Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10161
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 24.01.12 23:29

einlieferer hat geschrieben:Das ist zwar ein Grieche, passt aber auch zum Thema Schnitzen.

Ich krieg mich jetzt gar nicht mehr, aber wird jetzt Gold auch verunstaltet? :lol: :lol: :lol:
Nee, die ptolemäischen Goldmünzen bzw. ein Teil davon sind wirklich so scheußlich; dies ist ein recht spätes Stück, die im 3. Jh. sind teils richtig schön - aber kein Vergleich mit klassischem Silber! Das schlägt sich auch im Preis nieder.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von nephrurus » Di 07.02.12 15:31


Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 949
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von aquensis » Di 07.02.12 15:45

Siehe auch :
http://www.ebay.de/itm/LANZ-ROME-SESTER ... 35b94e020b
Die Münzen werden jetzt, so will mir scheinen, nach der Bearbeitung leicht gesandstrahlt um die verräterischen Glättungsspuren zu verwischen :evil: !

Grüsse Franz

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Pscipio » Di 07.02.12 16:23

Ich glaube, der Traian ist komplett falsch.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10599
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Di 07.02.12 16:29

Pscipio hat geschrieben:Ich glaube, der Traian ist komplett falsch.
du meinst es sei ein guss? und der schrötlingsriss?
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10161
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 07.02.12 17:43

Der Schrötlingsriß muß nicht echt sein. Der kann auch beim Gießen mitgegossen und nur oberflächlich vorhabden sein. Widerlich, daß das nicht aufhört. Wer auch noch seltene Münzen wie einen "Exercitus Mauretanicus"-Sesterzen verschnitzt, soll dafür wirklich in der Hölle braten! Aber trösten wir uns: Vielleicht war's ja vorher eine ganz andere Rückseite???

Homer :mad:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1793
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 07.02.12 19:05

Und noch so ein scheussliches Teil:

http://www.ebay.de/itm/LANZ-ROME-SESTER ... 0742164075

Und nicht nur Sesterzen, sondern auch Antoniniane werden aufs grässlichste geglättet :(

http://www.ebay.de/itm/LANZ-PROBUS-ANTO ... 0660664317
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Di 07.02.12 19:24

Sesterz Trajan: "somewhat tooled"! Dieser Euphemismus wird sofort dadurch als solcher entlarvt, daß die Münze nicht, wie es bei einem derart seltenen und vorgeblich weitgehend perfekt erhaltenen Stück angemessen gewesen wäre, mit einem Startpreis von mindestens 2 - 300 Euro angeboten wird, sondern mit einem einzigen Euro. Deutlicher kann man sein schlechtes Gewissen wohl kaum dokumentieren. Immerhin besteht dabei die Gefahr, daß die Gebote nicht mehr sehr viel weiter steigen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Di 07.02.12 19:36

Da wird wohl jemand bald Ehrenbürger von Lennestadt.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10161
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 07.02.12 20:39

Na ja, Lanz stellt alles ab einem Euro ein. Die wissen auch, daß repräsentative Sesterzen immer teuer weggehen. Und repräsentativ sind diese Stücke ja, womit aber alles Positive auch schon gesagt wäre.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

ddsvh
Beiträge: 10
Registriert: Do 26.01.12 19:27

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von ddsvh » Di 07.02.12 21:01

Guten Abend an alle,

ich bin neu hier als angemeldetes Mitglied und bevor ich hier irgendwelche blöden Fragen stelle oder „abwegige“ Gedanken von mir gebe, möchte ich mich bei den Fachleuten von euch bedanken, die hier ein wahnsinns Wissen über die "alten" Römer angehäuft haben.

Seit etwa einem Jahr lese ich hier und habe dank euch ein besseres Gefühl beim eBay- Münzkauf (ich weiß, ist wohl eher ein sehr subjektives Gefühl) und setze meine Prioritäten komplett anders. Befürchte zwar, dass das hier nicht rein gehört aber ich bitte um euer Verständnis.

derdieschnauzevollhat

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10161
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 07.02.12 21:51

Null Problemo, da freuen wir uns doch. Es gibt einfach Sachen, die für Anfänger toll aussehen, und den Fachmann schüttelt das Grausen. Wenn wir ein paar Newbies (und uns gegenseitig!) davon abhalten können, hier sauviel Lehrgeld zu bezahlen, ist das prima.

Schöne Grüße von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von ga77 » Mo 13.02.12 17:19


Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10161
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 13.02.12 18:06

Die Beschreibung ist interessant:
"Erhaltung: qualitätvoll geglättet und nachgeschnitten, sonst sehr schön; hübsche Patina, attraktives Ausstellungsstück"
Ich denke, hier versucht ein auf die Nase gefallener Sammler seinen Schaden zu begrenzen und dabei im Rahmen der Wahrheit zu bleiben. Das mit dem Ausstellungsstück ist nicht schlecht gewählt - in einem Museum würden 99,5% der Besucher nichts merken.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12322
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Peter43 » Mo 13.02.12 18:31

"Die Echtheit wird gewährleistet." ist auch nicht schlecht!
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast