Auflage und Richtwert

Deutschland vor 1871
Wawolnix
Beiträge: 45
Registriert: Mo 07.03.11 19:56
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Auflage und Richtwert

Beitrag von Wawolnix » Mo 28.03.11 10:12

Hallo,

nachdem mir schon einmal hier von Experten geholfen wurde, versuche ich es nocheinmal.

Ich besitze ein preußischen Silbergroschen von 1822, Düsseldorf, mäßige Erhaltung (noch nicht auf Echtheit geprüft). Im AKS 2010 ist keine Auflage (fehlt ja häufig und kaum ohne große Mühen zu klären) und Richtpreis angegeben. Kann mir jemand da nähere Infos zu geben?

Danke bereits im Voraus und herzliche Grüße,
Wawolnix
Dateianhänge
KP SG 1822 D.JPG

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20800
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9655 Mal
Danksagung erhalten: 4033 Mal

Re: Auflage und Richtwert

Beitrag von Numis-Student » Mo 28.03.11 11:47

mäßige Erhaltung ??? Das ist doch mindestens ein anbständiges ss, wenn nicht besser.
(BITTE NICHT REINIGEN, POLIEREN ODER SONSTWIE MISSHANDELN !!! )

Ich halte das Stück für echt.
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Auflage und Richtwert

Beitrag von vMadai » Mo 28.03.11 12:11

1822 D hat in SS im KM 2006 den stolzen Wert von 20 $ und ist damit das wertvollste Stück der ganzen Serie. In VZ wären es sogar 45 $.

Wawolnix
Beiträge: 45
Registriert: Mo 07.03.11 19:56
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Auflage und Richtwert

Beitrag von Wawolnix » Mo 28.03.11 16:05

Danke für die schnellen Infos; das ich mir davon ein neues Auto hätte kaufen können, hätte ich auch nicht erwartet... :D

Herzliche Grüße,
Wawolnix

Wawolnix
Beiträge: 45
Registriert: Mo 07.03.11 19:56
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Auflage und Richtwert

Beitrag von Wawolnix » Mo 28.03.11 16:07

...ach ja, mit den Bewertungen gehe ich sehr sparsam um; gerade bei Ebay mit mit "Prachtstücken" zugeworfen...
obwohl kein Randfehler, würde ich das Exemplar auch nur mit gerade ss bewerten.

stirlitz
Beiträge: 74
Registriert: Di 10.11.09 10:53
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Auflage und Richtwert

Beitrag von stirlitz » Mi 30.03.11 00:48

Die Münze ist für den Typ eher überdurchschnittlich erhalten. Auch wenn weder vz noch unz. Die anständige Silbergroschen der 1. Serie kommen nicht allzu häufig vor.

LG Konstantin

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast