Frauen auf römischen Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von Marcus Aurelius » So 09.03.14 22:53

nummis durensis hat geschrieben:Das Revers gibt's nur im Laodicea-ad-Mare-style :wink:
Der Stil ist mit ein wenig Übung aber auch leicht zu erkennen; vergleiche mal insbesondere die Drapierung mit den stadtrömischen Ausgaben.

Verstehe, werde ich machen. Danke sehr für die Aufklärung.

Gruß

Marco Aurelio
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von chinamul » Mi 23.04.14 13:30

Nach langem Warten glückte mir im vergangenen Jahr der Erwerb eines sehr gewichtigen Sesterzen der Diva Paulina. Die Oberfläche der Münze, besonders die der Vorderseite, erscheint in Wirklichkeit weit weniger körnig, als der Scan es suggeriert.
paulina sest consecr.jpg
PAULINA (Maximini I Thracis; gest. 236)
Æ Sesterz Rom nach ihrem Tode
Av.: DIVA PAVLINA - Verschleierte und drapierte Büste rechts
Rv.: CONSECRATIO S C - Paulina mit erhobener Rechter und Zepter in der Linken nach links auf nach rechts fliegendem Pfau sitzend, der sie in den Himmel trägt
RIC 3; C. 3
Ø 30 - 33 mm / 26,75 g ; Stempelstellung 1 h

Ich konnte das Stück 2013 bei eBay Österreich für 186 Euro brutto ersteigern, was mir ein recht passabler Preis gewesen zu sein scheint.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9874
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 23.04.14 14:20

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für so eine nicht supertolle, aber dafür grundehrliche Münze. Prima!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von ga77 » Mi 23.04.14 16:28

Ja, da kann man nicht meckern :) Ein feines Stück!

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 828
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von bajor69 » Do 10.07.14 10:35

Ich habe mir wieder einmal eine Dame in meine Sammlung gelegt, eine Salonina, was aber nicht heißt, dass ich noch keine Münze von dieser Dame habe. Hier aber konnte ich nicht wiederstehen und musste einfach zuschlagen. Die detaillierte Darstellung des Revers hat es mir einfach angetan.
Antoninian der SALONINA / Drap. Büste auf Mondsichel n.r. / SALONINA AVG
Juno steht n.l. hält Opferschale und Zepter / IVNO REGINA / RIC 28ff / Ø23m/m / 3,89g
Antiochia oder Rom?
Servus Wolle
Dateianhänge
Salonina 2.jpg
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4048
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von richard55-47 » Do 10.07.14 10:50

Sieht mir aus wie Göbl 1593c (Antiochia, 14 Exemplare)
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von beachcomber » Do 10.07.14 13:05

richard55-47 hat geschrieben:Sieht mir aus wie Göbl 1593c (Antiochia, 14 Exemplare)
so ist es! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 828
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von bajor69 » Do 10.07.14 13:39

Danke Richard und Frank, dann herrscht jetzt wieder Klarheit in meinen Unterlagen. :D Ist schon geändert.
Servus Wolle
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von emieg1 » Sa 19.07.14 14:57

Um das Sommerloch ein wenig zu füllen, zeige ich meine neueste Erwerbung. Nichts spektakuläres, aber ein hübsches Portraitstück der jungen Lucilla; die perfekte Zentrierung und die feine Tönung machen die Abnützung der erhabenen Stellen wieder wett, so dass mir das Münzlein einen Fuffi wert war. :D

Lucilla
Denar
Rom, 163/164 n.Chr.
Av.: LVCILLAE AVG ANTONINI AVG F - drapierte Büste n.r.
Rev.: CONCORDIA - Concordia thront n. l. mit Patera, l. Ellbogen auf Spes-Statuette gestützt, unter dem Thron Füllhorn.
3,47 Gramm, Stempelstellung ca. 6 h
RIC 757, Cohen 6
concordia_I_av.jpg
concordia_I_rev.jpg

Die 'Eckdaten' des Prägezeitraumes der Münzen für Plautilla ist umstritten. Geboren wurde sie 149/150 n.Chr. und bereits im Jahre 161 n.Chr. mit Lucius Verus verlobt, den sie dann vier Jahre später heiratete.

Die Prägungen lassen sich anhand der Avers-Legenden in zwei Gruppen unterteilen: Die frühen Ausgaben besitzen eine lange Umschrift mit Angabe der Filiation: LVCILLAE AVG ANTONINI AVG F bzw. LVCILLAE M ANTONINI AVG F. Neben der Aussage über die familiäre Abstammung weist die dativische Form auf ein relativ frühes Prägedatum hin. Die anschließend geprägte zweite Gruppe trägt eine kurze Averslegende im Nominativ: LVCILLA AVGVSTA. Umstritten ist jedoch der Zeitpunkt, an dem der Wechsel der Umschriften erfolgte. Am plausibelsten erscheint jedenfalls mir die Erklärung Szaiverts (Szaivert, Wolfgang, Zur Chronologie der Lucillaprägungen), der die Hochzeit von Lucilla und Lucius Verus 164 als Ursache für die abgeänderte Umschrift sieht: Als Gattin eines Augustus sei es schlichtweg überflüssig, die Prägeberechtigung aus der dynastischen Herkunft abzuleiten.

Wenn man will, kann man 'haartechnisch' zwischen fünf verschiedenen Typen unterscheiden - jedenfalls tut dies die Uni Potsdam in "Kaiserfrauen auf Münzen. Von Livia bis Iulia Domna (Dr. Christiane Kunst und Anja Schulz)". Die vorliegende Münze beschreibt den ersten, frühen Typ und erinnert mich ein wenig an bestimmte Melonenfrisuren der Plautilla: Die Melonenrippen laufen quer zum Scheitel - bei Lucilla endet das ganze allerdings in einem Dutt und nicht - wie bei Plautilla, mit einem Nestknoten. Die Frisur passt zum Alter - immerhin war Lucilla zu dieser Zeit nicht älter als 14.

Eine der hübschesten Plastiken der jungen Lucilla habe ich im kleinen Museum in Ostia Antica ausmachen können; die Frisur beschreibt ziemlich genau den selben Typus wie auf der hier präsentierten Münze.
lucilla_1_moa.jpg
lucilla_2_moa.jpg
lucilla_3_moa.jpg

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von aquensis » Sa 19.07.14 18:13

Der "Fuffi" ist gut angelegt :wink: !

Franz

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12745
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von Numis-Student » Sa 19.07.14 18:43

ich würde sogar bei diesem Stück noch von "günstig" reden. ;)

MR

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von emieg1 » Sa 19.07.14 18:54

Numis-Student hat geschrieben:ich würde sogar bei diesem Stück noch von "günstig" reden. ;)

MR
Ich sach' ma' preisWERT, aber ich sammele ja auch keine Erhaltungen, weil der ästhetische Gesamteindruck 'in der Hand' höher wiegt.. jedenfalls bei mir 8)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12745
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von Numis-Student » Sa 19.07.14 19:21

nummis durensis hat geschrieben: der ästhetische Gesamteindruck 'in der Hand' höher wiegt.. jedenfalls bei mir 8)
das ist mir ja auch das Wichtigste, und der Gesamteindruck ist toll bei dieser Münze.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von emieg1 » Sa 19.07.14 19:29

Danke Malte :)

Jetzt ist noch eine Lucilla zu mir unterwegs - mit älterem Portrait, aber nicht unattraktiver ... jahrelang findet man fast gar nix, und dann geht's Schlag auf Schlag.

Interessant übrigens, dass man den Portraitstil sowohl bei den Münzen als auch den Plastiken sehr gut nachvollziehen kann.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12745
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Frauen auf römischen Münzen

Beitrag von Numis-Student » Sa 19.07.14 19:41

Ja, der Markt bietet immer wieder Überraschungen...

Ich versuche ja bewusst, möglichst weit gestreut zu sammeln (was die Kaiser, aber auch die Nominale betrifft)... Dennoch kommt es immer wieder zu "Anhäufungen", in den letzten 12 Monaten rückblickend nach Nominalen besonders bei Sesterzen, und bei den Kaisern besonders bei Antoninus Pius, den beiden Faustinae sowie in letzter Zeit bei Carus...

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Die Bauten Roms auf römischen Münzen
    von Perinawa » Mi 27.11.19 17:48 » in Römer
    39 Antworten
    4794 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    So 23.08.20 17:20
  • Bestimmung von drei römischen Münzen
    von Tha » Fr 08.11.19 11:43 » in Römer
    3 Antworten
    477 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Fr 08.11.19 14:20
  • Denare der Römischen Republik
    von Sandbergkelte » Di 08.01.19 17:52 » in Römer
    9 Antworten
    1144 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Mo 14.01.19 09:18
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    822 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • Bestimmung für 2 münzen
    von Trunkz » Mi 09.10.19 18:25 » in Griechen
    7 Antworten
    405 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Trunkz
    Mi 09.10.19 21:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste