Julisch-Claudische Dynastie

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 484
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von jschmit » Fr 18.06.21 18:31

Letzte Frage ;-)

Gerade gesehen, dass die aus der Vitangelo Kollektion stammt. Darüber finde ich nichts, nur gefühlt 1000 Münzen die aus dieser Kollektion stammen. Sagt das irgendjemandem was?

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3398
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von shanxi » Fr 18.06.21 18:35

jschmit hat geschrieben:
Fr 18.06.21 18:27
Bis auf eine waren alle noch abgenudelter.
Noch zwei

http://numismatics.org/ocre/id/ric.2.ner.135

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 484
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von jschmit » Fr 18.06.21 18:40

shanxi hat geschrieben:
Fr 18.06.21 18:35
jschmit hat geschrieben:
Fr 18.06.21 18:27
Bis auf eine waren alle noch abgenudelter.
Noch zwei

http://numismatics.org/ocre/id/ric.2.ner.135
Ja gut, die stehen ja nicht zum Verkauf ;-) ob es jetzt 6 oder 8 sind ist mir auch wurscht, ich bin eher auf Erklärungen gespannt ;-)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 484
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von jschmit » Do 08.07.21 20:39

Auch hier dann ein weiterer Neuerwerb. Eine Provinzbronze mit den Portraits von Caligula und seiner Großmutter.

Caligula, with Antonia II (grandmother of Caligula), Æ 21mm of Thessalonica, Macedon. AD 37-41. Γ [KAIΣAP ΣΕΒΑΣ]ΤΟΣ θEΣΣAΛONIKEΩN, laureate head of Caligula to left / ΑΝΤΩΝΙΑ ΣΕΒΑΣΤΗ, veiled head of Antonia II to left, wearing stephane. RPC I -, cf. 1574-1575; Hirsch 289, lot 671. 8.67g, 21mm, 6h.
(Extremely rare, not listed in RPC and perhaps the second known example)

Lg,

Joel
Dateianhänge
caligula_copy_568x274.jpg

kc
Beiträge: 3147
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von kc » Sa 10.07.21 20:12

Wow, das scheint eine echte Rarität zu sein. Die Variante der Averslegende mit voll ausgeschriebenem Praenomen des Kaisers ist sehr ungewöhnlich ..guter Fang :)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 484
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von jschmit » Sa 10.07.21 20:47

Ich sehe einen Experten vor mir.. ;-)
Danke!

kc
Beiträge: 3147
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von kc » Sa 10.07.21 21:02

Gerne, für weitere Fragen schreibe mir ne PN ;D
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 484
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von jschmit » Di 13.07.21 11:02

Die Bronze ist mittlerweile im RPC gelistet und damit ein platecoin :-D https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/1/1575A

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4191
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von antoninus1 » Di 13.07.21 16:33

Und was für ein stilistischer Unterschied zu der zweiten abgebildeten Münze :)
Wenn man bei der zweiten überhaupt von Stil sprechen kann :roll:
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 484
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von jschmit » Di 13.07.21 17:57

antoninus1 hat geschrieben:
Di 13.07.21 16:33
Und was für ein stilistischer Unterschied zu der zweiten abgebildeten Münze :)
Wenn man bei der zweiten überhaupt von Stil sprechen kann :roll:
Ja die zweite ist jetzt nicht zwingend die große Konkurrenz.. ;-) aber toll wie unkompliziert das bei RPC geht :-)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10448
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 27.07.21 00:36

Heute habe ich mal was Nettes (finde ich) herzuzeigen. Bei einer Auktion kürzlich konnte ich den gleichen Denartyp von Augustus und Tiberius erwerben - das geht nur mit dem Quadriga-Denar, Augustus' letztem und Tiberius' erstem Denar aus Lugdunum. Hier allerdings aus Tiberius' zweitem Jahr (TRP XVII). RIC² Augustus 222 und Tiberius 4, 3,49 bzw. 3,70 g, Stempelachsen 5 Uhr und 2 Uhr.

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
5339.jpg
5341.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2509
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Mynter » Di 27.07.21 12:20

Ein sehr interessantes Pärchen !
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5352
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von mike h » Di 27.07.21 18:35

Hallo Homer,
Glückwunsch zu dem Pärchen.

Dann muß ich ja nach dem Augustus nochmal Ausschau halten...

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10448
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 21.08.21 23:15

Dieser hybride Denar (Vs. Tiberius, Rs. Augustus) ist heute auf Iii-Bäh versteigert worden. 17,5 mm, 3,16 g.
Verkauft wurde er (nicht an mich) als "barbarische Imitation".
Daß hier Barbaren am Werk waren, leuchtet mir ein. Ich bin mir nur nicht sicher, ob es Barbaren des 1.Jh. waren, oder welche aus dem 21.Jh.
Was meint Ihr?

Homer
Dateianhänge
lanz-tiberius-3,16g-446€-a.jpg
lanz-tiberius-3,16g-446€-b.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 510
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Lucius Aelius » So 22.08.21 13:18

Für mich siehst weder nach dem einen noch dem anderen aus. Der Unterstempel (Avers) scheint der stadtrömischen Werkstatt zu entstammen - oder eine offizielle officina hat von einer stadtrömischen Vorlage nachgeschnitten. Lugdunum war nicht Vorlage.
Sollte das Altersportrait sein, damit wäre Prägezeit 35/37 n.Chr.
Interessantes Stück, wenn meine Überlegungen zutreffen.
Gruss
Lucius Aelius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast