Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von harald » Mo 30.03.15 11:43

Die Stirnfalten und das Ohr, sowie möglicherweise auch Teile der Reversdarstellung hinterlasssen ebenfalls einen Eindruck von Schnitzerei.
Schade drum, aber es wird sich schon jemand finden, der für diesen Mist sogar noch was bezahlt.

grüße
Harald

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5118
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von mike h » Mo 30.03.15 11:43

Das ist mehr als "gereinigt".
Auch die Rückseite blieb nicht verschont.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10598
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Mo 30.03.15 14:59

Schwarzschaf hat geschrieben:? zu Tode gereinigt ?
übelst geschnitzt, das hat nix mit reinigung zu tun! :(
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 08.04.15 00:28

Für die heutige Dosis Grusel:

http://www.ebay.fr/itm/DUPONDIUS-BRONZE ... 1736738988

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antoninus1
Beiträge: 3959
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von antoninus1 » Mi 08.04.15 08:26

Tun wir den bisher Beschuldigten unrecht?

"Smoothed and tooled in ancient time":
http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... ot=1660749

Die Römer haben selbst schon ihre Münzen geschnitzt und geglättet 8O ! Oder waren auch das die Vandalen? Auf alle Fälle ist dann ist ja alles wieder authentisch antik.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12321
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Peter43 » Mi 08.04.15 10:11

Ich kenne das nur von Provinzialmünzen. Die wurden aber vor der Prägung geglättet, und nicht hinterher!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5739
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von justus » Mi 08.04.15 10:55

... aber ehrlich gesagt, sehr ästhetisch gemacht. Da kann man nicht meckern, wirklich! :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von emieg1 » Mi 08.04.15 11:30

antoninus1 hat geschrieben:Tun wir den bisher Beschuldigten unrecht?

"Smoothed and tooled in ancient time":
http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... ot=1660749

Die Römer haben selbst schon ihre Münzen geschnitzt und geglättet 8O ! Oder waren auch das die Vandalen? Auf alle Fälle ist dann ist ja alles wieder authentisch antik.
Das riecht mir eher danach, als wenn er sich um die in meinen Augen klar neuzeitliche Bearbeitung "herumreden" möchte... doppelt schlimm :evil:

Wahrscheinlich meint er mit 'ancient time' das 19. Jahrhundert :lol:

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 08.04.15 12:14

Nee, das ist auch nicht das 19. Jahrhundert. Das ist genauso 20. bis 21. Jahrhundert wie die anderen Gruselstücke, die wir hier gesehen haben. Im 19. Jahrhundert hatten sie noch mehr Stil, das hier hat mit römischer Antike überhaupt nichts zu tun. Wer hierfür 3000 Euro ausgibt, der sollte lieber Armbanduhren oder Hummelfiguren sammeln.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von emieg1 » Mi 08.04.15 12:48

mmmh, als Pedigree ist angegeben: Ex Mario Ratto Henry Sten. Collection, 1898
Muss ja nix heissen, aber daher nehme ich eher eine Bearbeitung um dieses Datum herum an...

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 08.04.15 13:24

Wäre sehr interessant, ein Bild von damals zu sehen, aber ich kann's mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Auffällig ist der Unterschied zwischen Vorder- und Rückseite. Wenn auf der Vorderseite geschnitzt wurde, ist das wirklich gefährlich gut gemacht, sowohl Porträt als auch Buchstaben. Die Rückseite ist absolut stümperhaft geschnitzt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antoninus1
Beiträge: 3959
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von antoninus1 » Mi 08.04.15 15:04

ich kann´s mir auch nicht vorstellen, dass die um 1898 geschnitzt wurde. Die sieht von der Machart genauso aus wie die Schnitzwerke, die aktuell erzeugt werden.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Mi 08.04.15 16:33

Ist vielleicht ne komplett ausgedachte Provenienz.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12321
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Peter43 » Mi 08.04.15 18:46

Mario Ratto ist ein Münzhändler in Mailand.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 08.04.15 18:57

Schon, aber ob die Münze von da kommt, ist die andere Frage. Hat jemand den Katalog??
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste