WER! WAR!! DAS!!!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12917
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 776 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Numis-Student » Di 11.03.14 22:34

Republik ist nicht meins ;)

MR

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von klunch » Mi 12.03.14 00:53

Dafür meins ;-)

Ein großes Lot bei GM ist heute auch für ein bisschen mehr weggegangen als ich dafür geboten hatte :-\
Na ja, dann freut sich ein anderer. In den kommenden Tagen gibts sicher wieder was neues :-)

klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von klunch » Do 13.03.14 15:33

Ich führe kein Buch über die Ergebnisse der von mir nicht erhaltenen Auktionslose (macht das jemand von Euch?), aber vorgestern habe ich hier den Link zur Auktion von HessDivo http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... ot=1107144 gepostet mit dem Ergebnis von 175€ ??? und heute bekomme ich eine Rechnung mit meinem darunterliegenden Maximalgebot und zusätzlichen 25 CHF Versand + Versicheurng?! Wie geht denn das? Durch einen Rücktritt des bisherigen Maximalbieters?

Die 25 CHF Versand/Versicherung - ok, in der Schweiz ist eben alles teurer, was mich eigentlich erstaunt ist die Veränderung beim Zuschlagspreis. Außerdem müßte dann der drittletzte Bieter den Preis machen und daß mein Maximalgebot dann zufällig als neuer Endpreis herauskommt, das fällt mir schwer zu glauben. Etwas verschaukelt komme ich mir dann schon vor, zumal die anderen Gebote sowohl von der Anzahl als auch von der Höhe komplett intransparent sind.

Hat jemand schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder überhaupt Erfahrungen mit HessDivo? Sind die seriös? Oder stehe ich gerade voll auf dem Schlauch und hatte vorgestern Tomaten auf den Augen?

Gruß klunch
Zuletzt geändert von klunch am Do 13.03.14 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von areich » Do 13.03.14 16:02

Der Link geht nicht, welche Münze war es denn?

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Marcus Aurelius » Do 13.03.14 16:29

Los 10 Auktion vom 06.03.14

http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... ot=1107144

Gruß

Marco Aurelio
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von klunch » Do 13.03.14 17:09

Danke an Euch beide, habe den broken link korrigiert.
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 421
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Redditor Lucis » Do 13.03.14 19:26

Zu HessDivo kann ich nichts sagen, aber dass ein Bieter trotz Zuschlag im Nachhinein zurückzieht kommt (sehr) selten vor, ist aber nicht total ungewöhnlich und kann verschiedene Gründe haben.
Ich habe vor Jahren auch schon einmal von so einem Fall profitiert. Ich hoffe für Dich, dass Du über die unerwartete Überraschung erfreut bist und Dich nicht ärgerst, weil der Gesamtpreis durch Versand+Versicherung letztendlich höher ist als von Dir vielleicht einkalkuliert. Die Münze ist sehr hübsch!


Viele Grüße

Stefan

antoninus1
Beiträge: 3906
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von antoninus1 » Do 13.03.14 22:20

klunch hat geschrieben:Ich führe kein Buch über die Ergebnisse der von mir nicht erhaltenen Auktionslose (macht das jemand von Euch?), aber vorgestern habe ich hier den Link zur Auktion von HessDivo http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... ot=1107144 gepostet mit dem Ergebnis von 175€ ??? ...
Ich bin vorgestern Deinem Link gefolgt und kann mich erinnern, dass die Münze mit einem Zuschlag von 175 € aufgeführt war.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4499
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Zwerg » Do 13.03.14 22:44

Zu dem Preis ist die Münze absolut unterbezahlt - was soll die Aufregung?

Hess-Divo gehört zu größeren Teilen Künker- die werden wegen eines Trinkgeldes keinen Krieg anfangen

Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von klunch » Do 13.03.14 23:15

Der Gesamtpreis liegt noch im Rahmen, die Kosten für Versand und Versicherung sind am oberen Limit. Bei Versand aus der Schweiz habe ich einmal in der Bucht mit einem bekannten Verkäufer mit kulinarischem Namen sehr schlechte Erfahrungen gemacht, vielleicht schaue ich deshalb sehr kritisch auf die Versandkosten.

Bei HessDivo habe ich wegen der unternehmerischen Nähe zu Künker eigentlich ein sehr gutes Bauchgefühl und war überrascht, da ich so etwas bisher nur in ähnlicher Form aus der Bucht kenne, zunächst verliert man die Auktion und dann kommt ein "Angebot an unterlegene Bieter" und man darf zu seinem Maximalgebot die Ware kaufen. Da nennt sich das "Chillbidding".

Wie auch immer, Stefan Du hast Recht daß ich mich eigentlich freuen kann, nun unerwartet doch noch den Zuschlag bekommen zu haben, das ist auch das eigentliche was zählt.
_______________________________________

Nachtrag: Inzwischen hat antonius1 auch noch geschrieben und meine Erinnerung des eigentlichen Zuschlagspreises von vorgestern bestätigt. Ha!, da habe ich mich doch nicht geirrt und mich richtig erinnert! Also hat am ursprünglichen Höchstgebot sich doch etwas geändert! Schön, daß zumindest dieser Punkt nun für mich geklärt ist. Da hatte ich schon Zweifel, ob ich mich noch recht erinnern kann......!

Aber ich will die Kirche im Dorf lassen!
Letztendlich geht es hier um 10€, und damit will ich es vorerst belassen und aus einer Mücke keinen Elefanten machen.

Es gibt außerdem noch so viele Dinge zu erledigen, z.B. ein sinnvolles Vorgehen zur Reinigung eines schönen Denars zu überlegen, der an einer Seite leider völlig verkrustet und sonst in vz erhalten ist. Mal schauen, ob ich es heute noch schaffe, dazu ein Bild im Reinigungsthread einzustellen.

Danke auf jeden Fall für die Erinnerungshilfe!

Einen schönen Abend wünscht
klunch

PS: Und jetzt hat auch noch Zwerg geschrieben. Mit derzeit krankem Kleinkind dauern die Beiträge deutlich länger als früher...
Lernen, lernen und nochmals lernen.

antoninus1
Beiträge: 3906
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von antoninus1 » So 30.03.14 22:27

Meine Frage passt nicht genau zum Tread-Thema, aber ich wollte auch nicht einen eigenen dafür aufmachen.

Warum wurde dieser Gaius-Lucius-Denar des Augustus so teuer?
http://www.ebay.de/itm/DIONYSOS-Augustu ... 982wt_1154

Ist er so gut erhalten? Er ist ja prima zentriert, vorallem auch auf der Rückseite.

Oder ist es etwa eine Restitutionsprägung unter Traian? Ich kann den Portraitstil des Augustus nicht recht einschätzen.
Zuletzt geändert von antoninus1 am Mo 31.03.14 08:47, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9970
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Homer J. Simpson » So 30.03.14 22:50

Genau letzteres; ich war der Zweitbieter. :( Von daher paßt die Münze ganz ausgezeichnet in diesen Thread.

Die Restitutionsprägungen unter Trajan erkennst Du, wenn Du vom Stil nicht sicher bist, an den kleinen, vermurkelten und nach außen gewandten Priestergeräten auf der Rückseite. Und wenn der eine Händler die Münze nicht erkannt hätte, hätte ich sie für lumpige 308 Euro bekommen :evil: .

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
512€_3,29g_a.JPG
512€_3,29g_b.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antoninus1
Beiträge: 3906
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von antoninus1 » Mo 31.03.14 08:46

Ärgerlich, schade für Dich.
Ich hatte sie von Anfang an unter Beobachtung, weil meine Vermutung war, dass es eine Restitutionsprägung ist.
Ich hatte mir aber verkniffen, schon während die Auktion lief, zu fragen, um nicht schlafende Hunde zu wecken (ich habe aber nicht darauf geboten).
Aber bei Dionysos läuft eigentlich nichts mehr unentdeckt.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von klunch » Mo 14.04.14 14:22

@Homer: Vorab Sorry fürs folgende Klugschei3en!!! :D

Dir ist aber schon klar, daß Du durch Dein frühzeitiges hohes Bieten und mehrfaches "Nachlegen" während der Laufzeit den Preis überhaupt erst richtig befeuert hast? 7 Tage vor Auktionsende mit dem doppelten aktuellen Gebotswert einsteigen, das schreit förmlich nach dem Salamimesser :roll:
Und dann hat es einer scheibchenweise exakt bis zum Maximalgebot geschafft und gibt auf ohne zu wissen daß er direkt dran war und Du legst gleich darauf noch einmal nach. 8O

In meinen Augen hast Du alles getan, um überboten zu werden, was dann auch so eingetreten ist. Wenn Du geduldig die Füße bis zum Ende still gehalten hättest, dann - das ist jetzt spekulativ - wäre die Münze zum genannten Preis mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit jetzt bei Dir.

/klugschei3modus aus/
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9970
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 14.04.14 17:59

Bei der Gebotsübersicht bin ich der Zweite, ich habe drei Sekunden vor Schluß ein Gebot abgegeben (507 und ein paar Cent), und das war's. Leider hatte eben noch einer fünf Sekunden vor mir höher geboten... :evil:
Salamitaktik würde ich nie machen, da gebe ich Dir völlig recht - steigert nur den Preis und lenkt die Aufmerksamkeit anderer auf das Objekt der Begierde!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast