Severer-Special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von hjk » Mo 17.11.14 20:41

Dank Euch für die Rückmeldungen. Den von Katja geposteten Link hatte ich auch schon gefunden - allerdings im Hinblick auf die polnische Sprache und die Voraussetzung einer vorherigen Anmeldung für den Download nicht weiter verfolgt. Inzwischen hatte ich aber auch schon gesehen, dass der Text auch auf englisch vorliegt - und den habe ich mir mal kopiert (allerdings noch nicht in eine "genießbare" Form gebracht). Nach der Info von Curtis scheint die von mir vorgestellte Münze also das derzeit erst vierte bekannte Exemplar zu sein. Und das erklärt mir auch, warum ich trotz intensiver Suche in den einschlägigen Quellen bisher keine Informationen gefunden habe. Wie gut, dass es dieses Forum gibt! :wink:

Schönen Gruß aus Frankfurt + nochmals Danke
hjk :D

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Severer-Special

Beitrag von Katja » Mo 17.11.14 21:43

hjk hat geschrieben:Nach der Info von Curtis scheint die von mir vorgestellte Münze also das derzeit erst vierte bekannte Exemplar zu sein.
Ich glaube, es gibt schon noch ein paar mehr, hier auf die Schnelle noch zwei weitere Exemplare:
http://www.forumancientcoins.com/galler ... fullsize=1
http://www.forumancientcoins.com/galler ... fullsize=1
Die eine Variante hat zwischen BONA und SPES jene ominösen Doppelpunkte (Platzhalter?), wie sie ab und zu bei "Emesa" vorkommen (da allerdings am ENDE der Legende, nicht in der MITTE wie bei Link 2).
MfG

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von hjk » Mo 17.11.14 21:54

Oh - krass. :oops:

Danke Katja! Das forumancientcoins ist wohl die einzige Quelle, die ich nicht durchstöbert hatte. Und wohl auch die einzige Quelle, die ich bei solchen Recherchen auch regelmäßig vergesse. Das wird sich ändern. :roll:

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von curtislclay » Mo 17.11.14 22:25

Katja,

Dein zweites verlinktes Exemplar ist aus demselben Rs.Stempel wie mein zweites Exemplar, dein erstes verlinktes Exemplar zeigt aber einen neuen, dritten falsch beschrifteten Rs.Stempel derselben Art.

Punkte mitten in der Rs.Legende auf anderen COS II-Stücken in meiner Sammlung: VICT . AVG und MONE . . AVG. Das kommt oefters vor. Ich glaube auch, dass es sich um Platzhalter handelt.

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Severer-Special

Beitrag von Katja » Mo 17.11.14 23:44

Danke für den Hinweis zu Victoria u. Moneta!
MfG

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von curtislclay » Di 18.11.14 00:50

Das Oxforder Exemplar ist auch aus dem dritten Rs.Stempel, wie Katjas erstes verlinktes Stück: es stammt nämlich, wie im polnischen Artikel ausgeführt, aus dem East of England Fund und ist in Num. Chron. 1898, Taf. XII.17 abgebildet.

Also bis jetzt sieben Exemplare, aus 3 Rs.Stempeln.

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Severer-Special

Beitrag von Andicz » Di 18.11.14 11:28

Ich hoffe, den Austausch und Informationsfluss zu dem hübschen Septimius nicht zu unterbrechen ... habe aber eine Frage zu folgendem Stück seines Sohnes. Angeboten wurde es als "unbestimmte Provinzmünze", was offensichtlich falsch ist. Den wollte ich mir näher ansehen. Es ist ein Denar des Caracalla. Ich würde vermuten, ein Limes Denar aus der Zeit 211-212. Was denkt ihr?
RIC 185 zu 197-217 Caracalla Av.jpg
RIC 185 zu 197-217 Caracalla Rv.jpg
211-217 n.Chr. Caracalla

AE Limes Denar / Durchmesser: 17-18 mm / Gewicht: 2,52 g / zu RIC IV, Part I, 185

Av: ANTONINVS PIVS AVG BRIT
Kopf mit Lorbeerkranz nach rechts

Rv: P M TR P XIIII COS III P P
Viktoria nach rechts schreitend, Palmzweig und Kranz haltend

----------

Unter der Referenz lassen sich verschiedene Legendentrennungen finden. RIC unterscheidet da offensichtlich nicht in Varianten. Gibt es wohlmöglich eine genauere Beschreibung?

http://www.acsearch.info/search.html?id=63541

http://www.acsearch.info/search.html?id=84695

http://www.acsearch.info/search.html?id=59165

http://www.acsearch.info/search.html?id=385109
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Severer-Special

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 18.11.14 14:11

Hallo,

heute bin ich einmal im Auftrag Dritter unterwegs. In einem anderen Forum hat jemand eine Münze des Septimius Severus vorgestellt, die er aufgrund ihres geringen Umfangs und Gewichtes in die Nähe eines Quinars verortet. (Er hat sie selbst gefunden.)

Ich bin allerdings der Meinung, dass es sich um einen Denar auf einem recht schmalen Schrötling handelt, mit dem das Alter nicht gut umgesprungen ist. Aus diesem Grund würde ich sagen, es handelt sich um eine Variante von diesem hier: http://www.acsearch.info/search.html?id=25399
Darüber hinaus habe ich bei meiner Recherche auch keinen Quinar des Septimius Severus mit Victoria gefunden, die eine Trophäe hält.

Der Werte der abgebildeten Münze (entschuldigt die Bilder) sind folgende: D max 16mm; 1,26 Gramm

Vielleicht könnt ihr ja Klarheit schaffen.

Mit bestem Gruß

Master-Jeffrey
Dateianhänge
DSCI1448 12.jpg
DSCI1450 1.jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von beachcomber » Di 18.11.14 15:25

Andicz hat geschrieben:ch würde vermuten, ein Limes Denar aus der Zeit 211-212. Was denkt ihr?



----------
eine antike fälschung ganz sicher, aber den zeitraum so festzulegen halte ich für vermessen, der kann auch viel später gefälscht worden sein!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Severer-Special

Beitrag von Andicz » Di 18.11.14 16:04

Ich habe mich da an die Prägezeit der offiziellen orientiert, was oberflächlich ist. Gibt es eigentlich Erkenntnisse darüber, wie lange solche Prägungen nachgeahmt wurden? Damit meine ich natürlich keine genaue Zeitangabe, aber sollten diese Stücke nicht, wenn sie in irgendweiner Art und Weise als Ersatz für offizielle Münze Verwendung fanden, auch in einer bestimmten Periode zu Geltung kommen, da sie nun mal eine geringeren Wert hatten? Wenn es natürlich reines Falschgeld und nicht das oft zitierte "Notgeld" wäre, ist die Frage wohl überflüssig.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12633
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von Numis-Student » Di 18.11.14 16:10

Die Weissbronze-Gussdenare und gefütterten Münzen gelten als Falschgeld.
Die Notgeld-These gilt nur für die Limesfalsa (also Mittel- und Großbronzen), die wegen ihrer schlechten Qualität als Fälschung nie unbemerkt in den Geldverkehr gebracht werden konnten.

Schöne Grüße,
MR

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von curtislclay » Di 18.11.14 16:39

Zum "Quinar" von Master-Jeffrey:

Offensichtlich aus Denar-Stempeln.

Quinar-Stempel haben einen Durchmesser von nur 13mm, auf einem 16mm-breiten Schroetling wäre also für ihre kompletten Legenden und ihren Perlkreis leicht Platz gewesen.
Zuletzt geändert von curtislclay am Di 18.11.14 17:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Severer-Special

Beitrag von Andicz » Di 18.11.14 17:10

Danke für die Info, Malte!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Severer-Special

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 18.11.14 18:12

@ Curtis: Vielen Dank für deine einleuchtende Antwort. Er sollte das gute Stück dann als arg untergewichtigen Denar ablegen. Es ist immer schön, auf dein Wissen zurückgreifen zu können. Danke.

mfg

Master-Jeffrey

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Severer-Special

Beitrag von ga77 » Di 25.11.14 11:24

Kürzlich konnte ich zwei neue Asse von Caracalla bei mir einreihen. Beides keine Schönheiten, aber der Arcus ist doch ziemlich "unhäufig" :D

1)
Caracalla (198 – 217 AD)
AE As, Rome, 204
ANTONINVS PIVS AVG PONT TR P VII;
Laureate, draped and cuirassed bust right, seen from behind
ARCVS AVGG, SC in exergue;
Triumphal arch with three arcades, with quadriga and statues
8,84 gr, 26 mm
RIC IVa, 419; BMC V, p. 344†; C. 15

2)
Caracalla (198 – 217 AD)
AE As, Rome, 211
ANTONINVS PIVS AVG BRIT;
Laureate head right
FORT RED TR P XIIII COS III, SC in exergue;
Fortuna seated left, holding rudder and cornucopiae, wheel under seat
10,98 gr, 26 mm
RIC IVa, 489; BMC V, 39 var. (P P on rev. legend); C. 642 var. (P P on rev. legend)

Valete
Gabriel
Dateianhänge
204_Caracalla_As_RIC_419_1.jpg
211_Caracalla_As_RIC_489_1.jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast