Julisch-Claudische Dynastie

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4931
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » Sa 11.11.17 17:10

Hallo Mynter

ich kann auch nur positives entdecken.
Meinen Glückwunsch!

Ich hab die Numismata diesmal u.a. dazu genutzt, meine Sammlung etwas aufzuhübschen.

Endlich kann ich meinen CONSTANTIAE-Trümmer durch ein ansehnliches Stück ersetzen!
Kamp0012.021AR01.JPG
Und der andere geht in die Schrott-Kiste ;-)

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von gallienvs » Sa 11.11.17 17:24

Glückwunsch Martin, und nette grüne Patina. :)
gruß eric

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4931
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » Sa 11.11.17 18:49

Hallo Eric

freut mich, das er Dir genauso gefällt, wie mir. Ich musste auch nicht allzuviel Zeit in die Aufbereitung stecken. Der war schon recht gut.

Ich hab allerdings lange nach Ihm Ausschau halten müssen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

kiko217
Beiträge: 574
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von kiko217 » So 12.11.17 11:32

Moin,

die Persönlichkeit des Tiberius interessiert mich mehr als die anderer Kaiser. Leider ist die Münzvielfalt unter diesem Regenten ja nicht so sehr ausgeprägt. Deshalb freut es mich, euch einen frisch erworbenen Dupondius präsentieren zu können!

Schönen Sonntag noch

Kiko

Gewicht: 12,99 g
Dateianhänge
P1120557.JPG
P1120556.JPG

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 347
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Lucius Aelius » Do 16.11.17 15:53

Ein sehr schöner Dupondius! Da fällt die VS-Dezentrierung gar nicht so sehr ins Gewicht wie ich finde.
Glückwunsch!

kiko217
Beiträge: 574
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von kiko217 » Fr 17.11.17 14:47

Schön, dass er dir gefällt. Ich find ihn auch seltener als die Orbiana, die ich gleichzeitig gezeigt habe.
Die Dezentrierung ist natürlich ein Mangel. Aber einer, der mir nicht so viel ausmacht; mich interessieren in der Regel eher die Rückseiten. Wahrscheinlich bin ich dadurch überhaupt erst an das Stück gekommen, denn so ein Dupondius ist schon einigermaßen teuer.

Schönes Wochenende

Kiko

Buca
Beiträge: 28
Registriert: So 04.12.16 18:47

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Buca » So 31.12.17 20:50

Hallo miteinander,

nicht gut erhalten, aber wohl sehr selten:

Gaius Caesar, Amphipolis
Gewicht: 4,25 g
Durchmesser: 19 mm

Caesar, gest. 4 n. Chr.
AE, Vs.: ΓΑΙΟΣ ΚΑΙΣΑΡ, Kopf r. Rs.: ΑΜΦΙΠΟΛΕΙΤΩΝ Reiterstandbild n. r. (aber nur sehr schlecht erhalten).

Ich halte diese leider schlecht erhaltene Münze für zeigenswert, da sie äußerst selten ist (auf acsearch fand ich einen Treffer und dort wurde sie als unpubliziert bezeichnet). Außerdem hatte der Stempelschneider meiner Meinung nach (für eine Provinbronze) gutes Können. :angel:

Schöne Grüße
Buca
Dateianhänge
Gaius Caesar Vorderseite komprimiert.JPG
Gaius Caesar Rückseite komprimiert.JPG

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von curtislclay » So 31.12.17 21:56

Anscheinend aus Tripolis, Lydien, RPC 3048 (5 Exemplare),
Vs. wie du beschreibst,
Rs. TPI - ΠOΛEITΩN oben und rechts, AΠOΛΛΩNIOΣ / ANΔPONEIKOY links, Reiter mit Doppelaxt auf Pferd nach rechts, unten Meander-Muster.

Sicher selten und interessant, und meiner Meinung nach auch akzeptabel erhalten!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4931
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » So 18.02.18 16:38

Wieder eine Lücke geschlossen...

Diesmal nicht als Kopie:
Kamp0006.005AR01.JPG
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 347
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 19.02.18 10:26

Hallo!
Der Ölbaumzweig auf der Rückseite erscheint mir ungewöhnlich grobschlächtig geschnitten für diese frühe Kaiserzeit.
Könnte es sein, dass die Münze nachbearbeitet oder gar ein Paduaner ist?
Das Münzmetall sieht aber nach Messing aus, wie das durchschimmernde Metall auf der RS bei IMP und dem Globus erkennen lässt.
Und noch eine Frage:
Welcher Münzstätte ist das Stück (wenn antik) zuzuordnen? Rom, Gallien oder Hispanien?

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4931
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » Mo 19.02.18 15:58

Hallo Lucius,

Das Münzmetall ist eindeutig Messing.
Das das Stück ein Paduaner ist, möchte ich ausschließen, das das Erscheinungsbild von Korrosion und Patina doch sehr antik ist.

Und man hat mir hier eingebläut, das man eine naturidentische Patina nicht künstlich erzeugen kann.

Welcher Münzstätte das Stück zuzuordnen ist, kann ich leider nicht sagen

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4931
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » Di 20.02.18 18:21

Mit diesem Stück hatte ich so meine Probleme.

Gekauft habe ich diesen Dupondius mit folgender Bestimmung:

RIC 231, Legende 2 (TI CAESAR AUGUST F IMPERAT V), Büste a (Blosser Kopf nach rechts)
Kamp0002.102AR01.JPG
Bei der Nachkontrolle hab ich dann gesehen, das RIC 231 ein Sesterz ist.

Ich hoffe das meine Bestimmung jetzt zutreffend ist.

Interessant ist vielleicht noch, das es sich um eine Fundmünze aus NIDA handelt (Frankfurt-Heddenheim)


Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 618
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Pinneberg » Di 20.02.18 18:44

Interessantes Stück! Verkauft die Quelle noch mehr Münzen aus diesem Fundort?

MfG

Pinneberh
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4931
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » Di 20.02.18 18:54

Kann ich nicht sagen. In Konz habe ich nicht mehr gesehen.

Aber du kannst ja mal bei Plesa in Frankfurt nachfragen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 618
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Pinneberg » Di 20.02.18 18:56

Alles klar, danke!
Grüße, Pinneberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast