10DM Gedenkmünzen - in Kapseln?

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
antisto
Beiträge: 2043
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 10DM Gedenkmünzen - in Kapseln?

Beitrag von antisto » Di 15.05.12 20:02

Ich habe soeben diese alte Diskussion entdeckt und möchte das Thema noch mal aufwärmen, weil ich mich jüngst selber dazu durchgerungen habe, meine PP-5er und 10er aus ihrer Foliengefangenschaft zu befreien.
Die Folien haben mich schon immer genervt, PP ist eigentlich sowieso nicht mein Ding, weil ich eine haptische Beziehung zu den Münzen aufbauen will, diese nicht nur sehen (dazu reicht eigentlich ein Katalog), sondern auch anfassen will. Außerdem ist mir eine transportable Aufbewahrungsart wichtig, weshalb ich mit (der als optimal gepriesenen Aufbewahrungsart) Münz- oder Bebakästen, die nur waagerecht transportiert werden können und mehr wiegen als ihr Inhalt, nicht glücklich bin.
Mein Kompromiss(!) lautet daher mit Blick auf die PP-Münzen: Raus aus der Folie, rein in die Kapseln (mit Baumwolltuch oder -handschuhen, versteht sich) und dann in ein Album.
Die derzeitige(!) (geringfügige) Wertminderung nehme ich in Kauf, weil ich mich ohnehin in den nächsten Jahrzehnten nicht von diesen Münzen trennen möchte. Und wenn es dann so weit ist, ob dann die Folien derjenigen, die sie darin belassen haben, wirklich noch "leben", das wage ich zu bezweifeln.
Fände es nett, wenn andere, die ähnlich oder völlig anders denken als ich, ihre Meinung dazu abgeben.
AS
antisto

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3720
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: 10DM Gedenkmünzen - in Kapseln?

Beitrag von ischbierra » Di 15.05.12 20:45

Hallo antisto,
Münzen sind Geldstücke, die für den Umlauf geprägt werden. Die kann und muß man anfassen. Gedenkmünzen sind da schon grenzwertig, weil sie nur theoretisch für den Geldverkehr geprägt werden, praktisch aber für die "Schatullen" der Sammler. PP-Stücke werden nicht mal mehr theoretisch für den Geldumlauf geprägt - das ist eigentlich schon der Übergang zur Medaille. Natürlich kann man PP sammeln und auch Freude daran haben, aber dann muß man sich von der haptischen Beziehung verabschieden, weil man ja mindestens einen weißen Handschuh dazwischen hat. Ich habe ein paar wenige Gedenkmünzen, ansonsten mache ich einen großen Bogen um Stücke die nicht für den Verkehr sondern nur für Sammler geprägt wurden.
Ich bekenne mich auch zum Beba-Kasten, allerdings schleppe ich meine Münzen auch nicht durch die Gegend, und wenn, dann nur einzeln- und da kommen sie ins Tütchen oder in die Plastetasche. Auf dem Beba-Tablett liegen sie dann schön übersichtlich, jederzeit "greifbar", ohne störende, spiegelnde Plastehülle.
Dein "Raus aus der Folie" ist vielleicht ein erster Schritt in die richtige Richtung.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: 10DM Gedenkmünzen - in Kapseln?

Beitrag von leodux » Di 15.05.12 20:48

Hi,

meine persönliche Meinung ist, dass Münzen keine Folien brauchen.
Aber was die Wiederverkaufsmöglichkeiten betrifft, zählt meine persönliche Meinung nicht.
Es gibt nun mal viele Sammler, die DM-Münzen in PP nur in Originalfolien haben möchten.
Und Händler kaufen die Münzen auch nur in Originalfolie an oder ohne Folie nur knapp unter Silberpreis.
Ich habe es deshalb bisher noch nicht gewagt, meine wenigen 10er aus ihrem Foliengefängnis zu befreien.
Da die modernen Münzen für mich aber sowieso relativ uninteressant sind, stört mich die Folie auch nicht besonders.

Viele Grüße
Peter

antisto
Beiträge: 2043
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 10DM Gedenkmünzen - in Kapseln?

Beitrag von antisto » Mi 16.05.12 15:51

Danke für eure Rückmeldungen.
leodux hat geschrieben:Da die modernen Münzen für mich aber sowieso relativ uninteressant sind
Mir geht es da ähnlich, mein Sammelgebiet hat sich im Laufe der Zeit mehr und mehr (zeitlich nach hinten) verschoben, und inzwischen bin ich auch vom regelmäßigen Bezug der Euro-Gedenkmünzen abgekommen.
Die DM-Gedenkmünzen, die ich komplett habe (allerdings die ersten ca. 10 nicht in PP :( ), möchte ich aus Nostalgiegründen behalten und mich irgendwie auch daran erfreuen. Doch die Erfahrung zeigt, dass sie in Münzkästen und zum Großteil auch noch verschweißt nur im Tresor lagern, während ich erfahrungsgemäß doch das eine oder andere Album mal zur Hand nehme und darin blättere.
AS
antisto

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste