Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 09.01.12 17:27

Gute Güte, der soll seinem Schöpfer danken, daß ihm jemand für diesen Scheiß 300 Dollar bietet. Dann noch nicht damit zufrieden zu sein - das ist schon höhere Frechheit!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

kc
Beiträge: 3057
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von kc » Mi 11.01.12 20:01

Nun soll Lanz zumindest auch mal ein Lob bekommen, dass sie den Hinweis auf das Schnitzen zumindest im Anhang veröffentlicht haben und die Auktion
sogar vorzeitig beendet haben:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... TQ:DE:1123

Es entwickelt sich positiv!
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

raeticus
Beiträge: 693
Registriert: So 15.06.03 09:07
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von raeticus » Mi 11.01.12 22:54

"Leicht geglättet" ? Da kann ich nicht mal drüber lachen

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10598
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Mi 11.01.12 23:42

raeticus hat geschrieben:"Leicht geglättet" ? Da kann ich nicht mal drüber lachen
du musst bis zum schluss der seite lesen: frage und antwort!
grüsse
frank

Benutzeravatar
divus
Beiträge: 387
Registriert: Di 22.08.06 20:56
Wohnort: Vindobona

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von divus » Do 12.01.12 10:40

beachcomber hat geschrieben:
raeticus hat geschrieben:"Leicht geglättet" ? Da kann ich nicht mal drüber lachen
du musst bis zum schluss der seite lesen: frage und antwort!
grüsse
frank
Naja, wirklich lustig ist das ja trotzdem nicht...:
"Frage: nicht nur leicht geglättet, sondern auch stark bearbeitet und geschnitzt!
Antwort: Da haben sie leider vollkommen recht."

Von selber haben die das nicht bemerkt?
Oder es war egal, bis sich jemand beschwert?

Hätte niemand etwas gesagt, wäre das Ding sicher teuer verkauft worden...

Grüße!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10598
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Do 12.01.12 14:44

schätze mal diese antwort kam von lanz persönlich, und die euphemistische beschreibung von einem seiner wasserträger!
grüsse
frank

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von nephrurus » Do 12.01.12 14:47

auch wenn es so ist... - es scheint ihn wohl
nicht davon abzuhalten auch weiterhin solchen
Mist zu verkaufen.

kc
Beiträge: 3057
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von kc » Fr 13.01.12 22:25

ein kumpane aus dem amerikanischen forum hat diesen germanicus dupondius erworben. ich meine, dass beide seiten geschnitzt sind. wie seht ihr das?

grüße
kc
Dateianhänge
normal_Germanicus_AE-Dup_GERMANICVS-CAESAR_SIGNIS-RECE-DEVICTIS-GERM_S-C_RIC-57_-7_BMC-94_40-41-AD_Q-001_27mm_12,77g-s[1].jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2930
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von drakenumi1 » Fr 13.01.12 23:01

Also, ich habe da überhaupt keine Bedenken. Echter und unberührter kann so eine kaum abgenutzte Bronze wirklich nicht aussehen. Schon die vielen unterschiedlichen Farbtönungen der Patina würde ein Schnitzer als Abschluß seiner Arbeit kaum realisieren können oder wollen. Aber auch die Konturen der Prägung sehen völlig unverfälscht aus, denkt

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

kc
Beiträge: 3057
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von kc » Fr 13.01.12 23:49

Hi drake,

dank für deine Einschätzung. In diesem Fall liegst du wohl leider falsch.
Hier habe ich mal mit JvP's Exemplar verglichen:

Grüße
kc
Dateianhänge
Germanicus_Biga_Signis_Dup_Rome[1].jpg
normal_Germanicus_AE-Dup_GERMANICVS-CAESAR_SIGNIS-RECE-DEVICTIS-GERM_S-C_RIC-57_-7_BMC-94_40-41-AD_Q-001_27mm_12,77g-s[1].jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2930
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von drakenumi1 » Sa 14.01.12 10:10

Ich kann Deine Gedankengänge leider nicht nachvollziehen. Was soll denn JvPs Exemplar hier bezügl. evtl. Schnitzereien beweisen?

GRüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1793
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 14.01.12 11:31

Ich denke, dass diese Stück nicht wirklich geschnitz worden ist,
sondern eher, dass dieses in den Feldern strak geglättet, und beim zu starken Mechanischen reinigen quasi die konturen mit dern nadel nachgezogen wurden.

Auf jedenfall scheint mir bei diesem Stück was nicht ganz koscher.. ( ich würds nicht kaufen )

@ drake, ich denke, dass KC mein Stück als Stilvergleich beigezogen hat.
"VICTORIOSO SEMPER"

kc
Beiträge: 3057
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von kc » Sa 14.01.12 12:03

Genauso ist es, Julianus. Danke!

Grüße
kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Sa 14.01.12 12:06

Beim Vergleich wirken auf dem fraglichen Stück die Pferde der Triumphquadriga weniger elegant als auf JvPs und meinem Exemplar und wirken daher eher wie stämmige Brauereipferde. Ob man allerdings daraus schon Schlüsse auf etwaige Bearbeitungen ableiten kann, erscheint mir fraglich. Dazu müßte man das Stück in die Hand nehmen und auch mal unters Mikroskop legen können.
signis receptis.jpg
Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1793
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 14.01.12 12:33

chinamul hat geschrieben: Dazu müßte man das Stück in die Hand nehmen und auch mal unters Mikroskop legen können.
signis receptis.jpg
Gruß

chinamul
Absolut richtig, übrigens tolle Münze!
"VICTORIOSO SEMPER"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste