WER! WAR!! DAS!!!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Altamura2
Beiträge: 3276
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Altamura2 » So 28.06.15 21:56

mike h hat geschrieben:... und wenn du 2 € mehr geboten hättest, dann hättest du immer noch mit einem € Rückstand verloren. ...
Muss ich das jetzt verstehen 8O ?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4931
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von mike h » So 28.06.15 22:23

Ist das denn wirklich so schwer?

Wenn eine Münze 50 € Wert ist, und ich biete 50 €, dann darf ich mich nicht ärgern, wenn jemand anderes mit 51 € gewinnt.

Wenn ich die Münze UNBEDINGT haben will, dann biete ich 100 €

und bekomme sie ganz sicher!

Egal, ob für 51, 52 ,oder 53 €... sie ist MEIN!

Martin

PS: Ich gewinne immer knapp über dem zweiten :twisted:
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Zwerg » So 28.06.15 22:28

Davon abgesehen habe ich Schwierigkeiten mit der Oberfläche der Tetradrachme.
Könnte sie subaerat sein.

Und nur so nebenbei
Um Ihnen eine möglichst große Auswahl an Münzen zu bieten, beschränken wir uns auf eine kurze Beschreibung mit den wichtigsten Informationen. Auf Anfrage erstellen wir Ihnen jedoch eine ausführliche Beschreibung inklusive Zitat gegen einen kleinen Aufpreis von 10€.
Ist das überhaupt zulässig? Eine Beschreibung ist m.E. Bestandteil des Objektes.
Und bei 8181 Bewerungen kann da ein ganz schöner Batzen so nebenbei hereinkommen.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Altamura2
Beiträge: 3276
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Altamura2 » So 28.06.15 22:32

Das ist ja recht nett, was Du (mike h) da schreibst, erklärt aber nicht Deine Aussage von oben zu Homers Gebot:
mike h hat geschrieben:... und wenn du 2 € mehr geboten hättest, dann hättest du immer noch mit einem € Rückstand verloren. ...
Wenn er zwei Euro mehr geboten hätte, dann hätte er vermutlich (nur dieses, da wir nicht wissen, wie hoch das Maximalgebot des Gewinners war) doch auch mit fünf Euro Rückstand verloren, da ab 500 Euro die Erhöhungsschritte fünf Euro betragen.

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3276
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Altamura2 » So 28.06.15 22:37

Zwerg hat geschrieben:... Ist das überhaupt zulässig? Eine Beschreibung ist m.E. Bestandteil des Objektes. ...
Die kurze Beschreibung ist ja dabei, die ausführliche ist ein Zusatzangebot, auf das niemand eingehen muss. Und ich glaube nicht, dass es ein Großteil der 8181 Bewerter auch getan hat :wink: .

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3276
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Altamura2 » So 28.06.15 22:42

Zwerg hat geschrieben:... Könnte sie subaerat sein. ...
Glaube ich nicht. Das ist eher einer dieser Fälle, bei denen sich eine obere Schicht Silber ablöst, das sieht man doch öfters.

Gruß

Altamura

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von curtislclay » So 28.06.15 23:26

Altamura2 hat geschrieben:
Zwerg hat geschrieben:... Ist das überhaupt zulässig? Eine Beschreibung ist m.E. Bestandteil des Objektes. ...
Die kurze Beschreibung ist ja dabei, die ausführliche ist ein Zusatzangebot, auf das niemand eingehen muss. Und ich glaube nicht, dass es ein Großteil der 8181 Bewerter auch getan hat :wink: .
Ich würde annehmen, dass die Firma nur dann die ausführliche Beschreibung verfasst, wenn ein Kunde darum bittet und die Gebühr zahlt.

Es wäre verkehrt, hunderte von Beschreibungen zusammenzustellen, nach denen nur hoechst selten ein Kunde fragen wird, und die übrigens auch den Käufern der Münzen nicht übermittelt werden!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9976
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 29.06.15 00:34

Hier übrigens das Bild zur Münze, da ja der Link zu Iii-Bäh irgendwann tot ist.

Homer :(
Dateianhänge
512€_16,47g.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4475
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Locnar » Mo 29.06.15 05:24

Ist schon klar das das Bild dem Urheberrecht unterliegt!
Oder nicht?
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4931
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von mike h » Mo 29.06.15 06:04

@ Altamura

Das Ergebnis ist doch das selbe. Er hätte verloren.

Und wenn man verloren hat, darf man sich nicht über den Anderen ärgern, denn der hat ja alles richtig gemacht.

Selbst hat man doch zu wenig geboten.

So what?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1203
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Schwarzschaf » Mo 29.06.15 09:03

Altamura2 hat geschrieben:Das ist ja recht nett, was Du (mike h) da schreibst, erklärt aber nicht Deine Aussage von oben zu Homers Gebot:
mike h hat geschrieben:... und wenn du 2 € mehr geboten hättest, dann hättest du immer noch mit einem € Rückstand verloren. ...
Wenn er zwei Euro mehr geboten hätte, dann hätte er vermutlich (nur dieses, da wir nicht wissen, wie hoch das Maximalgebot des Gewinners war) doch auch mit fünf Euro Rückstand verloren, da ab 500 Euro die Erhöhungsschritte fünf Euro betragen.

Gruß

Altamura
Nicht unbedingt - wenn das Gebot zb. bei 300.- liegt (und der bieter 330.- eingegeben hatt, ich aber 330,1 eingebe (ich weiß ja nicht welches Höchstgebot aufliegt) bekomme ich das Stück !
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1179
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Xanthos » Mo 29.06.15 10:05

Ich glaube nicht, dass es Martin um einen bestimmten Betrag oder Gebotsschritt geht, sondern vielmehr um die allgemeine Logik hinter einer Auktion. Die Spieltheorie sagt hier, dass man genau die eigene Wertschätzung für das versteigerte Objekt bieten sollte, nicht weniger und nicht mehr (schwach dominante Strategie). Man sollte also nicht pokern und sich hinterher ärgern, sondern sein Maximum bieten. Wenn man gewinnt, ist gut, und wenn nicht, wurde die eigene Wertung überboten und man hat nichts verloren.

Aber Menschen handeln selten 100% rational und so verstehe ich auch Homer, der sich ärgert, Zweitbieter geworden zu sein. Geht mir übrigens genauso. Besser fühle ich mich, wenn ein Preis erzielt wird, der weit über meinem eigenen Gebot liegt :)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4931
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von mike h » Mo 29.06.15 12:55

@ Xanthos

>>>>> Man sollte also nicht pokern und sich hinterher ärgern, sondern sein Maximum bieten. Wenn man gewinnt, ist gut, und wenn nicht, wurde die eigene Wertung überboten und man hat nichts verloren.


Genau so! Ich biete immer genau einmal auf ein Stück.

Und ärgern ist nicht. Nur Lernen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9976
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 29.06.15 13:08

Ja und nein. Die Strategie "auf ein Stück genau einmal bieten" finde ich genau richtig. Ich nähere mich dem Gebot von oben ("Wenn ich die Münze für xxx Euro kriege, ärgere ich mich, daß ich so viel bezahlen muß") und unten ("Wenn jemand anderes die Münze für xxx Euro kriegt, ärgere ich mich") an, wo sich die beiden treffen, liegt mein Gebot. Manchmal ärgere ich mich dann trotzdem, dann habe ich falsch geboten bzw. falsch gedacht.

Zur Zeit ist es frustrierend, daß mir viele gute Griechen immer von einem Bieter weggeschnappt werden. Nicht immer derselbe, aber immer einer. Wenn fünf Leute über mir sind, ist das viel weniger ärgerlich. Wenn bei dieser Münze der eine D.... nicht geboten hätte, hätte ich die Münze für lumpige 312 Euro bekommen...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1203
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: WER! WAR! DAS!!!

Beitrag von Schwarzschaf » Mo 29.06.15 13:09

Das einzige, was ich (als Zocker) mache ist mein Gebot erst möglich spät abzugeben :evil:
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste