MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Andicz » So 16.02.14 18:08

Wunderschöne Exemplare, Herr Priscus! Da kann man nur gratulieren! Ist doch ein guter Tag für Gratulationen, nicht wahr?! :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » So 16.02.14 21:39

Ja so ist es !! Danke'! Ich habe auch erst jahrelang nicht darauf geachtet, nur ein Zufall hat mich dann aufmerksam gemacht.

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Andicz » Do 13.03.14 22:02

N'Abend zusammen! Ich würde euch gerne ein Schnäppchen vorstellen. Das Stück konnte ich im Direktkauf bei einem Händler in Österreich erwerben. Für den Preis von 20 Euro habe ich nicht lange überlegen müssen. Laut Bland sind 7 Stücke bekannt. Ob meines nun eins davon ist – wer weiß das schon :) Aber von der selteneren Art ist er in jedem Fall. Da freute ich mich natürlich! Dem tut auch der Schrötlingsriss keinen Abbruch.

Hier nun das Exemplar:
RIC 079b, Bland 51 244-249 Philippus I. Arabs Av.jpg
RIC 079b, Bland 51 244-249 Philippus I. Arabs Rv.jpg
244-249 n.Chr. Philippus I. Arabs
AR Antoninian, Antiochia 249, 3. Emission, 1. Offizin / Durchmesser: 22-23 mm / Gewicht: 3,41 g
RIC IV, Part III, 79b (RR+) / Óvári 43A / Bland 51

Vorderseite: IMP PHILIPPVS AVG
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts (v. H. g.)

Rückseite: P M TR P VI COS P P
Philippus verschleiert nach links stehend, Stab haltend,
über dreifüßigem Altar aus Patera opfernd
Zuletzt geändert von Andicz am Do 13.03.14 23:07, insgesamt 1-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1329
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Erdnussbier » Do 13.03.14 22:09

Für diesen Preis kann man auch nicht meckern ;)

Mal wieder ein schöner Philippus, hoffentlich werden noch viele weitere dazukommen :)

Noch eine Frage, du gibst an, dass Philippus auf der Rückseite nach rechts steht...dadurch, dass er den Kopf nach links dreht und das rechte Bein glaube ich auch vor dem linken einknickt frage ich mich wie genau das denn definiert wird, dass er nach rechts steht?

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Andicz » Do 13.03.14 23:07

Gut aufgepasst, Sir Nuss. Das ist ein reiner Tipp-Fehler meinerseits. Gibt ja nur eine 50% Chance, sich da zu verhaspeln.... 8O
Für den Betrachter ist natürlich ein "nach links stehend", und so gibt man es meines Wissens auch immer an. Aus seiner Sicht nacht rechts stehend. Aber seine Sicht vernachlässigen wir einfach mal! :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12332
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Peter43 » Fr 14.03.14 00:08

Bei der Stellung der Figuren ist es üblich von der Sicht des Beobachters auszugehen. Benennt man aber Körperteile der abgebildeten Figur geht man von der Sicht der Figur aus. Hier würde also die Figur nach links stehen, aber die Patera in der rechten Hand halten.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von klunch » Fr 14.03.14 00:32

Das ist mal eine verständliche Erklärung, danke!
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1329
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Erdnussbier » Sa 15.03.14 11:56

Das merke ich mir auch so, danke für die Erläuterung!
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » So 16.03.14 19:05

Salve Andreas,

da hast du aber wieder ein Schnäppchen gemacht :). Wie versprochen hier mal meine 2 Stk. von diesem. Typ.

Grüsse Priscus
Dateianhänge
RIC 79b Bland51(NF).jpg
Ebay5NF.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13462
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1382 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Numis-Student » Mi 02.04.14 11:28

Auf einzelnen Wunsch (ich habe es nicht vergessen :-D) hier meine subaeraten Antoniniane.
Dateianhänge
Phil1.jpg
Phil3.jpg
Phil4.jpg
Phil5.jpg
Phil6.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13462
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1382 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Numis-Student » Mi 02.04.14 11:29

und bei dem einen muss ich gestehen, ist es mir bisher nicht gelungen, die Rückseite zu identifizieren...
Dateianhänge
Phil2.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13462
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1382 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Numis-Student » Mi 02.04.14 11:36

und noch die technischen Angaben (bitte auf die BILDNAMEN achten !):

Phil1: IMP M IVL PHILIPPVS AVG / LAETITIA AVG (3,42 g, 6h, 23,03 mm)
Phil2: IMP PHILIPPVS AVG / ??? (3,07 g, 6h, 21,10 mm)
Phil3: IMP PHILIPPVS P F AVG / P M TR P IIII COS II P P (2,78 g, 12 h, 22,1 mm)
Phil4: IMP M IVL PHILIPPVS AVG / LIBERALITAS AVG III ( 2,72g, 8h, 20,21 mm)
Phil5: IMP M IVL M PHILIPPVS AVG / FIDES MILITVM (3,99g, 6h, 23,70 mm)
Phil6: IMP M IVL PHILIPPVS AVG / ANNONA AVG (5,61 g, 12h, 25,25 mm).

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Mi 02.04.14 20:47

Salve,

Da hast du aber wirklich interessante Stücke. ;)

Priscus

Danke fürs zeigen !

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 803
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Mi 02.04.14 20:50

Hier mal eine Neuerwerbung der letzten Tage :)

http://www.forumancientcoins.com/galler ... os=-108065

Grüße Priscus

Benutzeravatar
zauberer_jackl
Beiträge: 256
Registriert: Di 04.10.11 16:22

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von zauberer_jackl » Fr 04.04.14 17:22

Ein Philipp-Arabs-Antoninian aus der SAECULARES-SERIE, den ich voriges Jahr erworben habe.

Leider kenne ich mich bei den Prägestätten nicht aus und frage mich angesichts der "etwas verwilderten" Schrift, wo der geprägt wurde.
Und was die Zahlen im Abschnitt bedeuten. Ich bin mir sicher, daß ich hier im Forum schon etwas darüber gelesen habe, kanns aber nicht mehr finden.
Ich danke für Eure Hinweise schon jetzt und wünsch einen schönen Wochenausklang. Möge es Münzen regnen! ;-)

Antoninian, 3,8 Gramm, ca. 23 mm
Av. IMP PHILIPPVS AVG, drapierte Büste nach rechts
Rv. SAECVLARES AVGG, Antilope nach links, im Abschnitt VI
arabs_a1.jpg
arabs_a2.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1191 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Münzen zu bestimmen
    von yazimo » Di 20.08.19 23:06 » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mi 21.08.19 13:35
  • Bestimmen von Münzen
    von lomü » So 27.09.20 10:25 » in Mittelalter
    3 Antworten
    268 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    Sa 03.10.20 10:16
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    386 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Petronius und 1 Gast