MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Zwerghamster
Beiträge: 101
Registriert: Do 05.05.11 22:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Zwerghamster » Mo 02.01.17 00:02

philip 1 sesterz victoria 80.jpg
Nicht selten, aber ein ehrlicher Sesterz mit schöner Patina
(in leichterer Ausführung wurde der Typ schon von Priscus (13.11.11 19:25) in diesem Thread gezeigt.

Philippus I Arabs
244 - 249 n. Chr.
AE Sesterz
15,975 gr.
30 mm
AV: Drapierte kürassierte Büste mit Lorbeerkranz n.re. IMP M IVL PHILIPPVS AVG
RV: Victoria läuft n. re., die linke Hand Palmzweig schulternd, die rechte Hand Kranz hochhaltend. VICTORIA AVG. SC im Feld
ss, leichter Randabbruch
Rom 244 RIC IVc 191 (a oder b?) Cohen 228 oder 229
(common)

Mir ist der Unterschied zwischen RIC 191 a und b nicht klar, RIC erklärt es nicht, gibt nur zwei Cohen Nummern an. Kann mir jemand weiterhelfen?

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Andicz » Mo 02.01.17 09:03

Unterscheidung zwischen Sesterz (a) und As (b). Wie ist der Ausbruch bzw wie sind die Ausbrüche zu bewerten? Hatte das Stück auch auf dem Radar, aber hab mich dann nicht getraut.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10629
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von beachcomber » Mo 02.01.17 09:53

das sind keine ausbrüche, das sind einfach die unregelmässigen schrötlinge dieser zeit! stört mich weniger, ist aber sicher ein kleiner preisminderer.
grüsse
frank

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Andicz » Mo 02.01.17 12:11

Ok ... Die Stelle auf dem Avers bei ca. 5h, 7h und 11.30h hätte ich schon als Ausbruch bzw Abplatzer interpretiert. Andererseits scheint der Perlkranz und Teile der Drapierung leicht in diesen Bereich eingeprägt zu sein. Ist aber auch gar nicht abwertend gemeint, schön ist das Stück allemal! Und der Preis war auch ziemlich ok, wenn ich mich recht erinnere :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Zwerghamster
Beiträge: 101
Registriert: Do 05.05.11 22:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Zwerghamster » Mo 02.01.17 12:35

Vielen Dank für die Antworten

Ja, in der Hand sind es kleine Abplatzer. Weil sonst AV, RV und Patina stimmig und vollständig sind, fand ich ihn aber OK. Der Preis war gerade noch innerhalb meines Limits, das ich mir gesetzt hatte.

Ist das tatsächlich so mit a) Sesterz und b) As? Bei RIC 192 (victoria n.li.) steht es daneben, bei 191 wird nur der Sesterz genannt. Vielleicht einfach vergessen. 191 c) wäre Dupondius.
Philip I RIC.jpg
Viele Grüße,
C.

antoninus1
Beiträge: 4005
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von antoninus1 » Mo 02.01.17 14:10

Der Unterschied zwischen a und b, den andicz erläurtert, ist auf Seite 87 erklärt, aber anscheinend falsch :?:

Da steht
a: bust, laureate, draped, cuirassed right (on sestertii and asses)
b: bust, radiate, draped, cuirassed right (on dupondii)
c wird nicht erklärt

Nummer 148 b ist dann aber ein As, 150 c ein Sesterz und danach wird c für Dupondien verwendet.
Gruß,
antoninus1

Zwerghamster
Beiträge: 101
Registriert: Do 05.05.11 22:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Zwerghamster » Mo 02.01.17 15:21

Vielen Dank,

mag stimmen, aber logisch ist es nicht. Ich habe die Erläuterungen zu S. 87 so gelesen, dass sich dieses a und b auf die Spalte "obverse" bezieht, also die Büstentypen und nicht auf die Münztypen (a,b,c,d)
z.B.
178 S und As ohne a und b,
184 S und As, Typ a und b
184 S Typ d
186 wie 178
191 nur S, Typ a und b
192 S und As mit a und b
bei 196 nur As Typ a und b
etc.

Meine Vermutung war eher, dass Cohen bei 228/229 (RIC 191) eine Unterscheidung zwischen zwei verschiedenen Sesterzentypen macht, die bei RIC als a und b bezeichnet aber nicht weiter erläutert werden. Dann gäbe es kein AS RIC 191. Hat jemand den Cohen verfügbar oder gibt es einen Link?

Viele Grüße,
C.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3152
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von shanxi » Mo 02.01.17 15:41

Zwerghamster hat geschrieben: Hat jemand den Cohen verfügbar oder gibt es einen Link?

Cohen gibt es online.

http://www.virtualcohen.com/philip-i-24

Zwerghamster
Beiträge: 101
Registriert: Do 05.05.11 22:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Zwerghamster » Mo 02.01.17 16:07

OK,

vielen Dank für den LInk :) . Kannte ich bisher nicht.

Bei Cohen sind 228 und 229 die selben Münzen einmal groß (G.B. Grand bronze, 228) und einmal mittel (M.B. Moyen bronze, 229).

Das entspricht dann wohl Sesterz und As, auch wenn es im RIC nicht so genannt wird.

Fall gelöst, herzlichen Dank an alle. :D

C.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von curtislclay » Mo 02.01.17 19:14

Zwerghamster hat geschrieben: Ist das tatsächlich so mit a) Sesterz und b) As? Bei RIC 192 (victoria n.li.) steht es daneben, bei 191 wird nur der Sesterz genannt. Vielleicht einfach vergessen.
Genau richtig, bloss ein Druckfehler. In meinem RIC habe ich vor Jahrzehnten in der zweiten Spalte einfach "As" hineingeschrieben.

a und b auf S. 87 ist etwas anderes, nämlich die Bezeichnung des Büstentyps in der dritten Spalte.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5183
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von mike h » Di 10.01.17 18:28

Mit diesem Stück hab ich leider keinen Glücksgriff getan....
IMG_8262AR01.JPG
Da ich weder die passende Literatur, noch die erforderlichen Alt-Griechischkenntnisse habe, wäre ich Euch dankbar, wenn ihr meine Bestimmung mal überprüft.

Auch für ein Zitat wäre ich dankbar.

Martin
Zuletzt geändert von mike h am Di 10.01.17 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3152
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von shanxi » Di 10.01.17 18:42

wie die:

https://www.acsearch.info/search.html?t ... e+1073%2F2

Philip II (247-249)
Syria, Seleucis and Pieria: Antiochia ad Orontem
Obv.: AYTOK K M IOYΛI ΦIΛIΠΠOC CEB, Laureate, draped and cuirassed bust r.
Rev.: ANTIOXEΩΝ ΜΗΤPΟ KΟΛΩN / Δ - E / S - C,
Turreted, draped, and veiled bust of Tyche r. above, ram leaping r., head l. star below
(The ram is the sign of the zodiac for the month in which Antiochia was founded)
Ref: McAlee 1073/2

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5183
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von mike h » Di 10.01.17 19:02

Das ging ja flott!

Jetzt kann ich auch die Legendenfehler korrigieren.

Vielen Dank für die Hilfe.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Fr 13.01.17 21:38

0

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Andicz » So 15.01.17 23:04

Dieses hübsche Weihnachtsgeschenk habe ich mir selber gemacht. Dass ich von meinem Lieblingskaiser bisher keinen vernünftigen und "ehrlichen" Sesterzen hatte, hat mich ordentlich gewurmt. Aber die Angebote bzw. die aufgerufenen Preise sagten meiner Geldbörse bisher nie so richtig zu. Um so glücklicher war ich, dieses Stück ohne Auktionsstress erwerben zu können. Mein erneuter Dank an dieser Stelle an den Verkäufer.
RIC 168a 244-249 Philippus I. Arabs_av.jpg
RIC 168a 244-249 Philippus I. Arabs_rv.jpg
Philippus I., Sesterz
Durchmesser: 28-30 mm
Gewicht: 16,97 g
RIC IV, Part III, 168a
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1186 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    284 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Münzen zu bestimmen
    von yazimo » Di 20.08.19 23:06 » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mi 21.08.19 13:35
  • Bestimmen von Münzen
    von lomü » So 27.09.20 10:25 » in Mittelalter
    3 Antworten
    268 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    Sa 03.10.20 10:16
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    386 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste