MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Tube
Beiträge: 520
Registriert: Di 02.10.12 13:19
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Tube » Sa 12.01.13 11:11

Ja es gab auch mal die Theorie, dass die beiden Stempel in EINER Art Zange eingefügt wurden, daher immer das Interesse an der Stempelstellung, und somit immer die gleiche Stempelstellung hatten. Wie sie bei den Sesterzen von Philippus auch zu beobachten ist.

Du siehst es ja sehr gut bei deinem Stück, der überprägte Erstschlag ist immer schemenhaft zu erkennen. Die doppelte Gewandspitzen sind aber beide male scharf ausgeprägt, was bei einem Doppelschlag, bei dem dichten nebeneinander nicht möglich währe.

Siehst Du bei deinem Stück auch nur einen Buchstaben 2 mal scharf ausgeprägt?

Mit einer Punze, die ja erhaben geschnitten ist, kann ich natürlich mehrmals punzen, und habe gleich scharfe Buchstaben eingepunzt. Ein Stempel dagegen ist aber vertieft geschnitten, also trifft als erstes immer die nicht geschnittene Fläche auf den Schrötling und plättet alles vorherige mehr oder weniger gut. Mehr oder weniger daher durch die Unebenheit des Schrötlings und Aufschlagwinkel des Stempels. Aber bei der Nähe der Gewandspitzen und der dicken "I" müsste der Erstschlag wie bei Deinem Stück nur als Schatten erscheinen. Tut er aber nicht.

Da einige Numismatiker sich das Stück vorher schon angesehen hatten, zum teil auch von einem Prägefehler ausgingen, aber an einen Doppelschlag auch nicht so recht glauben wollten, wäre dies zumindest eine Erklärung.

Schöne Grüße
Tube

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Sa 12.01.13 18:12

Tube hat geschrieben: Siehst Du bei deinem Stück auch nur einen Buchstaben 2 mal scharf ausgeprägt?
nein , leider nicht. darum wundert es mich bei deinem stück auch.

darf man fragen was du für das stück bezahlt hast?

priscus

Benutzeravatar
Tube
Beiträge: 520
Registriert: Di 02.10.12 13:19
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Tube » Sa 12.01.13 18:21

Zu viel, ich weiß es nicht mehr genau, ich hatte bei der Auktion 2 Münzen ersteigert, eine für 625 DM+ Aufgeld und eine für 650 DM +.

Ich sag´s ja, die einzige Erklärung die mir dazu einfällt, ist das der Doppelschlag schon im Stempel, durch die Punzen-Theorie, war.

Gruß
Tube

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » So 13.01.13 00:13

salve,

wie curtis sagte, die hälfte hätte es auch getan.

mir gefällt das stück ! falls du mal verkaufen willst , einfach mal eine PN schicken.

ich halte mal die theorie fest, vielleicht gibt es einmal vergleichbare stücke.

priscus

Benutzeravatar
Tube
Beiträge: 520
Registriert: Di 02.10.12 13:19
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Tube » So 13.01.13 01:02

Taja sollte sich die Theorie bestätigen währe es ein Schnäppchen gewesen, würde sie doch Erkenntnisse über die Prägetechniken geben. Bisher hat auch noch keiner ein Argument dagegen geschrieben.

Gruß
Tube

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Di 15.01.13 12:48

salve römer,

meine erste neuerwerbung im jahr 2013 war wieder ein seltener philippus arabs. :D

Philippus I.
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
drapierte und gepanzert Büste n.r.
Rv. FIDES EXERCITVS
4 Feldzeichen, auf dem 3. von links sitzt ein Adler
RIC 84A Bland 24 R2 Gewicht: 3,56g Antiochia 249 n.Chr.

mir gefällt besonders diese ausdrucksstarke büste aus antiochia.

ciao priscus
Dateianhänge
RIC 84A Bland24(NF).jpg

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Invictus » Di 15.01.13 15:53

Hallo Priscus,

ein sehr schönes Stück!

Gruß
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Di 15.01.13 16:18

hallo invictus,

danke!

priscus

kc
Beiträge: 3057
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von kc » Di 15.01.13 18:57

eine exquisite neuerwerbung! gratuliere! :)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Di 15.01.13 19:34

danke kc!

hier habe ich mal noch ein stück das ich letztes jahr mal gekauft habe, der av-stempel scheint mir sogar stempelgleich :roll: .

Philippus I.
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
drapierte und gepanzerte Büste n.r.
Rv. PM TRP VI COS PP
Philipp opfert am Altar n.l.
RIC - Bland 37 R2 Gewicht 3,76g Antiochia 249 n.Chr.

der verkäufer wollte ihn erst garnicht nach europa liefern, doch ich glaube hier hat sich der aufwand gelohnt, denke ich :D ?!?! dank facebook hat das geklappt! :lol: :lol:

priscus
Dateianhänge
RIC - Bland37(NF).jpg

kc
Beiträge: 3057
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von kc » Di 15.01.13 19:55

auch toll, aber warum facebook? hat der verkäufer den dort gezeigt?
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Di 15.01.13 20:06

nein, bei ebay-US. allerdings wollte er nicht ausserhalb der usa die münze versenden. bei dem sind mir letztes jahr 4 tolle subaerate durch die lappen gegangen. kotz!!!

naja, da habe ich ihn angeschrieben ob er für eu-bürger eine versandanschrift in usa akzeptiert. nach langen hin und her kam ein ja.

so nun brauchte ich nur noch eine anschrift in den staaten, da mein ex-chef in den staaten studiert hat, hat er mir dann per facebook einen kontakt hergestellt.

da habe ich erstmal kohle ins blaue überwiesen, aber nach 6 wochen hatte ich die stücke da.

nun habe ich die münzen und einen facebookfreund in den staaten 8) :lol:

priscus

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von ga77 » Fr 18.01.13 21:12

Nach dem vielen tollen Silber ein netter Neuzugang :D

Philip I (244 – 249 AD)
AE Dupondius, Rome, 244 – 249
IMP M IVL PHILIPPVS AVG;
Radiate, draped and cuirassed bust right
LAET FVNDATA, S-C;
Laetitia standing left, right foot on prow, holding patera and rudder
11,36 gr, 27 mm
RIC IVc, 176c; C. 78

Ex ArtCoins Roma, Auction 6, lot 1153

Valete
Gabriel
Dateianhänge
244_Philip_I_Dupondius_RIC_176c_1.JPG

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Fr 18.01.13 21:43

salve gabriel,

da hast du ja mal wieder ein seltenes stück bekommen! :D

sehr schön!

priscus

kc
Beiträge: 3057
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von kc » Mo 21.01.13 15:07

Gabriel hat schon teuflisch gute Quellen!

Nun folgt mal wieder eine große Bronze:

Obv. IMP M IVL PHILIPPVS AVG, laureate, draped and cuirassed bust right
Rev. P M TR P IIII COS II P P S C, Felicitas standing left, holding caduceus and cornucopiae
Mint: Rome, 247 A.D.

28mm 18.9g

RIC 150a


Grüße
kc :)
Dateianhänge
Philippus Sestertius.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1191 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Münzen zu bestimmen
    von yazimo » Di 20.08.19 23:06 » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mi 21.08.19 13:35
  • Bestimmen von Münzen
    von lomü » So 27.09.20 10:25 » in Mittelalter
    3 Antworten
    268 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    Sa 03.10.20 10:16
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    386 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast