Sehenswerte Münzen des Trajan

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von kc » Di 18.01.11 16:17

Es könnte ja sein, dass es leichte Abweichungen gibt. :)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von kc » Di 18.01.11 18:32

...
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2929
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von drakenumi1 » Di 18.01.11 19:00

Es wird nicht gerade häufig vorgekommen sein, daß auf Kaisermünzen die eigenen Eltern (hier der gleichnamige Vater) verehrt wurden. Für Marcus Ulpius Traianus traf das jedoch zu: Sein leiblicher Vater wurde auf dem Rv. eines Denars: RIC (alt) 252; C. 140 auf einem kurul. Stuhl sitzend dargestellt, patera und Szepter haltend (s. unten).

Ganz sicher hatte man aber nicht nur diese besondere Ehrung im Auge, sondern es war auch die Übertragung des außerordentlich guten Rufes und die Übertragung der Hoffnung auf gleich positive Ausstrahlung auf den kaiserlichen Sohn und das ganze Volk beabsichtigt. Die Lebensdaten des Vaters waren sehr dazu angetan, auf gleiche Leistungen des Sohnes und des Volkes für das Vaterland zu hoffen und das Beste dafür zu tun.

Die Familie stammte ursprüngliuch aus Umbrien in Nordspanien, siedelte später auf die iberische Halbinsel in den Raum von Sevilla über. Aber dies stellte kein Hindernis für die spätere Karriere des Sohnes als Kaiser dar, obwohl er dann der erste aus der Kaiserreihe war aus nicht italischer Herkunft.
Eine Familie mit bestem Ruf und außergewöhnlichen Leistungen des PATER TRAIAN:
Während des Jüdischen Krieges von 67-68 befehligte er die Zehnte Legion "Fretensis", war um 70 Consul geworden und bald danach Statthalter in Syrien, in einer der wichtigsten Provinzen des röm. Reiches. Der Vater war ein Mann, dem grenzenlos Vertrauen geschenkt wurde. Eine Zeitlang hatte er auch als Gouverneur der spanischen Provinz Baetica fungiert und gegen Ende seines Lebens wurde er sogar zum Statthalter von Asia ernannt, der römischen Provinz im westlichen Kleinasien. Sein Leben endete in hohem Ansehen stehend kurz vor 100 n. Chr.

Grüße von

drake
Dateianhänge
Denar Traianus C. 140 Av. IMP TRAIANVS AVG GER DAC PM TR P COS VI PP..jpg
Denar Traianus C. 140 Rv. DIVVS PATER TRAIAN. Vater Traians l. sitzd..jpg
Zuletzt geändert von drakenumi1 am Di 18.01.11 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von aquensis » Di 18.01.11 19:27

Hallo drake,

ein feiner Denar und nach meiner Meinung ist dieser Familien - Münztyp ein Muss für jeden Trajan - Fan !
Ich hab noch die neuen Zit. nach Woytek für dich :
Nr. 406 b [157 Stk.]; RIC 252; Strack 212
Prägezeitraum : ca. Mitte 112 bis Frühjahr 113

Grüsse Franz

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2929
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von drakenumi1 » Di 18.01.11 19:41

Danke Dir, Franz, für die Ergänzungen und Präzisierung. 77.- DM galt es 2000 dafür abzudrücken, ich tat es ohne Herzdrücken.

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von aquensis » Di 18.01.11 19:53

Ein guter Preis! Ich hab 2000 für einen Trajan Pater in vz- incl. Aufgeld 320,00 DM bei Peus gezahlt :cry: !
Vor ~ 3 Monaten habe ich den gleichen Typ als subaerater Denar in einer vergleichbaren Erhaltung, mit nur sehr kleinen Fehlern, für 9,99$ ersteigert.

Franz

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2929
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von drakenumi1 » Di 18.01.11 20:12

Ja, ja, die Preise!
Ich hab meinen von Herrn Grunow.
Schlägt man mal im Kankelfitz nach, 1996, stößt man auf die Preisreihe 250.-; 550.-; 1000.- DM, Frau Kampmann kneift: Also, ich wage das nicht zu kommentieren. Ich habe mir abgewöhnt, auf Katalogpreise zu achten und vielfach entscheide ich lediglich noch nach dem Bauchgefühl.
Wenn ich mein Stück mit einem schwachen ss+ bewerte, wären das nach Kankelf. etwa 650 DM, also heute 325.- Eur. Auch die Rechnung bringt keine vernünftige Aussage .... Also weiter mit dem Bauch kooperieren :wink:

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von donolli » Di 18.01.11 20:25

aquensis hat geschrieben: Ein sehr seltenes Stück, das leider ein Banause gelocht hat ! :cry: Aber vielleicht hat er gerade deshalb als Schmuckstück überlebt?

...die lochung ist jedenfalls ziemlich sicher antik und gehört für mich auch irgendwie zur geschichte der münze dazu. immerhin wurde sie so bedächtig ausgeführt, dass das münzbild nicht wirklich beeinträchtigt wird. vielleicht ein anhänger dieses kaisers, der sich ein besonderes amulett schaffen wollte? man wird es nie wissen... :-)

gleichzeitig hat die lochung die münze mit 90 euro auch recht erschwinglich gemacht.

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1769
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von klausklage » Di 18.01.11 20:27

Mein Exemplar vom divus pater hat 2006 auf der Münzbörse in London £37 gekostet. Da würde ich übrigens gerne mal wieder hin.
Olaf
Dateianhänge
Trajan RIC 252.jpg
squid pro quo

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von antinovs » Di 18.01.11 20:45

@drake: noch eine kleine ergänzung.

nach Strobel ist der ältere trajan von 67-70 legat der Xten gewesen. von mitte 73 bis 78 war er dann statthalter von syria.
von vespasian und titus hat er auch die ornamenta triumphalia verliehen bekommen als anerkennung seiner milit. erfolge
gegen das partherreich. er ist vor 97 verstorben.
gruss udo
LXVIII

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von emieg1 » Di 18.01.11 21:51

drakenumi1 hat geschrieben: Schlägt man mal im Kankelfitz nach, 1996, stößt man auf die Preisreihe 250.-; 550.-; 1000.- DM, Frau Kampmann kneift
Wieso kneift denn Frau Kampmann? Siehe 28.3 : 60/150/500 Euro :wink:

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2929
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von drakenumi1 » Di 18.01.11 22:13

Du kennst "Den Kampmann" eben doch besser, als ich! Wie man allerdings dem pater eine eigene Position einräumen konnte, mit der Vorderseite des filius, wird mir ein Rätsel bleiben.

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

opatija63
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17.01.11 23:01

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von opatija63 » Mi 19.01.11 19:36

drakenumi1 hat geschrieben:
opatija63 hat geschrieben: gehöre jetzt dem club an


Opatija? Hört sich für mich sehr nach schöner Urlaubsgegend an mit wunderbarer Küste. Deine Heimat?

Willkommen im Club! Und auf eine weiterreichende gute Zusammenarbeit mit uns allen hier!

Eine beachtenswerte Großbronze zeigst Du! RIC (alt)642; C. 39.
Die Rückseite mit dem stehenden Kaiser in Rüstung inmitten der liegenden Armenia, Euphrat und Tigris. Legende:
ARMENIA ET MESOPOTAMIA IN POTESTATEM PR REDACTAE. S - C.
Schade nur um die offensichtlich recht frische und unfachgemäße Bearbeitung der Oberfläche. Wenn man bedenkt, daß die Münze in einer sehr schönen Erhaltung mit normal gewachsener Patina schnell 1000 oder mehr Euro kosten oder bringen könnte, kommen mir die Tränen ....

Es grüßt Dich

drakenumi1

sieht schlimmer aus als es in wirklichkeit ist!
suche einen spezialisten der ihn reinigt.
kann mir jemand eine adresse nennen.

vielen dank für das herzliche willkommen

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von emieg1 » Mi 19.01.11 19:44

Ja, der einzige, der das schaffen könnte, ist beachcomber!

opatija63
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17.01.11 23:01

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von opatija63 » Mi 19.01.11 19:54

ist der hier im forum zu finden?
oder einfach googeln

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ungewöhnlicher Sesterz des Trajan
    von GiulioGermanico » Mi 23.01.19 12:33 » in Römer
    2 Antworten
    471 Zugriffe
    Letzter Beitrag von curtislclay
    Mi 23.01.19 16:53
  • Trajan Honos-Tempel
    von klausklage » Fr 27.09.19 20:26 » in Römer
    11 Antworten
    903 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mo 07.10.19 08:43
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    822 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • Münzen aus Myanmar
    von Münzsammler2007 » So 07.04.19 12:59 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    575 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    Fr 19.04.19 09:30
  • Wo Münzen kaufen ?
    von pepsi.carola » Do 23.04.20 22:04 » in Deutsches Reich
    10 Antworten
    459 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dr. Pötter
    Mo 15.06.20 11:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste