Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10166
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 06.10.11 00:06

Der Zitieren-Button ist dazu da,

1. bei mehreren vorangegangenen Postings klarzumachen, wem ich hier gerade antworte,

2. ohne durch zu großzügiges Zitieren die Übersichtlichkeit zu zerstören.

Zu Zweck 1 darf die Zitierfunktion gerne genutzt werden; vor oder nach dem Einstellen bitte prüfen, ob auch Bedingung 2 gewahrt wird.

Dann sollte es doch eigentlich keine Zerwürfnisse geben?!? ;)

Gute Nacht,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Do 06.10.11 09:55

Homer J. Simpson hat geschrieben:Der Zitieren-Button ist dazu da,

1. bei mehreren vorangegangenen Postings klarzumachen, wem ich hier gerade antworte,

2. ohne durch zu großzügiges Zitieren die Übersichtlichkeit zu zerstören.

Zu Zweck 1 darf die Zitierfunktion gerne genutzt werden; vor oder nach dem Einstellen bitte prüfen, ob auch Bedingung 2 gewahrt wird.

Dann sollte es doch eigentlich keine Zerwürfnisse geben?!? ;)

Gute Nacht,

Homer
Supi!

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Invictus » So 09.10.11 13:15

http://www.ebay.de/itm/2201WL-superb-se ... 53e96a25b9
vermutlich 1-2 Tüten zuviel im Coffee-Shop zu Amsterdam geraucht --- dabei kommt so was raus
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4163
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von richard55-47 » So 09.10.11 20:57

Ich finde die Münze gut nachgeschnitten, aber ansonsten sollte man sie vergessen.
do ut des.

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 943
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Arminius » So 09.10.11 22:08

[quote="Invictus"][url]http://www.ebay.de/itm/2201WL-superb-se ... 53e96a25b9[/url]
vermutlich 1-2 Tüten zuviel im Coffee-Shop zu Amsterdam geraucht --- dabei kommt so was raus[/quote]

Grauenhaft - kantige Buchstabenreste, verformte Details, frische Dauerwelle mit Glanz-Haarspray. Und Jupiter war offenbar in der "Mukkibude" und hat Unmengen von Anabolika eingeworfen :(
(Frage an die Ärzte und Apotheker unter uns: Sind Anabolika eigentlich für Götter auch so schädlich ?)

Glücklicherweise ist die schokoladenfarbene Oberfläche noch lecker anzusehen. (oder ist da auch mit Wachs nachgeholfen und repariert worden?)



:wink:
meine wunderbaren Zahlungsmittel-Daten

Ich werde mir durch irgendwelchen Alarmismus nicht die Freude am Sammeln verleiden lassen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10166
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » So 09.10.11 22:50

Nicht alles, was braun glänzt, ist Schokolade... :roll:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 943
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Arminius » So 09.10.11 23:02

[quote="Homer J. Simpson"]Nicht alles, was braun glänzt, ist Schokolade... :roll:

Homer[/quote]

Oder auf Ladein-Frängisch:

Sita us visc hoco latei ses ab ernit !

:wink:
meine wunderbaren Zahlungsmittel-Daten

Ich werde mir durch irgendwelchen Alarmismus nicht die Freude am Sammeln verleiden lassen.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von nephrurus » Fr 14.10.11 11:45


Mehler
Beiträge: 116
Registriert: Mi 12.01.11 17:17
Wohnort: zwischen stuttgart und ulm

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Mehler » Fr 14.10.11 11:57

Wirklich brutal geschnitzt und geglättet und dann noch Geld dafür ausgeben.
Sowas will einfach nicht in meinen Sammlerkopf,da kann man ja gleich einen antiken, glatten Rohling nehmen oder eine stark abgenutzte Münze und daraus eine nicht im RIC gelistete Münze schneiden und sie als Original und unzirkuliert verkaufen für 100000000.-€.
Ich finde das einfach lächerlich.
MfG
Heiko

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Mithras » Fr 14.10.11 12:11

nephrurus hat geschrieben:und wieder von Lanz:
http://www.ebay.de/itm/LANZ-Hadrian-As- ... 513wt_1037
Ein deutlicher Hinweis darauf in deutschem und englischem Text... was solls, vielleicht schade um die Münze... aber wer darauf bieten mag... nunja...
Mich würde ja mal brennend interessieren, wie die Münze vor der Bearbeitung ausschaute.

Man könnte fast vermuten, da hat sich wer drauf eingeschossen, Münzen nachzuarbeiten und über Lanz an den Mann zu bringen... so profitiert der Einlieferer vom Namen des Verkäufers und wird sie doch noch für gutes Geld los... oder hat Lanz in letzter Zeit eine komplette Sammlung Schnitzwerke übernommen und löst die jetzt nach und nach auf?

Wer weiß... alles nur Spekulation... alles wunderlich... aber nichts ist unmöglich!
...solange ein Hinweis darauf im Text steht, ist das für mich ok, wenn auch nicht so ganz nachvollziehbar, warum oft recht hohe Ergebnisse auf neuzeitliche Schnitzwerke in altem Metall erzielt werden... Angebot und Nachfrage...? Unwissenheit und Gier...? Liebhaber oder Förderer der Schnitzerei und modernen Kunst?... Wer auch immer da bietet, wird schon wissen, warum...! :lol:

Ich muss mal meinen Dremel aus dem Keller holen... Hab auch noch ein Kistchen mit platten Scheiben rumliegen... ungewürdigte Schätze! Tztz :wink: :drinking:

LG
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Fr 14.10.11 12:46

Wenn alle Münzen vor dem Schnitzen glatte Scheiben wären hätte ich kein großes Problem damit. Je mehr Geld Vollidioten für sowas ausgeben desto weniger haben sie für echte Münzen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10166
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 14.10.11 13:45

Mithras hat geschrieben:...Man könnte fast vermuten, da hat sich wer drauf eingeschossen, Münzen nachzuarbeiten und über Lanz an den Mann zu bringen... so profitiert der Einlieferer vom Namen des Verkäufers und wird sie doch noch für gutes Geld los...
...
Davon gehe ich aus. Die Hersteller sollten das eigentlich gleich als Service anbieten: Maßgeschnitzte Sesterzen - Dein Name und Porträt auf einer römischen Münze! Wär' doch mal was...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Mi 26.10.11 21:48


Benutzeravatar
AlexDu
Beiträge: 89
Registriert: Mi 16.02.11 10:06
Wohnort: Neustadt in Sachsen

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von AlexDu » Mi 26.10.11 22:06

Hat der "Künstler" die Münzstätte eigentlich erfunden oder gibt es die COSMN (gamma)?

Gruß Alex

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von curtislclay » Mi 26.10.11 22:11

AlexDu hat geschrieben:Hat der "Künstler" die Münzstätte eigentlich erfunden oder gibt es die COSMN (gamma)?
Wohl aus "Zweig CONSPG Zweig" oder "Punkt CONSPG Zweig " umgeschnitten. Nach Bruck S. 65 hat nur Constantinopolis den Punkt nach PVB in der Umschrift gesetzt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste