Notgeld aus Schwefel

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

ias130
Beiträge: 22
Registriert: Mo 21.02.11 16:25
Wohnort: MV

Notgeld aus Schwefel

Beitrag von ias130 » Mo 21.02.11 16:30

Ich kann leider kaum was darüber finden. Es ist häufig erwähnt, dass das Notgeld aus Schwefel existierte.

Wo und Wann wurde dieses Notgeld geprägt?

Benutzeravatar
SB
Beiträge: 97
Registriert: Fr 22.07.05 13:02
Wohnort: Radolfzell am Bodensee

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von SB » Di 22.02.11 19:49

Notmünzen aus Schwefel, kann ich mir kaum vorstellen. Schwefel ist zwar bei Raumtemperatur relativ stabil und oxidiert nicht, aber er ist sehr spröde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man ihn zu Münzen gepresst bekommt, so dass er nicht bei der geringsten Beabspruchung zerbröselt. Es gibt zwar Notmünzen aus Kohle, die sich aber deutlich besser pressen lässt und dadurch stabiler ist als Schwefel.
Die einzigen mir bekannten Notmünzen, wo Schwefel drin ist, sind die "Notmünzen" aus Hartgummi (=mit Schwefel vulkanisierter Kautschuk)

Gruß
SB

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von usen » Di 22.02.11 20:06

Vielleicht geht es ja um ein Druckverfahren für Notgeldscheine in dem Schwefel zum Einsatz kommt.
Aber das ist nur eine Vermutung.
MfG
Frederik

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6771
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 22.02.11 20:23

@ias: Du schreibst, es sei häufig erwähnt. Hättest du mal ein Zitat?
Tokens forever!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4360
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von Zwerg » Di 22.02.11 20:33

ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

ias130
Beiträge: 22
Registriert: Mo 21.02.11 16:25
Wohnort: MV

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von ias130 » Mi 23.02.11 11:08

Vielen Dank SB für die Hinweise!

Kann sein, dass es um diese Kautschukmünze geht. Ich suche doch nach der Information über die Münze aus elementarem Schwefel, falls diese Münze überhaupt existierte.

Falls jemandem ein Zitat braucht:
http://en.wikipedia.org/wiki/Notgeld
http://wn.com/notgeld
http://www.coins-of-the-uk.co.uk/pics/metal.html#Al

Der Schwefel kann man leicht schmelzen. Solche Münzen sind prinzipiell möglich, aber bestimmt sehr brüchig.
Zum Beispiel ein Jeton aus Schwefel:
[ externes Bild ]

Hat jemandem noch weitere Hunweise&Ideen?

Benutzeravatar
SB
Beiträge: 97
Registriert: Fr 22.07.05 13:02
Wohnort: Radolfzell am Bodensee

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von SB » Do 24.02.11 19:28

Ich habe heute mit einem "Anorganischen" Chemiker bei uns in der Firma gesprochen (ich bin leider nur Polymerchemiker!).
Er meinte, es könnte sein, dass es von Schwefel eine realtiv stabile Hochdruckmodifikation gibt, die man durch Pressen erzeugen könnte. Die könnte durchaus stabil genug sein um längere Zeit als "Münze" überleben zu können.

@ ias130:
Schwefel zu Münzen gießen wird nicht funktionieren, da sich Schwefel bei Raumtemperatur wieder in seine "bröselige" Modifikation umwandelt ..... so viel weiss ich noch aus meinem Studium :-))

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von chillout » Fr 25.02.11 20:55

Na das klingt mir eher unwahrscheinlich, dass irgendwer Schwefel gepresst hat. Wenn ich mich an meinen Chemieunterricht richtig erinnere, würde der Schwefel mit der Feuchtigkeit der Haut ebenjener heftig zusetzen.

Wo hat sich dazu schon häufiger etwas hören lassen?

C.

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1820
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von Pflock » Sa 26.02.11 09:08

chillout hat geschrieben:Na das klingt mir eher unwahrscheinlich, dass irgendwer Schwefel gepresst hat. ...
Doch das gibts.
Im Winter '84/'85 mußten wir als Soldaten wegen den extremen Witterungsbedingungen in die Braunkohle-Industrie zum Aushelfen (DDR).
Als der Einsatz vorbei war, haben wir alle Gedenkmedaillen aus Schwefel erhalten. Leider habe ich die nicht mehr. Hatte mich damals überhaupt nicht interessiert.

Wenn ich mich recht erinnere war die Medaille in der Farbe hellgelb, hatte eine sehr glatte Oberfläche und war hart. Hatte eine Anmutung wie Porzellan oder harter Kunststoff, ca. 6cm Durchmesser. Ich weiß leider nicht mehr, wie fest sie wahr. Ich nehme an, die hatte einen Lacküberzug.

Übrigens:
Wem diese Medaille mal über den Weg gelaufen ist oder wer sie sogar selbst erhalten hat und genaueres darüber weiß, bitte Info an mich.
Mehr dazu siehe http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 21&t=39423
Danke.
Zuletzt geändert von Pflock am Sa 26.02.11 20:13, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6771
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 26.02.11 10:43

Ich habe die beiden Threads hier zusammengeführt und Doppelungen entfernt, damit es übersichtlich bleibt. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von chillout » So 27.02.11 11:11

Pflock hat geschrieben:.....
Im Winter '84/'85 mußten wir als Soldaten wegen den extremen Witterungsbedingungen in die Braunkohle-Industrie zum Aushelfen (DDR).
..................
Sach jetzt nicht von Weisskeissel aus.... Ich durfte nicht mit, vielleicht gabs deshalb keine Medaille.

C.

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1820
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von Pflock » So 27.02.11 14:59

Weisskeissel sagt mir nichts. Ich war zu der Zeit in Bad Düben auf der Uffz.-Schule der LSK/LV. Wir wurden kompanieweise in LKWs hingekarrt und haben dann die ganze Zeit in einem großen Saal (Turnhalle oder Kultursaal) auf dem Gelände der Brikettfabrik "gewohnt". War´ne abgefahrene Zeit. Viel Spaß, gutes Essen, billiger Bergmannschnaps.
:mrgreen: :drinking:
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von chillout » So 27.02.11 20:09

Haha, nochn EK 87/II. Weisskeissel war die Uffz-Schule bei Weisswasser: Muckerschule. Da gabs nur ein paar Tage Aushilfe in der Lausitzer Braunkohle!
Gruß C.

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1820
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von Pflock » Mo 28.02.11 19:58

Richtig: EK 87/II aber als Tausend-Tage-Diener :mrgreen:
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Re: Notgeld aus Schwefel

Beitrag von chillout » Di 01.03.11 13:11

Pflock hat geschrieben:Richtig: EK 87/II aber als Tausend-Tage-Diener :mrgreen:
nicht "aber".... "auch"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kriegsgeld/Notgeld Mühlhausen i. Thüringen
    von Pipemaster » Di 05.03.19 22:42 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    739 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 08.03.19 21:22
  • Mir unbekante Marke/Münze/Notgeld/Spielgeld/...
    von Kelheimer » Mi 26.08.20 11:49 » in Token, Marken & Notgeld
    7 Antworten
    221 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima
    Fr 28.08.20 18:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste