Euromünzen aus dem Umlauf

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17497
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6241 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mi 03.08.22 23:01

Danke an Antisto:

Malta

2c 2013
1c 2018
1€ 2019
5c 2021

79-82 :-)

Danke Dir !

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17497
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6241 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Fr 05.08.22 08:00

Deutschland 2c 2020 G
Frankreich 10c 2021

83 und 84 in diesem Jahr :-)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17497
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6241 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Fr 05.08.22 16:33

Ein Freund brachte gerade einen Beutel Kleingeld...

4 fehlende Münzen 8O

Belgien 50c 2019
Deutschland 5c 2019 G
Deutschland 2c 2019 F
Zypern 1c 2021

:lol:

85-88 dieses Jahr.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17497
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6241 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Di 09.08.22 06:58

Die 89 von der Lebensgefährtin:

Deutschland 2c 2021 D
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17497
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6241 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mi 10.08.22 07:52

Eine kleine Beobachtung am Rand: in den letzten Wochen bekomme ich auffällig oft litauische Münzen. Leider aber nur den Startjahrgang, den ich schon in der Sammlung komplett habe.

Schade, die danach folgenden Jahre wären deutlich interessanter.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17497
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6241 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mo 15.08.22 17:07

Aus einem Beutel Kleingeld von einem Bekannten:

Belgien 1 Cent 2009
Italien 10 Cent 2020

90 und 91 in diesem Jahr :-)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

JungeKollegin
Beiträge: 114
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Umlauffunde von Münzen der Kleinstaaten

Beitrag von JungeKollegin » Mi 17.08.22 14:46

Impact hat geschrieben:
Mi 17.08.22 14:38
Hallo,

habe die Tage eine 50 Cent Andorra Münze gefunden und somit gleich entschlossen weiterzusammeln. So uninteressant dürfte es ja gar ned sein mit diesen vielen Gedenkmünzen. :mrgreen:
Habe zuerst gelesen "so interessant" statt "so uninteressant"!
Willst du denn ebenfalls ausschließlich aus dem Umlauf sammeln?
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde/Lieblingsmünzen: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen, 20 Cent aus Andorra (2017), 4 mal 50 Cent aus dem Vatikan (2014,2016,2018,2020)

Beste Grüße aus NRW

Impact
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17.08.22 14:06
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umlauffunde von Münzen der Kleinstaaten

Beitrag von Impact » Mi 17.08.22 14:49

Nun ja, ich hab mich bisserl mit dem Thema befasst und würde in erster Linie Umlaufmünzen sammeln (Kleinstaaten eher ausgenommen, sonst wird man ja nie fertig).
Daneben hätt ich vor die 2 Euro Gedenkmünzen ebenfalls zu sammeln (wo ich mir aber sicher bin, die ein oder andere aus iwelchen Onlineshops zuzukaufen... also falls ich eine "seltene" unbedingt haben will).

JungeKollegin
Beiträge: 114
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Umlauffunde von Münzen der Kleinstaaten

Beitrag von JungeKollegin » Mi 17.08.22 17:30

Impact hat geschrieben:
Mi 17.08.22 14:49
Nun ja, ich hab mich bisserl mit dem Thema befasst und würde in erster Linie Umlaufmünzen sammeln (Kleinstaaten eher ausgenommen, sonst wird man ja nie fertig).
Daneben hätt ich vor die 2 Euro Gedenkmünzen ebenfalls zu sammeln (wo ich mir aber sicher bin, die ein oder andere aus iwelchen Onlineshops zuzukaufen... also falls ich eine "seltene" unbedingt haben will).
Ich bestehe dafür nicht auf Vollständigkeit, da ich ausschließlich aus dem Umlauf sammle
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde/Lieblingsmünzen: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen, 20 Cent aus Andorra (2017), 4 mal 50 Cent aus dem Vatikan (2014,2016,2018,2020)

Beste Grüße aus NRW

Impact
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17.08.22 14:06
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umlauffunde von Münzen der Kleinstaaten

Beitrag von Impact » Do 18.08.22 08:13

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 17.08.22 22:10
Impact hat geschrieben:
Mi 17.08.22 14:38
Hallo,

habe die Tage eine 50 Cent Andorra Münze aus dem Jahre 2019 gefunden und somit gleich entschlossen weiterzusammeln. So uninteressant dürfte es ja gar ned sein mit diesen vielen Gedenkmünzen. :mrgreen:
Hallo impact,

herzlich willkommen hier bei uns im Münzforum :D

50 Cent aus Andorra... Ein schöner Zufallsfund und ein schöner Beginn für eine Euro-Umlaufmünzensammlung.
Hier im Forum bist Du gut aufgehoben bei allen möglichen Fragen.

Falls Du einmal tauschen magst oder einiges aus dem Umlauf brauchst, melde Dich bei mir... So von Wien nach Wien ist es ja auch nicht so weit ;-)

Schöne Grüße
MR
Hallo Numis-Student,

können wir gerne mal machen, wenn ich mal eine kleine Sammlung mit ein paar doppelten schon hab. Würd mich freuen.
Ich hab da eh ein paar Probleme mit diesem verfluchten 2016er Jahr. :roll:

Und bezüglich Fragen hätt ich schon zwei:
1) Ich bin ja vollkommen neu in der Materie Münzen. Ich würde gerne Umlaufmünzen und die Gedenkzweier sammeln. Und zwar rein offizielle. Nachträglich nachcolorierte oder vergoldete sind für mich vollkommen uninteressant.
Und nun bin ich aber auf ner App (EURik) auf folgende Münze gestoßen:

https://www.eurocoinhouse.com/de/frankr ... -kornblume

Ist diese jetzt etwas offizielles oder eben nachcoloriert?

2) Ehrlich gesagt kenn ich mich auch mit diesem Bezeichnungen bfr, proof usw kaum aus. Ist eine polierte Münze denn eigentlich gleich soviel mehr wert als eine normale? Was spricht dagegen einfach normale Umlaufzweiergedenk zu sammeln anstatt iwo von Shops bkf um 3,90 zu kaufen?


Vielen lieben Dank

Nomeis
Beiträge: 164
Registriert: Do 29.10.20 16:38
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Umlauffunde

Beitrag von Nomeis » Do 18.08.22 11:28

Lieber Impact . Schön , daß Du auch Umlaufmünzen sammelst . Habe sehr viel doppelt und würde gerne tauschen oder zum Nennwert
plus Porto abgeben . Ich wohne allerdings etwas weit von Dir entfernt . Auf der Nordseeinsel Norderney . Mit Gruß Nomeis

Impact
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17.08.22 14:06
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umlauffunde von Münzen der Kleinstaaten

Beitrag von Impact » Do 18.08.22 13:40

Hallo Nomeis,

können wir gerne machen, sobald ich selbst mal ein paar Münzen auf der Seite habe :)
Brauchst du etwas bestimmtes? Dann könnte ich danach Ausschau halten.

Lg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17497
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6241 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal

Re: Umlauffunde von Münzen der Kleinstaaten

Beitrag von Numis-Student » Fr 19.08.22 20:10

Impact hat geschrieben:
Do 18.08.22 08:13


können wir gerne mal machen, wenn ich mal eine kleine Sammlung mit ein paar doppelten schon hab. Würd mich freuen.
Ich hab da eh ein paar Probleme mit diesem verfluchten 2016er Jahr. :roll:

Und bezüglich Fragen hätt ich schon zwei:
1) Ich bin ja vollkommen neu in der Materie Münzen. Ich würde gerne Umlaufmünzen und die Gedenkzweier sammeln. Und zwar rein offizielle. Nachträglich nachcolorierte oder vergoldete sind für mich vollkommen uninteressant.
Und nun bin ich aber auf ner App (EURik) auf folgende Münze gestoßen:

https://www.eurocoinhouse.com/de/frankr ... -kornblume

Ist diese jetzt etwas offizielles oder eben nachcoloriert?

2) Ehrlich gesagt kenn ich mich auch mit diesem Bezeichnungen bfr, proof usw kaum aus. Ist eine polierte Münze denn eigentlich gleich soviel mehr wert als eine normale? Was spricht dagegen einfach normale Umlaufzweiergedenk zu sammeln anstatt iwo von Shops bkf um 3,90 zu kaufen?
Hallo,

ich habe in den letzten 20 Jahren immer wieder "schöne" Umlaufmünzen und Sonderzweier weggelegt, die mir zu schade für den Umlauf waren. Da kannst Du auch vieles zum Nennwert haben, ich bin nicht zwangsläufig darauf aus, Tausch nur gegen fehlende Stücke durchzuführen ;-) Ich bin schon froh, wenn sich diese Bestände wieder etwas reduzieren.

Was für Probleme hast Du denn mit dem Jahrgang 2016 ?

Zu der Farbmünze kann ich Dir leider nicht helfen; ich würde sie mir nicht extra kaufen, da mir Farbmünzen nicht zusagen.

PP/Proof/Polierte Platte sind "Sonderanfertigungen" für Sammler mit hochglänzenden Feldern und mattem Relief. Die Auflagen sind in der Regel deutlich geringer als in Normalausführung... Der Preis liegt daher schon bei Ausgabe deutlich höher. Langfristig kann der Preis natürlich steigen, gleichbleiben oder auch bei sinkender Nachfrage fallen.

Bankfrisch/Kassenfrisch/Stempelglanz/Unzirkuliert sind Normalprägungen für den Umlauf, aber noch ohne Umlaufspuren (Kratzer, Flecken, Abrieb etc). Durch die maschinelle Prägung, automatisches Zählen, Rollieren etc. können aber schon kleine Macken vorkommen.

Ob Du die schöneren aus dem Shop für 3,20€ oder aus dem Umlauf für 2€ pro Stück sammelst, ist beim Thema Wiederverkauf fast egal, denn die für 3,20 oder 3,50 kauft Dir kein Händler für über 2€ ab, EBay ist bei größeren Mengen mühsam und es ist nicht garantiert, dass da mehr als Nennwert unterm Strich bleibt...

PP ist zwar schöner zum Anschauen, aber Du hast viele verschiedene Verpackungen, Etuis, Coincards, Kapseln etc. Das ist bei der Unterbringung mühsam. Auspacken ist auch nicht empfehlenswert, bedeutet ja großen Wertverlust...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17497
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6241 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Sa 20.08.22 15:49

Wechselgeld der Freundin:

Italien 50 Cent 2020

Nr. 92

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Impact
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17.08.22 14:06
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umlauffunde von Münzen der Kleinstaaten

Beitrag von Impact » Sa 20.08.22 19:34

Impact hat geschrieben:
Do 18.08.22 08:13


können wir gerne mal machen, wenn ich mal eine kleine Sammlung mit ein paar doppelten schon hab. Würd mich freuen.
Ich hab da eh ein paar Probleme mit diesem verfluchten 2016er Jahr. :roll:

Und bezüglich Fragen hätt ich schon zwei:
1) Ich bin ja vollkommen neu in der Materie Münzen. Ich würde gerne Umlaufmünzen und die Gedenkzweier sammeln. Und zwar rein offizielle. Nachträglich nachcolorierte oder vergoldete sind für mich vollkommen uninteressant.
Und nun bin ich aber auf ner App (EURik) auf folgende Münze gestoßen:

https://www.eurocoinhouse.com/de/frankr ... -kornblume

Ist diese jetzt etwas offizielles oder eben nachcoloriert?

2) Ehrlich gesagt kenn ich mich auch mit diesem Bezeichnungen bfr, proof usw kaum aus. Ist eine polierte Münze denn eigentlich gleich soviel mehr wert als eine normale? Was spricht dagegen einfach normale Umlaufzweiergedenk zu sammeln anstatt iwo von Shops bkf um 3,90 zu kaufen?
numis-student hat geschrieben:
Hallo,

ich habe in den letzten 20 Jahren immer wieder "schöne" Umlaufmünzen und Sonderzweier weggelegt, die mir zu schade für den Umlauf waren. Da kannst Du auch vieles zum Nennwert haben, ich bin nicht zwangsläufig darauf aus, Tausch nur gegen fehlende Stücke durchzuführen ;-) Ich bin schon froh, wenn sich diese Bestände wieder etwas reduzieren.

Was für Probleme hast Du denn mit dem Jahrgang 2016 ?

Zu der Farbmünze kann ich Dir leider nicht helfen; ich würde sie mir nicht extra kaufen, da mir Farbmünzen nicht zusagen.

PP/Proof/Polierte Platte sind "Sonderanfertigungen" für Sammler mit hochglänzenden Feldern und mattem Relief. Die Auflagen sind in der Regel deutlich geringer als in Normalausführung... Der Preis liegt daher schon bei Ausgabe deutlich höher. Langfristig kann der Preis natürlich steigen, gleichbleiben oder auch bei sinkender Nachfrage fallen.

Bankfrisch/Kassenfrisch/Stempelglanz/Unzirkuliert sind Normalprägungen für den Umlauf, aber noch ohne Umlaufspuren (Kratzer, Flecken, Abrieb etc). Durch die maschinelle Prägung, automatisches Zählen, Rollieren etc. können aber schon kleine Macken vorkommen.

Ob Du die schöneren aus dem Shop für 3,20€ oder aus dem Umlauf für 2€ pro Stück sammelst, ist beim Thema Wiederverkauf fast egal, denn die für 3,20 oder 3,50 kauft Dir kein Händler für über 2€ ab, EBay ist bei größeren Mengen mühsam und es ist nicht garantiert, dass da mehr als Nennwert unterm Strich bleibt...

PP ist zwar schöner zum Anschauen, aber Du hast viele verschiedene Verpackungen, Etuis, Coincards, Kapseln etc. Das ist bei der Unterbringung mühsam. Auspacken ist auch nicht empfehlenswert, bedeutet ja großen Wertverlust...
Ich war felsenfest der Meinung jede Münze würde jährlich in den Umlauf gebracht werden.
Nun ja, dem war dann nicht so. Ich suchte und suchte verzweifelt Kupfermünzen aus Österreich aus dem Jahr 2016 und wurde einfach nicht fündig...klarerweise.
Nun hab ich mir mühsamst eine Excel Datei geschrieben und gleichzeitig versucht herauszufinden in welchem Jahr welche Münze in Europa überhaupt in den Umlauf gebracht wurde... und eben in die Datei eingetragen.
Somit brauche ich einfach nur mehr eine neue Münze in die Excel Datei mittels einem x eintragen... und voila... ich seh ob ich sie schon habe oder eben nicht nicht. Siehe Foto.

Gesammelt wird dann noch nach Ländern und Jahrgängen vorerst in einfach kleinen Papiersackerln. Die Gedenkzweier liegen vorerst in einer kleinen Vitrine um Kratzer zu minimieren. Also so lange bis ich ein passables System gefunden habe.

Nein, nein,... dann bleiben lieber die schöneren Gedenkzweier auch aus dem Umlauf... bringt ja nix. Mir gehts ja ums sammeln an sich und nicht als Investment oder dergleichen.

Vielen Dank für die Aufklärung allerdings.
Dateianhänge
Screenshot (195)-min-min.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste