Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Do 19.04.12 20:04

Immer wenn ich 'lightly tooled' lese muss ich daran denken:

http://www.youtube.com/watch?v=Dy6uLfermPU#t=51s

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Posa » Fr 20.04.12 06:29

Ist zwar ein Byzantiner, aber derzeit mein topscorer: http://www.ebay.de/itm/LANZ-HERACLIUS-F ... 35bb4ec2e7 Anbei das mutmaßliche tool. Und immer dran denken: "Wer Münzen, Medaillen oder Geldscheine sammelt, schadet unserer Kultur nicht, im Gegenteil: diese Tätigkeit schützt und fördert Bildung und Kultur in gleicher Weise. Denn Sammeln heißt bewahren und erforschen."


Gruß Posa
Dateianhänge
tooling tool.jpg

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » So 22.04.12 14:01

Und wieder mal ein richtiggehendes Juwel:
http://www.ebay.co.uk/itm/ROMAN-COIN-SE ... 3374e32c78

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » So 22.04.12 16:14

Die Erhaltungsangabe ist gut.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10166
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » So 22.04.12 18:25

Ich zitiere: "Condition UNC,EF,VF,F,VG,G,PR : VF++"
Ja, die Münze hat alle diese Erhaltungsstufen in dieser Reihenfolge durchgemacht; nur das abschließende VF++ ist Wunschtraum des Besitzers.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Lemur
Beiträge: 467
Registriert: Mi 11.05.05 22:26
Wohnort: Leun
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Lemur » Mo 23.04.12 12:32

Steht ja auch dort!
VF++:other items! :mrgreen:

Artikelstandort Zypern wäre ohnehin ein Kaufausschluß.
...das ganze Mee`volle`´öme`.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10166
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 23.04.12 20:50

In der kommenden Hirsch-Auktion geht das Sesterzengemetzel fröhlich (??) weiter:
"Fachmännisch restauriert", wahrscheinlich wurden Löcher gleich mit gefüllt: http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=586&lot=838
"Die zitierten Corpora erwähnen alle einen Hasen an der Seite, der auf dem vorliegenden Exemplar fehlt, ..." - ja, warum nur??: http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=586&lot=796
oder gleich ganz kommentarlos: http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=586&lot=767
- sowie x-mal "Felder leicht geglättet" - so macht's wirklich keinen Spaß mehr! :evil:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4612
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Zwerg » Mo 23.04.12 21:23

Ich habe heute mit einer vernünftigen Münzhandlung in München telefoniert und mich nach der Liefermöglichkeit einiger Münztypen in unedlen Metallen erkundigt.
Die Rückfrage war, ob ich auch "getoolte" Münzen akzeptieren würde.
Ansonsten würde es ausgesprochen schwierig, die Bronzen auf dem Münchner Markt seien zu 90 % bearbeitet.
Sie würden sich bei ebay eben so gut verkaufen.

Ich bin dann in den USA fündig geworden - aber irgendwann wird sich alles durchmischen.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von quisquam » Mo 23.04.12 21:35

Schöne Aussichten! Und sehr kurzsichtig, da sich der Handel den Markt so mittel- bis langfristig selbst kaputt macht.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von antinovs » Mo 23.04.12 22:48

Homer J. Simpson hat geschrieben:In der kommenden Hirsch-Auktion geht das Sesterzengemetzel fröhlich (??) weiter:
"Fachmännisch restauriert", wahrscheinlich wurden Löcher gleich mit gefüllt: http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=586&lot=838
wohl eher unfachmännisch restauriert. sieht man ja mit blossem auge.
"Die zitierten Corpora erwähnen alle einen Hasen an der Seite, der auf dem vorliegenden Exemplar fehlt, ..." - ja, warum nur??: http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=586&lot=796
weil der besagte hase ein glättungsopfer ist? :D
oder gleich ganz kommentarlos: http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=586&lot=767
- sowie x-mal "Felder leicht geglättet" - so macht's wirklich keinen Spaß mehr! :evil:

Homer
alles in allem quasi wertlose münzen.

gruesse a.
LXVIII

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10166
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 23.04.12 23:03

Ja, wenn ich über 'nen Hasen mit der Dampfwalze drüberfahre, sieht man nicht mehr viel von ihm.

Und Leute, die an so einer seltenen Münze rumschnitzen:
http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot ... 0&lot=1713 (Buchstaben Vorderseite "XANDER PF"), gehören in den untersten Kreis der Danteschen Hölle, mit ihrer vorderen Körperhälfte im Hintern des Teufels.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1057
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von gallienvs » Di 24.04.12 07:35

Täusche ich mich, oder kommt ein Großteil von bearbeiteten ,geglätteten und geschnitzten Stücken auf Auktionen in München vor?
Ist dies die Stadt der kurzen Wege?
Eine Werkstatt für alle Auktionshäuser, oder hat jedes Haus seinen eigenen "Stil" wenns es um "fachmännische Restaurierung" geht?
Ich kapiers nicht, die lesen doch angeblich alle hier mit!! Wie kann man die Sammlerschaft z.B mit dem Siegel "Der Verband der deutschen Münzenhändler e.V." oder ähnlichen
Echtheitssprüchen so veräppeln!....und die lassen sich auch noch darauf ein und ersteigern für hohe Summen den Kram. 8O
Wie beratungsresistent kann man denn nur sein?
Sehr frustrierend ,das Ganze.!!!!!!!!!!!!!! :mad:
gg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10166
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 24.04.12 11:43

Extrem frustrierend. München ist die Stadt, wo in puncto Antike Münzen in Deutschland am meisten los ist. Das mag auch daran liegen, daß aus Richtung "Ehemaliges Römisches Reich" München die erste große Stadt in Deutschland ist. Und dann werden eben in München die Häuser angefahren und der Kram, der sicher in Ländern mit billigerem Arbeitslohn entsteht, losgeschlagen. Interessanterweise habe ich gestern beim Stöbern auf Sixbid in der Auktion bei Brimborium Hamburg zwar einen falschen Griechen und ein paar unzutreffende Beschreibungen gefunden, aber kein Sesterzengemetzel!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1057
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von gallienvs » Di 24.04.12 11:54

Stimmt ,bei klunker in Osnabrück oder Beuys in Frankfurt ist es auch nicht so schlimm wie in
München! :D
gg

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » So 29.04.12 11:46

Nachdem ich jahrelang nach einem ansehnlichen Exemplar des Nilpferd-Sesterzen der Otacilia Ausschau gehalten hatte, entschloß ich mich 1998 auf einer Münzmesse das folgende Stück zu kaufen.
Einwänden meinerseits, daß die Münze in den Feldern geglättet sei und dadurch an Wert verloren habe, trat der Händler mit dem Argument entgegen, daß ein solcher Eingriff durchaus üblich und keineswegs wertmindernd sei.
Immerhin scheint die Bearbeitung der Münze nicht viel über eine Glättung der Felder hinausgegangen zu sein. Die Münzbilder selbst und die Buchstaben der Legenden sind offenbar im wesentlichen unangetastet geblieben.
Liegt hier Eurer Meinung nach hier eine noch tolerierbare Bearbeitung vor, oder ist das Stück verdorben?
otacil sest hippo.jpg

OTACILIA SEVERA (Philippi I Arabis)
Æ Sesterz Rom 248 (Tausendjahrfeier Roms)
Av.: MARCIA OTACIL SEVERA AVG - Drapierte und diademierte Büste rechts
Rv.: SAECVLARES AVGG S C (im Abschnitt) - Nilpferd nach rechts gehend
RIC 200a (Philippus I Arabs); C. 65
28 - 30 mm / 17,67 g; Stempelstellung 12 Uhr

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast