Sehenswerte Münzen des Trajan

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9868
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 19.12.13 19:14

Frage: Ist das sicher eine offizielle Münze? Diese Serie ist nicht Trajans erste; sie hat als Legende IMP CAES NERVA TRAIAN..., die kurze erste hat IMP NERVA CAES TRAIAN... . Da müßte doch inzwischen das Porträt des Kaisers besser bekannt gewesen sein??

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von emieg1 » Do 19.12.13 19:17

Ja, genau wegen des Portraits wollte ich sie auch haben. Die frühen tragen ja oft noch die Züge des Nerva, weil die Stempelschneider wohl noch keine genaue Vorlage hatten. RIC 11 und nicht RIC 1 - danke Franz.

Das sind solche Stücke, die ich 'Münzen ohne Starallüren' nenne... und mag. Ehrlich abgegriffen und nicht durch hunderte Sammlerhände verhunzt, schön zentriert und lesbare Legende. Die wirken in der Hand bzw. in der Sammlung einfach schön.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von emieg1 » Do 19.12.13 19:23

Homer J. Simpson hat geschrieben:die kurze erste hat IMP NERVA CAES TRAIAN... . Da müßte doch inzwischen das Porträt des Kaisers besser bekannt gewesen sein??

Homer
mmmh, sicher dass diese Legende früher war? Dort ist ja bereits das PP in der Reverslegende berücksichtigt. Aber - wie gesagt, ich kenne mich bei Trajan viel zu wenig aus. :oops:

Aber für offiziell halte ich sie schon.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4876
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von mike h » Do 19.12.13 19:24

Hallo nummis durensis

das wichtigste an dieser Münze ist doch, das sie DIR gefällt.

Der Preis kommt natürlich "erschwerend" hinzu 8)

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von emieg1 » Do 19.12.13 19:31

mike h hat geschrieben:Hallo nummis durensis

das wichtigste an dieser Münze ist doch, das sie DIR gefällt.

Der Preis kommt natürlich "erschwerend" hinzu 8)

Martin
Ganz ohne Frage ist das so. Ich nehme solche Stücke dann gerne zum Anlass, um meine Bildungslücken, die in einigen Epochen leider überreichlich vorhanden sind, aufzufüllen... :)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10550
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von beachcomber » Do 19.12.13 19:33

doch, die wird schon offiziell sein. bei trajan gibt's öfter so grottige porträts! :mrgreen:
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4876
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von mike h » Do 19.12.13 19:35

Mit den Bildungslücken bist du ja nicht alleine

Aber man will sich mit seinem Hobby auch noch einige Jahre beschäftigen.... ohne Langeweile!

Martin

Der seit 40 Jahren Rock und Popmusik sammelt
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von quisquam » Do 19.12.13 20:41

nummis durensis hat geschrieben:mmmh, sicher dass diese Legende früher war? Dort ist ja bereits das PP in der Reverslegende berücksichtigt.
Die ersten Münzen zeigen den Ehrentitel Pater Patriae in der Legende, welcher kurz darauf von den Münzen verschwand, weil Trajan den Titel vorerst ablehnte (was eine gängige Praxis bei Regierungsantritt war).

Ähnliches gab es auch bei Hadrian.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2928
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von drakenumi1 » Do 19.12.13 23:31

"P P" betreffend: Waren diese frühen Prägungen nicht ausschließlich kleinasiatischer Herkunft? Das würde diese Stilabweichungen des Portraits erklären können.
Habe mir als solche die Av.-Typen
IMP CAES NERVA TRAIAN AVG GERM P M TR P P P und
IMP NERVA CAES TRAIAN AVG GERM P M TR P P P
notiert ....

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von quisquam » Fr 20.12.13 06:30

Trajans erste Legende war IMP NERVA CAES TRAIAN AVG GERM PM mit TR P COS II PP auf der Rückseite. Die zweite hat CAES NERVA statt NERVA CAES. Die darauf folgenden Prägungen hatten dann kein PP in der Legende, bis Trajan den Ehrentitel akzeptiert hat

Von einer kleinasiatischen Münzstätte für imperiales Silber weiß ich nichts.

Grüße, Stefan
Zuletzt geändert von quisquam am Fr 20.12.13 06:50, insgesamt 1-mal geändert.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von emieg1 » Fr 20.12.13 06:49

Danke für den Hinweis, Stefan. Irgendwann hatte ich das auch mal gelesen, aber das war aktuell nicht mehr präsent.

Benutzeravatar
divus
Beiträge: 387
Registriert: Di 22.08.06 20:56
Wohnort: Vindobona

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von divus » Fr 20.12.13 11:54

quisquam hat geschrieben:
Von einer kleinasiatischen Münzstätte für imperiales Silber weiß ich nichts.

Grüße, Stefan
Hallo Stefan,

ich glaube, Drakenumis Notiz bezieht sich eigentlich auf die Cistophoren-Prägungen.

Grüße!

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2928
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von drakenumi1 » Fr 20.12.13 12:50

Danke, divus,

auf diese 3-Denar-Stücke bzw.Tetradrachmen sowieso, aber auch (nach nochmaliger Recherche im Seaby (RSC)) auf z.B. den Denar RSC 319b
Rv. TR P COS II P P / PROPVID i. ex. Nerva übergibt an Traian Globus.
Av. IMP NERVA CAES TRAIAN AVG GERM P M TR P P P.

Inwieweit diese Aussage von Seaby aus 1968 überhaupt heute noch Bestand hat, muß ich dahingestellt sein lassen, zweifeln muß ich deshalb, weil weitere Denartypen aus Kleinasien nicht ausgewiesen werden.

Grüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von aquensis » Fr 20.12.13 13:24

B. Woytek beschreibt unter seiner Nr. 10 [ 22 dok. Stk. ] diesen Denar wie folgend:

AV: IMP NERVA CAES TRAIAN AVG GERM P M :
Büste mit Lorbeerkranz mit oder ohne Paludament n. r.
Die Lesung mit TR PPP ist ihm nicht bekannt. ( auch nicht Strack u. RIC )

RV: TR P COS II PP im Abschnitt PROVID :
Traian steht in militärischer Tracht (mit paludamentum) n. r. , hält in der Linken Lanze, mit der Rechten gemeinsam mit einem n. l. stehenden Mann in dere toga (Senator bzw. Genius senatus) einen Globus; der togatus hat in der Linken eine Schriftrolle.

Strack ordnet diesen Denar als seine Nr. 1 ein. Er beschreibt ebenfalls die Personen auf dem RV als Traian und ein Senator.
Im RIC wird dieser Typ als Nr. 28 gelistet und die Personen auf dem RV als Traian und Nerva angesprochen.

Grüsse Franz

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2928
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sehenswerte Münzen des Trajan

Beitrag von drakenumi1 » Fr 20.12.13 21:48

Um den Fragepunkt nicht aus den Augen zu verlieren : Es ging mir zuletzt um die Frage von Silberprägungen in Kleinasien (Kupfer habe ich nicht recherchiert):

Seaby unterscheidet neben der "Grundtype" mit
1). - IMP NERVA CAES TRAIAN AVG GERM P M sowie belorb. Kopf und
- TR P COS II P P / PROVID
zitiert in RIC 28; BMC 53; St. 1
noch die abgewandelte Type gleicher Art, jedoch mit leicht drap. Büste
2).
zitiert nur in BMC 55
sowie 3).
- IMP NERVA CAES TRAIAN AVG GERM P M P P P, belorb. Kopf und ebenso
- TR P COS II P P / PROVID
nirgends zitiert. Und diese schreibt er einer kleinasiat. Münzstätte zu!. Den Grad der Seltenheit kann man an seiner Preiszumessung (das 20-fache des Grundpreises) etwa ermessen.
In Klartext gefragt: Welche Belege hatte Herr Seaby für diese so expliciten Informationen, die in den anderen Werken fehlen?

Grüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ungewöhnlicher Sesterz des Trajan
    von GiulioGermanico » Mi 23.01.19 12:33 » in Römer
    2 Antworten
    471 Zugriffe
    Letzter Beitrag von curtislclay
    Mi 23.01.19 16:53
  • Trajan Honos-Tempel
    von klausklage » Fr 27.09.19 20:26 » in Römer
    11 Antworten
    903 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mo 07.10.19 08:43
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    815 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • Münzen aus Myanmar
    von Münzsammler2007 » So 07.04.19 12:59 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    575 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    Fr 19.04.19 09:30
  • Wo Münzen kaufen ?
    von pepsi.carola » Do 23.04.20 22:04 » in Deutsches Reich
    10 Antworten
    449 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dr. Pötter
    Mo 15.06.20 11:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste