ich nur rund ein halbes Dutzend mein eigen nennen kann. :wink:

Siehe z. B. hier - http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... es#p425341
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4922
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » So 15.03.15 13:53

Hallo Justus,

Danke für den Hinweis auf das Spezialthema. Das hatte ich nicht gefunden.

Martin

PS: Ich hab auch nur eine Handvoll, meist in miserabler Erhaltung
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4922
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » So 29.03.15 16:18

Dieser Dupondius ist zwar schon ziemlich abgenudelt, gefällt mir aber trotzdem ziemlich gut, da er nicht so stark korrodiert ist, und einwandfrei zu bestimmen.
IMG_5976.JPG
IMG_5977.JPG
Germanicus Caesar

SIGNIS RECEPT DEVICTIS GERM / SC

10,5 g / 29,5 mm

Er ist deutlich hübscher, als mein erstes Exemplar dieses Typs.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5681
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von justus » So 29.03.15 19:22

Hallo Martin, eine "Germanensieg"-Bronze ist immer eine absolute Rarität, egal in welcher Erhaltung. Vor allem da wohl die wenigsten unter uns überhaupt einen in der Sammlung haben. In meiner Sammlung wäre daher immer ein Platz frei für solch ein Stück. Gratuliere dazu! :!:

P.S. Darf man fragen, was du dafür anlegen musstest? PN?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4922
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » Do 09.04.15 20:47

IMP D CAES DIVI VESP F AVG PM TR P (IV) COS VII ??

CERES AUGUST / SC

:::::::::

Ooops, falsches Thema! Daher gelöscht.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4922
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » Fr 17.04.15 17:44

Zum Ausgleich jetzt ein Dupondius, der hier richtig untergebracht ist.

Leider auch nicht die beste Erhaltung. Er hat mich drei Abende intensiv beschäftigt.

IMP NERO CAESAR AVG P MAX TR P II

SECURITAS AUGUSTI / SC (Securitas sitzt mit Zepter nach rechts, vor ihr ein ???Tisch?? brennender Altar??)

12,1 g, ca 28,5 mm / 06.00h / vermutlich Lugdunum
IMG_6016.JPG
IMG_6017.JPG
Leider gibt es diesen Typ im Kampmann 1 Auflage garnicht. (nur als Sesterz) Ist das in der 2.Auflage korrigiert? Hat jemand ein Zitat für mich?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 163
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von norbert » Fr 17.04.15 19:06

Guckst du hier: (519)

http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).ner.519

mit MAX TR PPP
Mit den besten Grüßen

Norbert
Galerie"Einige Münzen der Republik"

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5681
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von justus » Fr 17.04.15 19:09

Hi Martin, es dürfte sich vermutlich um einen girlandengeschmückten, brennenden Altar handeln. Schau mal unter folgendem Link nach ----->
http://www.romanatic.com/search.html?al ... ge=de&sf=0 bzw. http://www.romanatic.com/image-973

Die Averslegende lautet vermutlich " IMP NERO CAESAR AVG P MAX TR P P P". :!:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von quisquam » Sa 18.04.15 00:27

Es ist RIC 597, WCN 533.

Den Typ gibt es nur als Dupondius. Dieser Fehler ist auch in der aktuellen Auflage des Kampmann nicht korrigiert,wie praktisch alle alten Fehler.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste