Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10600
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Do 10.01.13 13:48

na ja, ohne zweifel geschnitzt. aber die nase gibt's bei den frühen porträts des traian durchaus! :)
im woytek ist ein exemplar dieser ausgabe abgebildet, dass kommt der nase schon sehr nahe!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Erro
Beiträge: 189
Registriert: Sa 05.02.11 11:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Erro » Do 10.01.13 13:54

Habe ich in der Form noch nicht gesehen - danke für den Hinweis.
Bei den Adoptivkaisern wurde hin und wieder doch mehr adoptiert als teilweise vermutet.
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben."

Benutzeravatar
Marc Aceton
Beiträge: 197
Registriert: Mi 02.05.12 05:30

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Marc Aceton » Do 10.01.13 21:53

eben mit Frank besprochen:

http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... lot=610560

Unser beider Urteil: "Tooled".

so einen Kranz, den gibt's nicht, auch die Augenbrauen sind etwas zu scharf.

Frage mich nur, wie man sowas hinbekommt...

Oder liegen wir falsch?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10166
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 10.01.13 22:44

Mir hätte jetzt vor allem der Bart mit seiner absolut scharfen Begrenzung nicht gefallen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1182
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Xanthos » Do 10.01.13 22:49

Ach, da gibt's noch einige mehr, die nicht ganz sauber sind. Hier der Hässlichste von allen:

http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... lot=610592

Und hier noch ein - meiner Meinung nach - komplett Falscher:

http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... lot=610487

Die Randfehler sind typisch für dies Art von Fälschung.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Do 10.01.13 23:17

Was ist denn die Meinung von Sixbid dazu? Es gibt ja oft sehr zweifelhafte Auktionen, die auch über Sixbid laufen. Lustig ist, daß ich das 'Seal of Quality'
http://www.sixbid.com/about.html?v=seal

noch nie gesehen habe. Ich weiß gar nicht, wie das aussehen würde. Aber auch nicht bei den guten Auktionen also kann man sich danach auch nicht richten.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10600
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Do 10.01.13 23:38

areich hat geschrieben: Aber auch nicht bei den guten Auktionen also kann man sich danach auch nicht richten.
eben! und deswegen hilft nur sich selber schlau zu machen, und soviel wie möglich echte münzen in der hand haben und auf bildern anschauen, um ein gefühl für den antiken stil zu bekommen!
grüsse
frank

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Fr 11.01.13 00:05

Das ist mir schon klar, ich sammle schon ein paar Wochen. ;)

Benutzeravatar
Marc Aceton
Beiträge: 197
Registriert: Mi 02.05.12 05:30

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Marc Aceton » Fr 11.01.13 08:51

beachcomber hat geschrieben:
areich hat geschrieben: Aber auch nicht bei den guten Auktionen also kann man sich danach auch nicht richten.
eben! und deswegen hilft nur sich selber schlau zu machen, und soviel wie möglich echte münzen in der hand haben und auf bildern anschauen, um ein gefühl für den antiken stil zu bekommen!
grüsse
frank
Dabei ist die Auktion, um die es hier geht, schon wirklich ganz gut. Die Katalogbeschreibung ist relativ korrekt gehalten und das Verhältnis zwischen "guten" Münzen und zweifelhaften Münzen ist vielleicht 50 : 1, was schon wirklich Spitze ist. Vor allem gefällt mir, dass man den Eindruck, dass hier eine richtige Sammlung versteigert wird. Es ist jede Menge Ware mit dabei, welche die letzten Jahre nicht auf anderen Auktionen kursierte. Vermutlich deswegen sind die Einstiegspreise durch die Bank sehr niedrig. Ich wette, dass es einige Profis geben wird, die hier gute Qualität zum "angemessenen Preis" erwerben werden.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13255
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1112 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Numis-Student » Fr 11.01.13 11:28

http://www.ebay.de/itm/LANZ-Licinius-Se ... 460b0fc968

werden jetzt auch schon Spätrömer gelanzt ?

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Fr 11.01.13 11:45

Das ist wirklich kaum zu fassen! So etwas hat im Angebot eines renommierten Münzhauses absolut nichts zu suchen. Zu allem Überfluß wird diese Ruine dann auch noch als "sehr schön" bezeichnet.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von quisquam » Fr 11.01.13 11:51

Ich sehe da keine Schnitzerei.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Invictus » Fr 11.01.13 12:04

Ich auch nicht.
Vielleicht ungeschickt gereinigt, aber bei so einem Stück ist es wohl nicht besser zu machen.

Gruß
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13255
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1112 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Numis-Student » Fr 11.01.13 12:50

mir erscheint´das Auge seltsam... jedes Mal, wenn ich diese Münze sehe, zweifle ich... der Rest der Münze erscheint mir mehr oder weniger ok.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von quisquam » Fr 11.01.13 13:06

Ich finde das Auge ist stilistisch völlig im Rahmen.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste