Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Mi 07.12.11 11:35

Mir scheint, daß schon der Preis von 390 € auf ein ausgesprochen schlechtes Gewissen des Anbieters hindeutet. Eine Münze dieser makellosen Qualität, wenn es denn bei ihr tatsächlich bei einer leichten Glättung der Felder geblieben wäre, müßte angesichts ihrer relativen Seltenheit doch leicht das Doppelte kosten. Hier düften sowohl Schnitzarbeiten als auch eine Neupatinierung stattgefunden haben, und dem Verkäufer ist das offenbar auch durchaus bewußt!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4158
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von richard55-47 » Mi 07.12.11 15:32

Ich muss meine Englischkenntnisse aufpolieren. Unter "light smoothing" habe ich bisher immer etwas anderes verstanden.
do ut des.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Mi 07.12.11 17:13

Doch hoffentlich nicht irgendeine Ferkelei!
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von nephrurus » Sa 10.12.11 13:03

http://www.ebay.de/itm/AS-HADRIANUS-117 ... 724wt_1401
von dem habe ich einige Zeit nichts gesehen- jetzt hat er wieder zahlreiche Schnitzwerke im Sortiment.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10161
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 10.12.11 14:17

Der Teufel soll ihn holen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4158
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von richard55-47 » Sa 10.12.11 20:13

chinamul hat geschrieben:Doch hoffentlich nicht irgendeine Ferkelei!
Nicht doch! Pour qui tu me prends?
do ut des.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Sa 10.12.11 22:05

Die hätte doch durchaus in die Saalauktion kommen können?

http://www.ebay.de/itm/300631060261

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12322
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Peter43 » Sa 10.12.11 22:12

Tooled, About Very Fine! :D
Omnes vulnerant, ultima necat.

Mars Ultor
Beiträge: 1
Registriert: So 11.12.11 17:30

Re: An Invictus. Gegen die Schnitzer

Beitrag von Mars Ultor » So 11.12.11 17:44

Mars Ultor ad Invictum, poetam magnum in nummis :D

Erwiderung auf das Poem vom 15.08.2011 (Seite 19 im thread)

pars prima: proemium

Ein schlauer Vers hat mich geweckt,
und die Lektüre mich erschreckt.
Kann denn das die Wahrheit sein,
und ist es nur der Lanz allein?
Ich frage mich, was geht da vor,
in so manchem Münzkontor?
Der Verse Schmied hat sich empört,
sein Klagen blieb nicht unerhört.
Drum sag‘ ich ihm: Verzweifle nicht,
und höre was Mars Ultor spricht.


pars altera: medias in res

Der Dichterfürst, er sei gepriesen!
Die Wahrheit brachte er ans Licht.
Betrug am Sammler ist erwiesen.
Nein, so etwas, das woll’n wir nicht.
Ein Commodus mit falschen Locken
dient um Sammler abzuzocken.
Ein Misch-Masch-Vieh auf dem Revers,
ist das wirklich nicht pervers?
Ein Herkules mit Mini-Schwanz,
was dachte sich dabei Herr Lanz?

Zwar stimmte das Gedicht mich heiter.
Doch denkt man schließlich etwas weiter,
hinterlässt der Worte Scherz,
doch so manchen bitt’ren Schmerz.
Soll die Zukunft etwa bringen,
noch mehr an solch abstrusen Dingen?
Bedeutet bald mit Münzen handeln,
echte Stücke zu verschandeln?
Oder einfach wegzuschauen,
wenn Münzkunstschnitzer Unfug bauen?

Ist ein Stück nur Mittelmaß,
macht es dann nicht auch noch Spaß?
Muss man dann gleich unverhohlen,
zur Hilfe einen Schnitzer holen?
Um den Käufer zu verführen
und Top-Erhaltung suggerieren?
„Vult decipi mundus“ ist
als Motto doch ein rechter Mist.
Hat die Branche schon bedacht,
wie lang der Sammler mit noch macht?

Soll ich lachen oder weinen
und das Sammeln ganz verneinen?
Nein, das wäre auch nicht richtig,
dafür ist es mir zu wichtig.
Doch die Stunde hat geschlagen,
entschiedenen Protest zu wagen.
Darum zum Schluß jetzt noch ganz schnell,
hier mein dringender Appell:
Wollt Ihr als Kenner Euch erweisen,
lasst Euch bitte nicht besch…


epilog: quid futurum

Und Mars Ultor spricht zugleich:
Dies war nur mein erster Streich.
Passt gut auf Ihr bösen Buben,
in den Münzkunstschnitzerstuben.
Auch Verfälschung in Auktionen,
darf in Zukunft sich nicht lohnen.
Reizvoll ist auch: aufarbeiten,
was man erst in jüngsten Zeiten -
gar vorsätzlich und mit Bedacht? -
ohn‘ Skrupel? - unter’s Volk gebracht.

Deshalb fasst‘ ich den Beschluss,
dass endlich was geschehen muss.
Weil es fast ein jeder kennt,
ist das „Netz“ ein Instrument,
um objektiv zu offenbaren,
was es gibt verfälscht an Waren.
Umerziehung, die tut Not!
Sonst ist’s der Sammelei ihr Tod.
Wo immer auch die Täter wohnen,
sie sind nicht mehr zu verschonen.


Mars Ultor

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » So 11.12.11 20:18

8O
Ich will das was Du rauchst!

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Invictus » So 11.12.11 21:59

Ich wünschte, mich würden die (Dichter-)Musen so oft küssen wie Dich, Mars Ultor :wink:
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von nephrurus » Fr 16.12.11 21:33

Lanz ist inzwischen offensichtlich die erste Adresse für verunstaltete Münzen - neuerdings auch Republik-Bronzen:
http://www.ebay.de/itm/LANZ-ANONYMOUS-T ... _998wt_821

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10161
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 16.12.11 21:42

Rülps, sagte das Mittagessen, da bin ich wieder...[ externes Bild ]

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12322
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Peter43 » Fr 16.12.11 21:54

... und schau mal, was ich dir alles mitgebracht habe! :D
Omnes vulnerant, ultima necat.

antoninus1
Beiträge: 3960
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von antoninus1 » Fr 16.12.11 22:35

:lol: :lol: :lol:
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste