Probus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1802
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 21.08.12 09:16

Numis-Student hat geschrieben:
Numis-Student hat geschrieben:
drakenumi1 hat geschrieben:Unten vorgestellten Probus habe ich bisher immer unter RIC 878 (G) geführt. Damit war er der Münze in Serdica zugeordnet. Bis ich jetzt feststellen mußte, daß rückseitig der Schild des Gefangenen, eigentlich unter dem Pferd liegend und deutlich zu sehen, fehlt. Da RIC Wert darauf legt, bei dieser Szene des Niederspeerens eines Feindes immer den neben ihm bzw. unter dem Pferd liegenden Schild zu erwähnen, habe ich für einen ansonsten gleich gestalteten Typ die Darstellung ohne Schild gesucht, aber nicht gefunden.
Kann mir dazu jemand die gültige Bestimmung liefern?

Ich wäre Euch sehr dankbar!

Beste Grüße von

drake
Ich habe jetzt mal nachgeschaut: in unserer Kartei gibt es 10 Ex mit KA?,
keines davon ohne Schild. Also wohl ein Fehler des Stempelschneiders.

MR

Hallo drake,
nach einiger Diskussion habe ich mich heute mit meinem Professor darauf verständigt, dass solche Besonderheiten (fehlender Schild, inzwischen kenne ich auch eine fehlende Standlinie) als eigener Typ ein eigenes Zitat bekommen werden.
Solange du dich nicht auch noch auf Bandschleifenvarianten einlässt ist dies zu begrüssen :wink:
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4294
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von richard55-47 » Di 21.08.12 09:19

Was hast du gegen Bandschleifen(varianten)? :)
do ut des.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13865
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1972 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Numis-Student » Di 21.08.12 10:00

ich glaube, Bandschleifenvarianten kommen bei Probus kaum vor, das ist wohl doch ziemlich einheitlich...

MR

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1802
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 21.08.12 10:12

Nichts solange es nur bei Gallienus der Fall ist :)

Meine persönliche Meinung dazu ist halt, dass eine Bandschleife als ähnlicher Bestandteil einer Büste wie die Art der Kürassierung zu werten ist .
Auch bei einer Kürassierung gibt es die verschiedensten Varianten. Einmal ist ein kleines angedeutetes Gorgoneion zu sehen, einmal sieht die Kürassierung mehr nach einem Kettenhemd aus und manchmal wie ein Schuppenpanzer, Die Schulterteile weisen teils Ornamente auf, und manchmal wieder nicht. und so weiter und so fort.

Deshalb habe ich das Gefühl, dass die Geschichte mit den Bansdschleifen nicht überbewertet werden sollte solange nicht auch andere Details auf diese Art in Betracht gezogen werden.

Aber wie gesagt, dass ist meine Persönliche Meinung dazu, ich will niemanden davon abhalten nach solchen Varrianten zu Sammlen, Sammeln soll ja schliesslich jedem auf seine Art Freude bereiten :)

Grüsse
Simon

PS: Lasst euch von mir ja nichts verderben wegen meinen sprüchen ;)
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4294
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von richard55-47 » Di 21.08.12 10:33

Ich habe mich ja seit ein paar Monaten auf Gallienus spezialisiert. Davor habe ich "Bildchen" gesammelt, querbeet. Erst durch Eric und Frank bin ich überhaupt auf die Bandschleifenvarianten gestoßen.
Bei Probus hast du den Kern schon herausgearbeitet. Was bei Gallienus die Bandschleifen, sind bei ihm die Cuirasse resp. der Imperialmantel. Der hat schon tolle Münzen prägen lassen, der wusste zu imponieren. Aber er herrschte auch nicht zur Hochzeit der Reichskrise des 3. Jahrhunderts wie Gallienus, hatte mehr Ressourcen als dieser.
do ut des.

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1208
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Schwarzschaf » Di 21.08.12 11:21

Ich habe da einen Probus wo ich mir unsicher bin ob oder überhaupt?
IMPMAURELPROBUSAUG
auf der Rückseite kommt mir das M von militum etwas seltsam vor.
Eine alte Fälschung......oder....?
aber um 2.- € musste ich zuschlagen
Rudolf
Dateianhänge
Probus b.jpg
Probus a.jpg
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13865
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1972 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Numis-Student » Di 21.08.12 11:24

IMP C M AVR PROBVS AVG ;)

MR

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von curtislclay » Di 21.08.12 16:04

Numis-Student hat geschrieben:nach einiger Diskussion habe ich mich heute mit meinem Professor darauf verständigt, dass solche Besonderheiten (fehlender Schild, inzwischen kenne ich auch eine fehlende Standlinie) als eigener Typ ein eigenes Zitat bekommen werden.
Wohl Professor Szaivert oder Professor Wolters?

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13865
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1972 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Numis-Student » Di 21.08.12 16:07

Szaivert ;)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13865
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1972 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Numis-Student » So 26.08.12 16:36

Die heutige Probusausbeute :-)
Dateianhänge
probii1b.jpg
probii1a.jpg

Benutzeravatar
silberbeagle
Beiträge: 183
Registriert: Mo 08.10.07 16:54
Wohnort: Palatia Germania

Re: Probus-special

Beitrag von silberbeagle » Fr 31.08.12 11:16

Guten Morgen,
hab noch einen Probus dem ich noch gerne eine genauere Bestimmung geben würde,die Probus Experten werden mir hoffentlich weiterhelfen können.

Avers: VIRTVSPR OBIAVG (Büste G,glattes Schild)
Revers: MART IPACIF
VXXIT,TICINUM

3,70 Gramm,RIC 543 ???(Variante ?)

Besten Dank

Peter
Dateianhänge
probus VIII.jpg
probus VII.jpg

kalle123
Beiträge: 484
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Re: Probus-special

Beitrag von kalle123 » So 02.09.12 10:37

Hallo,
könnte mir vorstellen, dass das dieser ist:
Probus AE Antoninianus. Ticinum mint, 279 AD. VIRTVS PROBI AVG, helmeted, radiate & cuirassed bust left, holding spear and shield / MARTI PACIF, Mars advancing left holding olive branch, spear and shield, I left, PXXI in ex. Cohen -.
MfG
Karl

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13865
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1972 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Numis-Student » So 02.09.12 12:34

Da stimmt die Signatur nicht ganz, bei dem hier gezeigten Stück endet sie ja auf XXIT, der Buchstabe davor ist etwas unklar. Ich schau morgen mal in der Kartei, Ticinum steht zufällig gerade auf dem Tisch ;)

MR

kalle123
Beiträge: 484
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Re: Probus-special

Beitrag von kalle123 » Mo 03.09.12 09:33

Hallo,
evtl. könnt Ihr mit diesem Hinweis ewtas anfangen:Dr. Alex. Missong : Zur Münzreform unter den



In Tarracona wurden jedoch nicht Mos Münzen mit
obigen Buchstaben wie PXXT etc. signirt, welche sich
unter Aurelian, Severina und Probus finden, und seit
Carus bis inclusive der diocletianischen Tetrarchie in
PXXIT, SXXIT, TXXIT, QXXIT, VXXIT und VIXXIT sich
auflösen, sondern es wurden daselbst ausserdem noch
Münzen mit folgenden Bezeichnungsweisen geschlagen,
wie:

1. PTI, STI, TTI, QTI, VTI und VITI (Florian und
Probus).

2. Mit den ganz einfachen Buchstabenreihen P, S, T,
Q, V, VI (Aurelian und Tacitus), dem Style nach, als
hierher gehörig erkennbar.

3. Mit PXXI, SXXI, TXXI, QXXI, VXXI, VIXXI mit

variablen Officins, oder richtiger Münzmeisterzeichen im
Felde (sicher unter Probus, wahrscheinlich schon unter
Aurelian).

Mit freundlichen Gruß

Karl

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1802
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mo 03.09.12 10:01

Sollte die Signatur ΔXXI sein.
also 4te Offizin

RIC 543var. ( mit diesem Büstentyp G nicht gelistet )

Gruss
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Probus, seltene Variante
    von aurelius » Di 29.12.20 08:38 » in Römer
    1 Antworten
    391 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 29.12.20 14:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste