MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Do 03.12.15 19:54

Salve Römer,

ein weiteres interessantes Stück hat den Weg in meine Sammlung gefunden, leider wurde das Stück schon einmal überarbeitet (geglättet). Allerdings ist es auch recht selten und somit habe ich mal zugeschlagen.

Philippus II.

Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
laureate, draped and cuirassed bust right
Rv. SAECVLARES AVGG -SC-
Cippus inscribed COS II
RIC 265a 19,67g 32mm
RIC 265a(NF).jpg
Im Jahr 2013 war ein Stück mit späterer Verfälschung in COS III im MA-Shop zum Kauf angeboten wurden, wie man sieht ist die Münze vom gleichen Stempel.
MAshop 2(NF).jpg
Der Verkäufer meinte zwar das es ein Original mit COS III sei - nur mit dem obigen Stück ist es klar das die Münze später verfälscht wurde.

Grüsse Priscus

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10223
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 03.12.15 19:58

Die gibt's nur mit COS III. Auf Deinem Stück ist das mittlere, am höchsten liegende I wohl abgerubbelt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10630
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von beachcomber » Do 03.12.15 20:03

kann auch schon vor dem glätten weggeflogen sein! das O von COS ist ja auch ganz schwach.
grüsse
frank

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Do 03.12.15 20:07

Für Philipp Arabs gibt es die Münze nur mit COS III. Allerdings war Philippus II. im Jahr 248 n.Chr. noch nicht im 3. Consulat. Zum Vergleich auch mal noch das As und den Dupondius mit COS II. Dann müsste es wohl bei allen Münzen weggerubbelt sein ;). Es gibt auch weitere Vergleichstücke bei acsearch mit COS II.
RIC 265c(NF).jpg
RIC 265b(NF).jpg
Priscus

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10223
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 03.12.15 20:08

Ach sorry, das ist ja der Filius --- Asche auf mein Haupt!!

Homer :oops:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Do 03.12.15 20:20

:D :D :D

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Do 10.12.15 21:35

Salve Römer,

dieses As des Philippus II wurde in der letzten Woche für 350€ + Aufgeld verkauft. Allerdings finde ich dieses Stück etwas seltsam - die dunkle Patina und die Ablagerungen am Kopf lassen mich über die Echtheit zweifeln. Außerdem ist dieses Stück nicht im RIC und die Büstenvariante gibt es so für Philippus II. nicht - eher für die Söhne des Decius.

Was ist eure Meinung ?

https://www.sixbid.com/browse.html?auct ... ot=1983600

Grüße Priscus

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von curtislclay » Do 10.12.15 22:13

Wohl echt, würde ich meinen!

RIC 221 Anmerkung bezweifelt zwar den Antoninian mit dieser Rs. (Cohen 83, ohne Quelle), doch besitzt Wien so ein Stück, aus der Sammlung Trau.

Diesselbe von vorn gesehene Büste findet man auf Mittelbronzen von Philippus II. als Caesar mit NOBIL in der Legende, RIC 256c, Bild in Lanz Graz IV, 682.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Do 10.12.15 23:17

Ich kenne von RIC 221 auch zwei Stück - 1 Stück in einer französischen Privatsammlung und ein weiters Stück wurde bei eBay für 600 US-Dollar in den letzten 18 Monaten angeboten, jedoch sind beide Stücke subaerat und Imitationen.

Von RIC 256c habe ich bisher kein Bild gesehen und die dunkle Patina , die Rückseite SPES AVGVSTOR mit den eher schlechten Rückseite sowie die fehlenden Gewichtsangabe und die Qualität der Bilder haben mich eher skeptisch gemacht.

Vielleicht hat ein Mitglied hier im Forum oder ein stiller Mitleser das Stück ersteigert und stellt es hier vielleicht vor.

Danke Curtis für deine Quellenhinweise.

Priscus

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Fr 11.12.15 00:05

Hier hab ich doch noch das Stück von eBay gefunden :

http://www.ebay.de/ulk/itm/171997396203

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von curtislclay » Fr 11.12.15 00:38

Der Wiener Antoninian ist aber offiziell: zumindest haben ich, der Wiener Custos im J. 1935 und wohl auch Trau als Käufer so gedacht.

Ich habe aber keine genaue Erinnerung an das Stück, auch kein Bild oder Gipsabguss davon.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Fr 11.12.15 00:59

ich habe das zweite Stück auch noch gefunden - du wirst recht haben , dieses Stück schein offiziell zu sein. Ich hatte es noch als Imitation mir gemerkt.

http://antoniniens-de-gordien-iii.wifeo ... i-rome.php

es steht etwas weiter unten in der Liste.

Priscus

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von curtislclay » Fr 11.12.15 01:44

Danke!

Eine interessante Seite, die ich nicht gekannt habe.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Mi 16.12.15 21:24

Salve Römer,

diese netten Provinzprägung aus Pisidien möchte ich heute hier vorstellen:

Philippus Arabs

Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG PM
Radiate, draped and cuirassed bust right
Rv. CAES ANTIOCH COL -SR-
Pax, wearing Long Chiton, running l.; in r. olive-branch, in l. sceptre
BMC 19 197 Nr.119, 27mm 10,83g, -City Antiochia-
(Error in the BMC, because Philip II. was not Persicus Maximus (PM), the bust is Gordian III.)
Antiochia (Pisidien) BMC19 (197) Nr119(PM).jpg
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG PM
Radiate, draped and cuirassed bust right
Rv. CAES ANTIOCH COL -SR-
Female figure (turreted) Standing to front, wearing Long Chiton and Peplos; l. rests on spear, in r. short staff; at her feet, globe
BMC 19 197 Nr.120, 26mm 11,43g, -City Antiochia-
(Error in the BMC, because Philip II. was not Persicus Maximus (PM), the bust is Gordian III.)
Antiochia (Pisidien) BMC19 (197) Nr120(PM).jpg
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG PM
Radiate, draped and cuirassed bust right
Rv. CAES ANTIOCH COL -SR-
priestly emblems
BMC 19 - Nr. unpublished , 26,5mm 11,48g, -City Antiochia-
(Error in the BMC, because Philip II. was not Persicus Maximus (PM), the bust is Gordian III.)
Antiochia (Pisidien) BMC19 (-) Nr unpublished (PM).jpg
Vielleicht kann mir jemand noch weitere Referenzen ausser BMC nennen, da ich zu den Provinzen bisher wenig Literatur habe.

Grüsse Priscus

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Andicz » Do 17.12.15 00:34

Sehr hübsch! Gefallen mir!!! Endlich zeigst du auch mal deinen Provinz-Fundus! Weiter, bitte :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1191 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Münzen zu bestimmen
    von yazimo » Di 20.08.19 23:06 » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mi 21.08.19 13:35
  • Bestimmen von Münzen
    von lomü » So 27.09.20 10:25 » in Mittelalter
    3 Antworten
    268 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    Sa 03.10.20 10:16
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    386 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Petronius und 1 Gast