Severer-Special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Severer-Special

Beitrag von Tejas552 » So 08.11.15 11:17

Hier ist ein weiterer Septimius Denar.

SEVERVS PIVS AVG BRIT // VICTORIAEBRIT

Septimius feiert hier offensichtlich seine Siege in Britannien.
Die Erhaltung ist vorzüglich

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN5511.jpg
Vorderseite
DSCN5512.jpg
Rückseite
Zuletzt geändert von Tejas552 am So 08.11.15 11:51, insgesamt 1-mal geändert.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Severer-Special

Beitrag von emieg1 » So 08.11.15 11:22

ForgeryNetwork führt einen falschen Aureus auf, der vom selben Stempel stammt: http://www.forgerynetwork.com/asset.asp ... VJDFpWMGQ=

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Severer-Special

Beitrag von Tejas552 » So 08.11.15 16:32

Hallo, danke für den Link. Das ist sehr hilfreich.
Blöd nur, dass ich das Auktionshaus nicht richtig vermerkt habe. Normalerweise schreibe ich immer den Namen des Verkäufers auf. Ich weiss, dass es eine Auktion war und das es nicht mehr als zwei Jahre zurück liegt. Ich muss mich jetzt auf die Suche machen, damit ich die Münze zurück geben kann.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Severer-Special

Beitrag von Tejas552 » So 08.11.15 16:36

Hier ist ein weiterer Severer, den ich besonders mag.

SEVERVS AVG PART MAX // RESTITVTOR VRBIS

Der Erhaltung ist vorzüglich. Die Münze wurde von einem Freund von mir in der heutigen Ukraine gefunden. Sie ist also weit ausserhalb des römischen Reiches gelangt, bevor sie verloren ging.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN5503.jpg
Vorderseite
DSCN5504.jpg
Rückseite

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Severer-Special

Beitrag von Tejas552 » So 08.11.15 16:41

Hinsichtlich des falschen Severus Denars habe ich soeben die Antwort eines befreundeten Numismatikers aus den USA erhalten. Wie es aussieht ist die Münze wirklich sehr überzeugend:

"I did not find it in van Arsdale's book or the four Prokopov books I have on fakes. I did not find a die match on vcoins or acsearch. It looks genuine to me. If it is "known" fake I am surprised. I accept it as genuine."

Mit anderen Worten ist die Münze nicht in van Arsdale oder den 4 Prokopov Büchern verzeichnet. In jedem Fall wäre dies wohl keine sehr bekannte Fälschung. Ich habe sie mir unter der Stereolupe angesehen. Der Fälscher, der diese Münze produziert hat könnte jede antike Münze fälschen ohne das die Fälschung durch irdendwelche Fehler auffallen würde.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Severer-Special

Beitrag von Tejas552 » So 08.11.15 16:52

Hier ist ein weiterer Septimius Severus aus meiner Sammlung

SEVERVS PIVSAVG // PMTRPCVII COSIIIPP

Die Münze ist in vorzüglicher Erhaltung. Auf der Rückseite ist ein grüner Fleck (Belag), den ich mich nicht traue zu entfernen, weil dies die schöne Tönung verderben könnte.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN5494.jpg
Vorderseite
DSCN5495.jpg
Rückseite (Jupiter)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4919
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von mike h » So 08.11.15 17:23

Tolles Stück!
Und da die Flecken das Münzbild nicht im Geringsten stören, können sie auch bleiben.

Gefallen macht schön!

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 794
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von Priscus » So 08.11.15 17:35

Tejas552 hat geschrieben:Hallo, danke für den Link. Das ist sehr hilfreich.
Blöd nur, dass ich das Auktionshaus nicht richtig vermerkt habe. Normalerweise schreibe ich immer den Namen des Verkäufers auf. Ich weiss, dass es eine Auktion war und das es nicht mehr als zwei Jahre zurück liegt. Ich muss mich jetzt auf die Suche machen, damit ich die Münze zurück geben kann.

Gruss
Dirk

Salve Dirk,

mir gefällt die Oberfläche der Münze auch nicht und ich würde sie auch lieber wieder zurückgeben. Gerade bei solchen besonders gesuchten Stücken muss man immer besonders vorsichtig sein.

Gruss Priscus

p.s. ich hoffe du hast wenigstens die Rechnung noch :roll:

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Severer-Special

Beitrag von Tejas552 » So 08.11.15 21:25

Salve Priscus,

die Oberfläche mag auf dem Foto komisch aussehen. In Wirklichkeit ist sie völlig in Ordnung. Ich bin sicher das diese Fälschung nur erkannt werden kann, wenn man den falschen Stempel vor sich hat. Der Stil, die Mache (einschliesslich Oberflächen) das Gewicht, alles stimmt völlig mit den Originalen überein. Selbst unter der Stereolupe sieht die Oberfläche völlig antik aus. Das Stück wurde geprägt, es müssen also noch viele andere im Umlauf sein, ansonsten lohnt die Fälschung nicht. Zwischen den Buchstaben der Legende sind sogar fast mikroskopische Inkrustationen erkennbar. Wie gesagt, wer diese Münze hergestellt hat kann jede antike Münze produzieren und die Fälschung ist nicht erkennbar, es sei denn man hat den falschen Stempel vorliegen.

Gruss
Dirk

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von curtislclay » So 08.11.15 21:36

Tejas552 hat geschrieben:Hinsichtlich des falschen Severus Denars habe ich soeben die Antwort eines befreundeten Numismatikers aus den USA erhalten. Wie es aussieht ist die Münze wirklich sehr überzeugend:

"I did not find it in van Arsdale's book or the four Prokopov books I have on fakes. I did not find a die match on vcoins or acsearch. It looks genuine to me. If it is "known" fake I am surprised. I accept it as genuine."

Mit anderen Worten ist die Münze nicht in van Arsdale oder den 4 Prokopov Büchern verzeichnet. In jedem Fall wäre dies wohl keine sehr bekannte Fälschung. Ich habe sie mir unter der Stereolupe angesehen. Der Fälscher, der diese Münze produziert hat könnte jede antike Münze fälschen ohne das die Fälschung durch irdendwelche Fehler auffallen würde.
Dein Bekannter wird bestimmt überzeugt sein, wenn er feststellt, dass diese Stempel im IAPN Bulletin of Counterfeits als modern veröffentlicht wurden, wie in dem Forgery Network Link oben notiert ist.

Ein weiteres Indiz: dass mit diesen Stempeln sowohl Aurei wie auch Denare geprägt wurden. Echte severische Aurei und Denare haben aber keine gemeinsamen Stempel: die Stempel der Aurei sind immer breiter und sorgfältiger ausgeführt als die der Denare.

Zugegeben, die Täuschung ist gekonnt. Ich habe ein solches Stück erstmals circa 1974 bei Baldwin's in London gesehen, und auch nicht gleich als Fälschung erkannt. Ein Exemplar des Aureus wurde im Bulletin de la Societé Francaise de Numismatique, Okt. 2009 als echt veröffentlicht, dann im J. 2010 von CGB in Paris mit dem Kommentar versteigert, "Semble de la plus grande rareté. Complètement inédit et non recensé. Cet exemplaire est publié pour la première fois dans le BSFN, n° 8 octobre 2009, p. 194-195."

kiko217
Beiträge: 570
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von kiko217 » Sa 12.12.15 17:56

Hallo,

dieser Elagabal kam heute hier an und hellt meine Stimmung auf. Er wiegt 3,0 Gramm. Besonders schön finde ich die detaillierte Rückseite.

Schönes Wochenende

Kiko
Dateianhänge
P1090897.JPG
P1090896.JPG

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Severer-Special

Beitrag von ga77 » Fr 22.01.16 23:00

So nach langer Zeit habe ich endlich Zeit, Münzchen zu bestimmen und vorzustellen.

Severus Alexander (222 – 235 AD)
AE Dupondius, Rome, 224
IMP CAES M AVR SEV ALEXANDER AVG;
Radiate and draped bust right
PONTIF MAX TR P III COS P P, S-C;
Pax seated left, holding olive-branch and sceptre
11,33 gr, 25 mm
RIC IVb, 418; BMC VI, 170 note; C. 474
Ex Art Coins Roma, eAuction 31, lot 502

Valete
Gabriel
Dateianhänge
224_Severus_Alexander_Dupondius_RIC_418_1.jpg

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Severer-Special

Beitrag von ga77 » Mo 25.01.16 20:56

Und noch einer:

Severus Alexander (222 – 235 AD)
AE As, Rome, 231
IMP SEV ALEXANDER AVG;
Laureate bust right, slight drapery on left shoulder
PROFECTIO AVGVSTI, SC in exergue;
Alexander on horseback left, raising right hand and holding spear
11,85 gr, 27 mm
RIC IVb, 639; BMC VI, 776; C. 491
Ex Art Coins Roma, eAuction 31, lot 509

Valete
Gabriel
Dateianhänge
231_Severus_Alexander_As_RIC_639_1.jpg

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Severer-Special

Beitrag von ga77 » Sa 06.02.16 15:05

Auch diesen Macrinus konnte ich nun endlich bestimmen:

Macrinus (217 – 218 AD)
AE As, Rome, 218
IMP CAES M OPEL SEV MACRINVS AVG;
Laureate and cuirassed bust right
VICT PART P M TR P II COS II P P, S-C in exergue;
Victory seated right on cuirass, about to inscribe shield which rests on her left knee; behind her, shield and arms
10,25 gr, 26 mm
RIC IVb, 166; BMC V, 135 (Pl. 83, 7); C. 140
Ex Art Coins Roma, eAuction 31, lot 493

Valete
Gabriel
Dateianhänge
218_Macrinus_As_RIC_166_1.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5679
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von justus » Sa 06.02.16 18:18

Schöne Malachit-Patina (?) und wie's scheint kein bisschen getoolt. Unverfälschte Originale haben schon was für sich ! :)
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste