WER! WAR!! DAS!!!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9976
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 19.12.13 23:49

Oh sorry, ich dachte, das hätte ich - ich werde die PN noch mal eingehend studieren. :oops:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von klunch » Fr 20.12.13 01:28

Schön, daß der thread wieder offen ist und daß Ihr Euch wieder beruhigt habt :D Oft gibt es nur einen Haufen Mißverständnisse...

Sobald ich bemerke, daß ich überboten wurde, oft auch in den letzten Minuten, konzentriere ich mich mehr auf die Sondierung der neuen Auktionen als auf das Hadern womit auch immer. Es gab halt mindestens einen, der mehr geboten hat. Das kann ich akzeptieren. Sonst müßte ich mich pausenlos darüber ärgern, daß es Leute mit anderen Wertmaßstäben gibt.

Was mich jedoch ärgert, sind Anfängerfehler, die mir selbst ab und zu passieren, wie z.B. bei dieser Münze http://www.deamoneta.com/auctions/view/181/81 auf die ich einen Tag vor Ende der Auktion beim Stand von 61€ darauf 89€ geboten habe. Diese wurden in oft beschriebener Salamitaktik in den verbleibenden Stunden vollständig in jeweils 2€-Schritten heruntergeraspelt und so mußte ich dann doch noch wenige Sekunden vor Ende manuell "snipen" und habe sie schlußendlich für 93€ bekommen. Nicht unbedingt besonders preiswert, aber mir ist der leicht lächelnde Gesichtsausdruck im Vergleich zu den sonstigen Exemplaren aufgefallen, und diesen wollte ich mir dann doch mal aus der Nähe betrachten :D
Das hat zwar geklappt, aber es wären bei bedachterer Vorgehensweise wahrscheinlich doch 30€ weniger gewesen. Das ist dann Lehrgeld für etwas, was ich schon kannte und insofern war das völlig unklug, vorher schon so hoch reinzugehen. Beim nächsten Mal weiß ich's dann wirklich!

Grüße klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von emieg1 » Fr 20.12.13 06:47

Ich freue mich sehr, dass du diesen thread wieder geöffnet hast. Mir jedenfalls kommt dieser 'Blitzableiter' ab und zu ganz gelegen. :wink:
Homer J. Simpson hat geschrieben:Wenn ich 200 Euro biete und die Münze geht für 1200 weg, tut das nicht halb so weh, wie wenn sie für 201 verkauft wird.
Ich hab' mal überschlagen: In ca. 80 % der Fälle, bei denen ich nicht Höchstbietender war, ist dies genau so. Aber im Moment scheinen die Leute auch gut bei Kasse zu sein... im Januar wird sich das ganze dann auch wieder relativieren, nicht wahr :)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von areich » Fr 20.12.13 13:17

klunch hat geschrieben:Schön, daß der thread wieder offen ist und daß Ihr Euch wieder beruhigt habt :D Oft gibt es nur einen Haufen Mißverständnisse...

Sobald ich bemerke, daß ich überboten wurde, oft auch in den letzten Minuten, konzentriere ich mich mehr auf die Sondierung der neuen Auktionen als auf das Hadern womit auch immer. Es gab halt mindestens einen, der mehr geboten hat. Das kann ich akzeptieren. Sonst müßte ich mich pausenlos darüber ärgern, daß es Leute mit anderen Wertmaßstäben gibt.

Was mich jedoch ärgert, sind Anfängerfehler, die mir selbst ab und zu passieren, wie z.B. bei dieser Münze http://www.deamoneta.com/auctions/view/181/81 auf die ich einen Tag vor Ende der Auktion beim Stand von 61€ darauf 89€ geboten habe. Diese wurden in oft beschriebener Salamitaktik in den verbleibenden Stunden vollständig in jeweils 2€-Schritten heruntergeraspelt und so mußte ich dann doch noch wenige Sekunden vor Ende manuell "snipen" und habe sie schlußendlich für 93€ bekommen. Nicht unbedingt besonders preiswert, aber mir ist der leicht lächelnde Gesichtsausdruck im Vergleich zu den sonstigen Exemplaren aufgefallen, und diesen wollte ich mir dann doch mal aus der Nähe betrachten :D
Das hat zwar geklappt, aber es wären bei bedachterer Vorgehensweise wahrscheinlich doch 30€ weniger gewesen. Das ist dann Lehrgeld für etwas, was ich schon kannte und insofern war das völlig unklug, vorher schon so hoch reinzugehen. Beim nächsten Mal weiß ich's dann wirklich!

Grüße klunch
Ich sage es nicht gern (auch wenn manch einer mir das jetzt nicht glauben wird) aber ich denke, die ist gegossen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9976
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 20.12.13 13:43

Ja, vielleicht grinst die deswegen so... Hast Du sie schon? Wenn Du sie hast, schau Dir den Rand gut an und / oder zeig ihn uns.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von klunch » Fr 20.12.13 13:55

:( Was bringt Dich zu der Annahme?

Ggf. sollten wir bei den Griechen Griechen (http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 49&t=46056) weiter darüber sprechen, da passt es besser in die Thematik. Falls ein Mod mitliest und gleich verschiebt - besten Dank vorab!

edit: @Homer: Unsere Beiträge haben sich überschnitten. Bis ich sie habe, wird es noch mehrere Wochen oder wenige Monate dauern, die Ausfuhrprozedur ist oft etwas langwierig. Wenn Sie aber dann da ist, werde ich mir besonders den Rand sehr genau anschauen.
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
divus
Beiträge: 387
Registriert: Di 22.08.06 20:56
Wohnort: Vindobona

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von divus » Fr 20.12.13 14:03

Hallo!

Areich wird recht haben, fürchte ich... :(

Das ist vom Foto her auch meiner Ansicht nach einer dieser sehr gut gemachten italienischen Güsse. Am Rand kann man da eher keine der üblichen Spuren sehen. Aber die Münze ist wohl nirgends richtig scharf und es wird einige kleine, flaue Löcher geben, die auf den ersten Blick aussehen wie Korrosionslöcher, die etwas scharf gereinigt wurden. Auch die Buchstaben sind zu flau, nicht kantig sondern "rundlich". Ich hatte erst neulich ein paar davon bei mir, sie sind sehr schwer zu erkennen, und es gibt sicher einige (auch Händler/Experten), die einem das nicht abnehmen werden...

Grüße!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Pscipio » Fr 20.12.13 14:04

Ich halte die Münze auch für wahrscheinlich falsch, Konturen, Patina und Rand sind die eines Gusses.

Gruss, Pscipio

PS: ich sehe, da bin ich mir mit divus einig
Nata vimpi curmi da.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von curtislclay » Fr 20.12.13 19:03

Homer J. Simpson hat geschrieben:Gebe 2356 Euro ein, biete, drücke 5 Sekunden vor Schluß auf "Bestätigen" - erscheint eine Meldung "Bitte geben Sie Ihr Gebot in einem gültigen Format ein".
Was war da ungültig? Hätte es "2.356" sein müssen?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9976
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 20.12.13 19:21

Gute Frage! Ich hatte noch nie auf Ebay für eine Münze vierstellig geboten oder dies versucht. Das einzige Vierstellige, was wir dort mal ersteigert hatten, war das Klavier, und da bilde ich mir ein, ganz normal eingegeben zu haben. Auch bin ich mir ziemlich sicher, daß keine Leerzeichen o.ä. dabei waren.

Homer :(
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Altamura2
Beiträge: 3276
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Altamura2 » Fr 20.12.13 19:32

Also wenn ich bei eBay 2356 eingebe, dann werden da völlig erwartungskonform "2.356,00" daraus (zumindest im Bestätigungsfenster, abgeschickt hab' ich das dann doch nicht :wink: ).
Oder bist Du soweit auch gekommen und es hat erst nach dem Bestätigen gekracht?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von gallienvs » Fr 20.12.13 19:58

Also ich hatte statt 48,48 mal 4848 eingegeben. Wurde akzeptiert. Ging aber alles gut aus. :D
gg

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von areich » Fr 20.12.13 20:11

Schuld waren wahrscheinlich die Wurstfinger, wer weiß, was Du eingegeben haDF>hxbjf

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von gallienvs » Fr 20.12.13 20:14

Nö.....don't drink and bid! sag' ich nur :drinking:
War glaube ich lecker Tegernseer Spezial. hihi
gg

Tinapatina
Beiträge: 357
Registriert: Mi 24.10.07 18:42

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Tinapatina » Fr 20.12.13 21:16

Homer!!!
Da tun sich ja Abgründe auf als ich neulich in Deinen Wintergarten schaute. Aber an guater hälts aus un um an schlechten ...

Der Wein ist unter den Getränken das Nützlichste, unter den Arzneien das Schmackhafteste, unter den Nahrungsmitteln das Angenehmste.
Plutarch (um 80 n.Chr.)
Dateianhänge
Homer.jpg
"Numismatik wäscht den Staub des
Alltags von der Seele."

Frei nach Pablo Picasso

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste