Sehenswerte Münzen des Trajan

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von aquensis » Di 27.09.11 14:24

Also du warst das ! 8O

Mehler
Beiträge: 116
Registriert: Mi 12.01.11 17:17
Wohnort: zwischen stuttgart und ulm

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von Mehler » Di 27.09.11 20:36

Hab den zwar schonmal im Schaukasten gezeigt, aber sehenswert ist er und muss hier auch rein. :D

IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC

PM TRP COS VI PP SPQR

RIC 343
3,4g/19mm
Dateianhänge
DSCF1412.JPG
DSCF1418.JPG
MfG
Heiko

Benutzeravatar
pepone
Beiträge: 208
Registriert: So 28.12.08 09:00
Wohnort: Altdorf

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von pepone » Fr 07.10.11 09:41

Nachdem ich bei mindestens 10 Auktionen hintereinander als zweiter ausgeschieden bin, konnte ich endlich wieder mal eine schöne Münze ersteigern :D

Av.: IMP CAES NERVAE TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V P P
Rv.: SPQR OPTIMO PRINCIPI / SC
11 g, 28 mm
Kennt jemand die RIC Nummer ?

Gruss
Pepone
Dateianhänge
DSC02857.jpg
DSC02856.jpg

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von aquensis » Fr 07.10.11 11:21

Hallo Pepone,

dein As hat folgende MIR / Woytek Nr.: 249b (Büste m. Lorbeerkr. und Paludament a. d lk. Schulter n. r.) und mit 10 erfassten Ex. nicht häufig, Glückwunsch !
Prägezeitraum : ca. 106 bis 107.
Das RIC Zitat ist 510. Strack - Nr. 367 (Beide Lit.-Angaben sind überholt da schon in den 20 / 30 er Jahren entstanden.)

Gruß Franz

Benutzeravatar
pepone
Beiträge: 208
Registriert: So 28.12.08 09:00
Wohnort: Altdorf

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von pepone » Fr 07.10.11 11:27

Vielen Dank aquensis,

Die 35 € sind also sehr gut angelegt :D

Gruss
Pepone

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1769
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von klausklage » Fr 14.10.11 14:52

Denar, geprägt zwischen dem 28.01.98 (Trajans Regierungsantritt) und Februar 98.

RIC - (vor RIC 29); Woytek 1 (9 Exemplare)

Av: IMP NERVA CAES TRAIAN AVG GERM P M
Laur. r.
Rev: TR P COS II P P
Abundantia-Securitas sitzt n.l. auf gekreuzten Füllhörnern, hält in der Rechten Kurzszepter und legt die Linke auf eines der Füllhörner.

18 mm, mit 3, 72 g leicht übergewichtig.

Trajans Ernennung führte zu einem kurzzeitigen Titelchaos auf den Münzen. In der ersten Emission, zu der diese Münze zählt, wird der neue Herrscher als "IMP NERVA CAES TRAIAN ..." aufgeführt und trägt den Ehrentitel pater patriae. Bereits nach wenigen Wochen stellte man die Reihenfolge aber auf "CAES NERVA" um. Als dann die Kunde in Rom eintraf, Trajan habe in der ihm eigenen Bescheidenheit (hüstel) den Titel pater patriae abgelehnt, wurde eine weitere Änderung der Legenden nötig, allerdings nur bis zum Herbst 98, als der Kaiser den Titel dann doch annahm.

Olaf
Dateianhänge
Trajan RIC - (before RIC 29).jpg
squid pro quo

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von aquensis » Fr 14.10.11 15:02

Ein feines Stück, Olaf ! :D B. Woytek geginnt mit diesem Typ seine Arbeit, allein deshalb schon sehr gesucht !

Franz

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von emieg1 » Fr 14.10.11 15:07

War der nicht letzten Sonntag in der Auktion? ;-)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10550
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von beachcomber » Fr 14.10.11 15:19

interessante stück! vor allem das an nerva erinnernde porträt, was den guten traian noch hässlicher macht als gewöhnlich. :mrgreen:
grüsse
frank

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von chinamul » Fr 14.10.11 15:20

aquensis hat geschrieben:Das RIC Zitat ist 510. Strack - Nr. 367 (Beide Lit.-Angaben sind überholt da schon in den 20 / 30 er Jahren entstanden.)
Zu dieser Aussage gestatte ich mir folgende Anmerkung: Die Zitate sind mitnichten überholt, denn sie dienen immer noch in weiten Numismatikerkreisen als durchaus noch nützliches Verständigungsmittel darüber, um welche Münze es sich jeweils handelt. Daß sie natürlich so lange nach ihrem Erscheinen nicht mehr dem letzten Stand der Forschung entsprechen können, liegt allerdings auch auf der Hand. Nicht die Zitate selbst sind somit überholt, sondern allenfalls die in ihnen gemachten Angaben.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1769
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von klausklage » Fr 14.10.11 15:23

nummis durensis hat geschrieben:War der nicht letzten Sonntag in der Auktion? ;-)
Genau :P Und es wundert mich, dass keiner höher geboten hat. Ich konnte nämlich bei Auktionsschluss nicht am Rechner sitzen, und der Zweitbieter ist zum Glück knapp unter meinem Höchstgebot geblieben :lol:

Olaf
squid pro quo

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von emieg1 » Fr 14.10.11 15:28

Da freu' ich mich, dass er in gute Hände geraten ist. Ich hatte ihn unter Beobachtung, hab' aber wegen diverser anderer Wünsche meinerseits nicht geboten. Die "Nerva-Trajans" haben ihren ganz besonderen Reiz :-)

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von nephrurus » Fr 14.10.11 15:28

chinamul hat geschrieben:
aquensis hat geschrieben:Das RIC Zitat ist 510. Strack - Nr. 367 (Beide Lit.-Angaben sind überholt da schon in den 20 / 30 er Jahren entstanden.)
Zu dieser Aussage gestatte ich mir folgende Anmerkung: Die Zitate sind mitnichten überholt, denn sie dienen immer noch in weiten Numismatikerkreisen als durchaus noch nützliches Verständigungsmittel darüber, um welche Münze es sich jeweils handelt. Daß sie natürlich so lange nach ihrem Erscheinen nicht mehr dem letzten Stand der Forschung entsprechen können, liegt allerdings auch auf der Hand. Nicht die Zitate selbst sind somit überholt, sondern allenfalls die in ihnen gemachten Angaben.

Gruß

chinamul
dem kann ich mich nur anschließen!
Der Strack dient nicht nur für Traian , sondern auch für Hadrian und Ant.Pius nach wie vor als sehr wichtiges Zitierwerk! Nur allein die Tatsache, dass mit dem Woytek ein recht neues Werk erschienen ist, sollte die bisherigen Werke nicht zwangsläufig als veraltet gelten lassen! Wenn ich mir zum Beispiel für Hadrian den Strack von 1933 aus Altergründen "wegdenke", dann bleibt u.a. der RIC übrig, der für diese Epoche heute noch auf dem Datenstand von 1926 beruht...

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von aquensis » Fr 14.10.11 16:09

chinamul[/quote]
Nicht die Zitate selbst sind somit überholt, sondern allenfalls die in ihnen gemachten Angaben.


Was sind denn dann die Zitate noch wert ?

Franz

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von chinamul » Fr 14.10.11 17:42

Das habe ich doch versucht klarzumachen!
Sie bleiben, wenn das Stück äußerlich eindeutig beschrieben ist, auch unabhängig von der Richtigkeit der sonstigen Angaben (genaue Zeitstellung, Prägestätte, Seltenheitsgrad, etc.), Verständigungsmittel unter Wissenschaftlern, Händlern und schließlich uns Sammlern, solange nur das betreffende Werk weit genug verbreitet ist. Man weiß dann zumindest immer, welches Stück gerade gemeint ist.
Ich hoffe, daß ich mich jetzt eindeutig genug ausgedrückt habe.
Übrigens: Man muß sich wohl leider damit abfinden, daß jedes noch so neue und noch so akribisch erstellte Zitierwerk den Keim des Veraltens schon bei seinem Erscheinen in sich trägt. Das ist vergleichbar dem Kauf eines Gerätes der Hochtechnologie. In dem Moment, in dem man es aus dem Laden trägt, hat vielleicht die nächste, noch höher entwickelte Gerätegeneration bereits das Herstellerwerk verlassen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ungewöhnlicher Sesterz des Trajan
    von GiulioGermanico » Mi 23.01.19 12:33 » in Römer
    2 Antworten
    471 Zugriffe
    Letzter Beitrag von curtislclay
    Mi 23.01.19 16:53
  • Trajan Honos-Tempel
    von klausklage » Fr 27.09.19 20:26 » in Römer
    11 Antworten
    903 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mo 07.10.19 08:43
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    815 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • Münzen aus Myanmar
    von Münzsammler2007 » So 07.04.19 12:59 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    575 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    Fr 19.04.19 09:30
  • Wo Münzen kaufen ?
    von pepsi.carola » Do 23.04.20 22:04 » in Deutsches Reich
    10 Antworten
    449 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dr. Pötter
    Mo 15.06.20 11:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste