Valerianus

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

alex456

Re: Valerianus

Beitrag von alex456 » Do 07.05.20 09:36

Hallo,
vor kurzem ging mir mal wieder etwas Besonders in Netz. Mein erstes Medaillon  Leider nicht so spektakulär wie die Stücke der ersten beiden Jahrhunderte, aber trotzdem mit außergewöhnlicher Vorder- und Rückseite. Leider wurde das Stück etwas bearbeitet. Allerdings kann ich sagen, dass dies in der Hand eigentlich gar nicht auffällt, und somit auch nicht weiter stört.

Mit vielen Grüßen
Alex

Valerianus I und Gallienus
AE- Medaillon
Rom, 253-260 n. u. Z.
Av. belorbeerte und drapierte Büsten von Valerianus und Gallienus einander gegenüber, CONCORDIA AVGVSTORUM
Rv. Valerianus und Gallienus reiten mit erhobenen Händen und Palmzweig haltend nach links, davor Viktoria mit Lorbeerkranz und Palmzweig, dahinter bewaffneter Soldat, ADVENTVS [AVGG].
7,37g, 23 mm, 7h
Gnecchi Plate 154, 9
MIR 36, 328d
Dateianhänge
4C43E3E5-3BB2-46BA-BD25-E533E585FBE4.jpeg
BE384847-9ACF-43E3-93B8-F6D34AFD97FB.jpeg

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3185
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von shanxi » Do 07.05.20 13:38

Interessantes Stück

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von didius » Do 07.05.20 14:14

so noch nie gesehen - Danke fürs zeigen und Glückwunsch!
didius

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 423
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von Lucius Aelius » Do 07.05.20 17:52

In der Tat, ein interessantes Stück, da ist dein bezahlter Preis durchaus noch okay wie ich finde.
Glückwunsch!
Man kann die Prägezeit natürlich noch eingrenzen,Sommer 256 bis Neujahr 257.

alex456

Re: Valerianus

Beitrag von alex456 » Do 07.05.20 18:39

Danke Euch!
@ Lucius Aelius, danke für die Info. Kannst Du evtl. auch sagen, aufgrund welches Ereignisses Du diese Eingrenzung vornimmst.
Ich hatte schon gesucht, aber keine weiteren Infos gefunden. Hatte aber gehofft, dass mir einer der Valerianus/ Gallienus Experten sagen kann, zu welchem Anlass das Stück geprägt wurde.

Mit vielen Grüßen
Alex

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 423
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von Lucius Aelius » Do 07.05.20 22:24

Valerian war zu Beginn 256 noch an der persischen, Gallienus an der germanischen Front. Im Herbst 256 (terminus post quem für den Aventus Augg) wurde Valerian II. von Valerian und Gallienus in Rom zum Caesar erhoben und ein Congiarium von allen 3 abgehalten, wie uns ein Aureus verrät.
Medaillone wurden in der Hohen Kaiserzeit nicht mehr zwingend nur ausschliesslich an Neujahr verteilt, wie das Beisp. Commodus vom Jahr 189 zeigt.
Dein "Medaillon" sollte also entweder unmittelbar nach dem Einzug der beiden Augusti in Rom oder spätestens bei ihrem gemeinsamen Konsulatsantritt am 1.1.257 als Neujahrsgeschenk ausgegeben worden sein. Nach dem 1.1.257 macht eine Ausgabe zum Gedenken an den Adventus keinen Sinn mehr wie ich finde.

alex456

Re: Valerianus

Beitrag von alex456 » Fr 08.05.20 07:00

Vielen Dank für Deine ausführlichen Erläuterungen!

Mit vielen Grüßen
Alex

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5226
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von mike h » Di 02.02.21 18:50

Hier ist ja schon lange nichts mehr passiert.

Ich schieb den mal wieder dazwischen.
Kamp0088.057AR01.jpg
Martin

Korrigiert.
Zuletzt geändert von mike h am Mi 03.02.21 10:02, insgesamt 1-mal geändert.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4257
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Mi 03.02.21 08:44

IMP C P LIC VALERIANUS P F AUG
Göbl 1686e - 42 Exemplare -
do ut des.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5226
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von mike h » Mi 03.02.21 09:54

Oh, Mist!

Das kommt davon, wenn man kopiert, ohne nachzudenken.
Ich hab den nochmal mit der kürzeren Legende.

Danke für den Hinweis, werde ich gleich korrigieren.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5226
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von mike h » Di 16.02.21 16:19

Jetzt hab ich endlich auch den Schutzgott meines Handwerks 8)

Hat lange genug gedauert, bis ich ein einigermaßen ansehnliches Stück gefunden hab.
Kamp0088.024AR01.JPG
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4257
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Fr 19.02.21 09:13

Den DEO VOLKANO (VOLKANO mit K!) gibt es mit und ohne Amboss. Dein Exemplar zeigt einen Amboss.
So ganz sicher bin ich mir nicht, ob eine oder zwei Schleifen frei hängen. Da sieht die Münze "verwaschen" aus. Bei Annahme einer frei hängenden Schleife hätten wir Göbl 884c (1 Exemplar): Paludamentum, Cuirass, Büste von vorn gesehen, abgekürzt: PCv1.
Falls zwei Schleifen frei hängen, haben wir Göbl 884d (33 Ex): PCv2
Meine beiden VOLKANOS zeigen auch nicht 100%ig, um was es sich handelt. Nach dem Gesetz der größeren Anzahl habe ich mich für PCv2 entschieden.
Dateianhänge
292 Valerianus.JPG
662 Valerianus I.jpg
do ut des.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 423
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von Lucius Aelius » Do 08.04.21 09:08

Valerian Mediolanum.jpg

Antoninian des Kaisers Valerianus
Prägezeitraum: ca. 10. Okt. - ca. Anfang Nov. 253 n.Chr.
Prägestätte: Viminacium, 1. Emission
RIC 266, C 257, MIR 811d, Göbl 794d


Im FAC hat Ed Flinn die nachfolgende Emission mit VIRTVS AVGG gezeigt https://www.forumancientcoins.com/board ... ic=21851.0
Bei ihm ist als Unterstempel noch die alte Version IMP P LIC VALERIANO AVG verwendet worden, welche unmittelbar darauf durch IMP VALERIANVS P AVG ersetzt wurde.


Dieser Antoninian ist motivmäßig doch recht langweilig und nur als mittelmäßig zu bezeichnen, was Erhaltung und künstlerische Gestaltung betreffen.
Und dennoch ist diese Billonmünze, die zu den ersten Ausgaben Valerians zählt, nicht uninteressant.
Das fängt bspw. mit der Einordnung in einem möglichst exakten Prägezeitraum an, was gar nicht so einfach ist, da weder Valerians Kaisererhebung (durch Armee) bzw. -bestätigung (durch Senat) überliefert sind noch die genauen Herrschaftsdaten seines Kontrahenten Aemilian.

Vorausgesetzt, dass die wenigen überlieferten Daten nicht durch die vielen Abschriften verderbt sind, lässt sich anscheinend doch noch ein relativ klartes Bild über die Zeitabläufe des 2. Halbjahres 253 rekonstruieren:

• ca. 22. Juni: Akklamation des Aemilianus zum Augustus nach dem Sieg über die Goten in Moesia Inferior und Abmarsch des aemilianischen Heeres nach Rom.

• ca. 15. Juli: Eintreffen der Nachricht von der Usurpation des Aemilianus in Rom.

• ca. 16. Juli: Kaiser Gallus schickt ein militärisches Hilfegesuch an den in Noricum / Raetien weilenden Valerianus.

• ca. 18. Juli: Profectio des Gallus aus Rom (Richtung Noricum / Raetien?)

• ca. 19. Juli: Die eigene Truppe erschlägt Gallus und Volusianus bei Interamna.
Gallus war Mitte Juni 251 n.Chr. von der Armee zum Kaiser erhoben worden und „sorgte am 24. Juni 251 für die Vergöttlichung von Decius“ (Potter, The Roman Empire at Bay AD 180–395, 2004, S. 243). Der dies imperii des Gallus ist ganz sicher erst mit dem Tag der offiziellen Bestätigung durch den Senat (etwa 20. Juli 251 n.Chr., wohl einen Tag nach Eintreffen der Nachricht in Rom) gleichzusetzen. Der mutmaßliche TTodestag von Gallus (ca. 23. Juli) scheint eine Bestätigung zu finden: „Gallus und Volusian … haben dieses Leben verlassen, nachdem sie kaum [!] zwei Jahre an der Macht geblieben waren“ (Jordanes, Getica, 106; ebenso Eutropius, IX, 5).

• ca. 20. Juli: Bekanntwerden des Todes von Gallus in Rom.

• ca. 21. Juli: Der Senat bestätigt Aemilianus als Kaiser. Er wird jetzt auch in den meisten westlichen Provinzen anerkannt, etwa in Sardinien [AE 1889, 31; EphEp VIII 782; CIL X 8011; ILSard 383], Numidien [CIL VIII 22473; ILS 9498] und Dalmatien [Dusanic, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 144, 2003, S. 254 f.]).
„Ein gewichtiges Argument hat A. Stein schon 1924 … vorgebracht, dass nämlich (nur!) Münzen mit dem 2. Jahr Aemilians bekannt sind“ (Kettenhofen, Das Jahr 7 Kaiser Valerians, in: Name-ye lran-e Bastan, Vol. 1, Nr. I, Anm. 14). In Alexandria dütfte die aus Rom kommende offizielle Kaiserbestätigungdie nach ca. 3-4 Wochen eingetroffen sein (11./18. Aug.); dass man vor Beginn des 2. Herrschaftsjahres nach ägyptischer Zeitrechnung (29. Aug.) noch Münzstempel für Jahr 1 hergestellt hätte (die nach 17/10 Tagen überholt gewesen wären) wäre denkbar und nachvollziehbar.

• ca. 24. Juli: Valerian erhält das kaiserliche Hilfegesuch und beginnt mit der Aufstellung eines Heeres.

• ca. 29. Juli: Valerianus erhält die Nachricht vom Tod des Gallus und wird von seinem Heer zum Augustus ausgerufen

• ca. 31. Juli: Abmarsch des valerianischen Heeres (legio II Italica [Noricum], legio III Italica [Raetien]) von Castra Regina nach Rom.
„Ort und Zeitpunkt von Valerians Erhebung in Raetien lassen sich nur ungefähr bestimmen. Vermutlich erfolgte sie entweder in der Provinzhauptstadt Augusta Vindelicum (Augsburg) oder im Legionsstandort Castra Regina (Regensburg)“ (Goltz / Hartmann, Valerianus und Gallienus, in: Johne [Hrg.], Die Zeit der Soldatenkaiser, S. 223, Anm. 2).

• ca. 6. Sep.: Valerian lässt die Münzstätte Mediolanum in Besitz nehmen, um unverzüglich mit der Prägung eigener Antoniniani für sein Heer beginnen zu können. Aemilian verzichtet von vornherein auf eine Inbesitznahme Mediolanums, da sich das valerianische Heer, von Norden kommend, zwischen Aemilianus und Mediolanum schiebt.

• ca. 17. Sep.: Valerianus holt das Heer des Aemilianus bei Spoletum ein, Tod des Aemilianus.
Dass im Chronographus anno 354 von einer 88 Tage dauernden Regentschaft des Aemilianus gesprochen wird erklärt sich daraus, dass der Chronist als dies imperii nicht die offizielle Ernennung durch den Senat, sondern die Akklamation durch das Heer ansah und danach die Dauer der Regentschaft berechnete.

• ca. 22. Sep.: Adventus des Valerianus in Rom.

• ca. 23. Sep.: Der Senat bestätigt Valerianus offiziell als Kaiser (dies imperii) und seinen Sohn Gallienus als Caesar (Aurelius Victor, Caesares, 32, 3; Eutropius 9, 7; Zosimus l, 30, 1; CIL VIII 10132; AE 1967, 584)
„Die papyrologischen Zeugnisse der späten Monate des Jahres 253 [belegen], dass Valerians erstes Jahr nach dem agyptischen Kalender am 29.8.253 begann, was auch dem numismatischen Befund exakt entspricht, dass nämlich die Fülle der Prägungen des Jahres A für Valerian nicht in den theoretisch möglichen knappen Zeitraum im Sommer 253 (bis zum 28.8.) unterzubringen ist“ (Kettenhofen, ebd. S. 18).

• vor 22. Okt.: Gallienus wird in Rom zum Augustus ernannt (CIL VIII 2482).


Karte.jpg

Münzstätte Viminacium: Aemilian Mitte Juli - Anfang Okt., Valerian ab Mitte Okt. als Alleinherrscher (Rev.: AVG), ab Mitte Nov. mit Gallienus als Mitkaiser (Rev.: AVGG)
Münzstätte Mediolanum: Gallus bis Ende Juli, Aemilian Ende Juli - Anfang Sep., Valerian ab Anfang Sep.
Münzstätte Rom: Gallus bis Ende Juli, Aemilian Ende Juli - Mitte Sep., Valerian ab Mitte Sep.

Für einen Tagesmarsch habe ich ca. 27 km angesetzt, bei der Alpenüberquerung wegen des schwierigen Terrains entsprechend weniger. Grundlage waren die in Einklang zu bringenden 88 Tage (siehe oben), von der ich hoffe, dass diese von den spätantiken Schreibern richtig überliefert worden sind.


Gruss
Lucius Aelius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Valerianus I
    von Fortuna » So 23.08.20 13:59 » in Römer
    8 Antworten
    344 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Mo 24.08.20 09:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Priscus und 1 Gast