Probus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1802
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mo 03.02.14 21:05

An der Börse in Basel konnte ich das nachfolgende Stück entgegennehmen.
Trotz der etwas zu stark gereinigten Oberflächen, bereitet mir das Stück mit dieser tollen Spezial-Büste viel Freude.
04140v00.jpg
Interessant ist auch, dass hier das Münzzeichen in Griechischen Buchstaben geschrieben ist, was sonst für Siscia eher selten vorkommt.

Antoninianus
OV: Radiate, helmeted, draped and cuirassed bust right, with spear pointing right and shield seen from inner side.
Leg: VIRTVS PROBI AVG
RV: Emperor riding left, right hand raised, left holding sceptre, captive under horse.
Leg: ADVENTVS PROBI AVG
Ex: KA
Siscia
RIC 634var.
var = unlisted with this bust-typs

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10289
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 03.02.14 21:22

Super! Da diese Münze als Mzz. nur KA ohne Offizinbuchstaben hat, könnte dies evtl. eine Experimentalprägung sein, ähnlich wie die Calliope-Münze ganz ohne Mzz.?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1802
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mo 03.02.14 21:34

Danke Homer :)

Nein das mit der Experimentalprägung kann ich mir nicht vorstellen.
Es gibt gewisse Ausgaben aus Siscia welche die Griechische Buchstaben K.A tragen, aber wieso weiss ich nicht.

Könnte man aber nachlesen in einer Publikation von P. Gysen : Les marques KA des antoniniens de Siscia pour Probus.

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von chinamul » Do 06.02.14 13:07

Heute aus Frankreich in der Post. Angesichts seiner Seltenheit war mir das Stück die 107 Euro brutto wert, für die ich es schließlich ersteigern konnte. Wie das gerade bei nur noch teilversilberten Antoninianen meist der Fall ist, läßt sich auch dieses Exemplar nicht so scannen, wie es tatsächlich aussieht. In der Hand ist es sehr viel ansehnlicher, besonders die Vorderseite.
probus lupa origini.jpg
PROBUS 276 – 282
BI Antoninian Siscia
Av.: IMP C PROBVS P F AVG - Geharnischte Büste rechts mit Strahlenkrone, halb von vorn
Rv.: ORIGINI AVG - Wölfin nach rechts stehend und die Zwillinge Romulus und Remus säugend
Im Abschnitt: XXIT
RIC 703; C. 394
Ø 21 mm / 3,13 g ; Stempelstellung 4.30 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

antoninus1
Beiträge: 4090
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von antoninus1 » Do 06.02.14 15:52

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Danke Homer :)

Nein das mit der Experimentalprägung kann ich mir nicht vorstellen.
Es gibt gewisse Ausgaben aus Siscia welche die Griechische Buchstaben K.A tragen, aber wieso weiss ich nicht.

Könnte man aber nachlesen in einer Publikation von P. Gysen : Les marques KA des antoniniens de Siscia pour Probus.

Grüsse
Simon

Soll das KA nicht griechisch für 21 sein und dem lateinischen XXI entsprechen, was wiederum den Wert oder Münzfuß der Münze angibt?
Also 20 Stücke auf einen Denar, oder so :oops:
Gruß,
antoninus1

antoninus1
Beiträge: 4090
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von antoninus1 » Do 06.02.14 15:53

Oh, chinamuls Münze ist wirklich schön (und hat die XXI im Abschnitt)!
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10289
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 06.02.14 17:54

antoninus1 hat geschrieben:Soll das KA nicht griechisch für 21 sein und dem lateinischen XXI entsprechen, was wiederum den Wert oder Münzfuß der Münze angibt?
Also 20 Stücke auf einen Denar, oder so :oops:
Völlig richtig! Aber: Normalerweise steht das XXI bzw. KA selten allein, sondern meist steht irgendwo noch eine Offizin und / oder ein Emissionskennzeichen.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1802
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 07.02.14 17:30

Wie homer gesagt hat, es ist tatsächlich die blosse 21 was hier etwas ungewöhnlich ist.
Wie oben erwähnt gibt es eine Publikation über diese KA Serie aus Siscia, habe ich aber selber noch nicht gelesen.

@ Chinamul tolle Münze und eine der spannenden Rückseiten unter Probus.
Soweit ich weiss, kommt die Legende ORIGINI AVG in der Römischen Münzprägung sonst nicht vor.

Hier mein Exemplar dieses Stückes:
03401p00.jpg
Gruss
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von quisquam » Fr 07.02.14 18:28

Wie ist die Legende eigentlich zu verstehen? Eine Prägung auf Romulus und Remus als Ursprung des Kaisers ergibt für mich keinen wirklichen Sinn.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1802
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 07.02.14 22:34

Aus Siscia gibt es viele Münztypen welche Probus "speziell"verehren, da dies die Gegend seine Heimat war.
Vergleiche PROVIDENTIA AVG NOSTRI, SPES AVGVSTI NOSTRI... "unser Kaiser"

Daher auch die Annahme, dass sich Siscia mit der legende ORIGINI AVG, "Herkunft/Ursprung des Augustus" kürt.

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10289
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 07.02.14 23:51

Sozusagen die siscische Wölfin! :mrgreen:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von quisquam » Sa 08.02.14 00:33

Rätselhafte Prägung, es sei denn Probus hätte doch römische Wurzeln, tatsächlich oder behauptet.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10289
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 08.02.14 00:49

Könnte es etwa heißen: Wir (Siscia) feiern den Ursprung des Kaisers, d.h. daß der Mann, der das ganze römische Reich regiert (Wölfin!), bei uns daheim ist!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von quisquam » Sa 08.02.14 05:43

Ich denke eine solche Botschaft wäre kaum beim Volk angekommen, da auf der Münze jeder Hinweis auf Siscia fehlt. Außerdem steht die Wölfin eher für die Stadt Rom als das gesamte römische Reich.

Schon Eckhel scheint es für möglich gehalten zu haben dass Probus, obwohl in Pannonien geboren, von römischer Abstammung war.

Grüße, Stefan
Dateianhänge
Eckhel_ORIGINI_AVG.jpg
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Probus-special

Beitrag von Pscipio » Sa 08.02.14 10:00

Das ist für unser modernes Denken ungewöhnlich, aber eine Abstammung aus Siscia ist im 3. Jh. nicht unrömischer als eine aus Lugdunum oder Rom. Ausserdem sind die Hauptadressaten der Münzpropaganda sicher nicht die Stadtrömer sondern die Soldaten, wovon zu dieser Zeit viele ebenfalls aus dem Balkanraum stammten. Trotzdem ist die Münze durch und durch römisch, die Lupa steht sowohl für die Stadt Rom wie auch das Reich - die Urbs und das Imperium haben sich zu dieser Zeit konzeptionell längst angeglichen. Rom IST das Imperium :)

Lars
Nata vimpi curmi da.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Probus, seltene Variante
    von aurelius » Di 29.12.20 08:38 » in Römer
    1 Antworten
    391 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 29.12.20 14:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste