Frage zu Zollbestimmungen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

T........s

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von T........s » Mo 13.12.21 17:51

Timestheus hat geschrieben:
Fr 10.12.21 20:17
Ne bei Roma hätte ich auch keine Bedenken gehabt - aber ist ein anderes Auktionshaus und mein erster Kauf dort.
jschmit hat geschrieben:
Mo 13.12.21 16:58
Deswegen bezahle ich nicht vorher. Ich hätte das Ganze an Roma weitergeleitet, die antworten meistens sehr schnell, und die das klären lassen.
Nochmals, das war doch nicht Roma ;)

Aber ich werde in Zukunft DHL keine Zollvollmacht erteilen, sondern das selber einschauen und deklarieren.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von jschmit » Mo 13.12.21 18:32

Ich lese meistens nur mit einem geöffnetem Auge.. :-D
Ich weiß nicht ob das bei DHL geht, kenne das Problem nur bei FedEx.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 710
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von Pinneberg » Do 16.12.21 10:19

Muss man bei Sendugen aus San Marino EuSt. bezahlen?
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von jschmit » Do 16.12.21 10:23

Pinneberg hat geschrieben:
Do 16.12.21 10:19
Muss man bei Sendugen aus San Marino EuSt. bezahlen?
Nein.

Grüsse, Joel
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4684
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von antoninus1 » Do 16.12.21 10:55

Meines Wissens ja:
https://ec.europa.eu/taxation_customs/t ... itories_de

Wobei z.B. Artemide Aste aus Italien versendet (falls das der Grund der Frage war) :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von jschmit » Do 16.12.21 11:07

Also ja natürlich hat antoninus Recht ;-) Aber, ich habe bei dreien gekauft und die schicken alles aus Italien raus. Also musst du dir keine Gedanken machen ;-)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 710
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von Pinneberg » Do 16.12.21 11:08

Danke, meine Frage bezog sich tatsächlich auf Artemide Aste :)
Wobei der Grund meiner Frage vlt. jetzt auch egal sein könnte, da ich wohl tatsächlich ausnahmsweise (wurde dieses Jahr bis auf ein Mal immer überboten) einen Zuschlag erhalten habe... (und jetzt wieder etwas spare für kommendes Jahr)
Naja mal sehen, mehr Infos dann ggf. bald an anderer Stelle!
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von jschmit » Do 16.12.21 11:10

Wobei, hat die EU nicht ein Abkommen mit San Marino deswegen? Ich hab jetzt schnell mal im Katalog geschaut, keine kam direkt aus San Marino. Das würde Sinn machen wenn ansonsten Gebühren anfallen würden. Aber da gibt es doch eh ein Abkommen?
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 710
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von Pinneberg » Do 16.12.21 11:33

Dachte ich auch, habe trotzdem nochmal hier nachgefragt (wie sich zeigt: unser Forum lohnt sich! ;) )
Grüße, Pinneberg

T........s

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von T........s » Do 16.12.21 11:48

jschmit hat geschrieben:
Do 16.12.21 11:10
Wobei, hat die EU nicht ein Abkommen mit San Marino deswegen? Ich hab jetzt schnell mal im Katalog geschaut, keine kam direkt aus San Marino. Das würde Sinn machen wenn ansonsten Gebühren anfallen würden. Aber da gibt es doch eh ein Abkommen?
Jaein da muss man im Detail auch schauen, um welche Abkommen es sich handelt.

Ich bin da auch vor 3 Wochen "rein gefallen". Norwegen ist nicht in der EU - hat aber EU ähnliche Abkommen was den Handel angeht. ABER - dummerweise nicht in dem Zollbereich unter den Münzen fallen. So wurde bei der Oslo Auktion dummerweise und unerwartet eben doch nochmals 7% Zoll fällig. Und ich habe vor der Auktion extra gegoogelt und entdeckt, dass Norwegen als nicht EU Mitglied trotzdem zur Zollunion gehört. Aber das kann man nicht für alle Waren einfach so verallgemeinern.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von jschmit » Do 16.12.21 11:53

Deswegen werden die ja eh aus Italien geschickt :-) ich wusste nur, dass nie Gebühren zahlen musste. Jetzt weiß ich wieder warum ;-)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4684
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von antoninus1 » Do 16.12.21 12:59

Ich finde es auch so kompliziert und schwer zu verstehen :(
Ich habe es mir aus der Tabelle erschlossen (und auch im anderen Forum nachgelesen):
Steuer2.jpg
Monaco wird wie Frankreich behandelt, San Marino wie Italien, aber nicht, was die Mehrwertsteuer MWSt (also für uns die EUSt) anbelangt. Das "Nein" unter dem "MwSt.-Vorschriften gelten" im Tabellenkopf bedeutet dann, dass andere Staaten der EU nicht interessiert, ob in San Marino die MwSt abgeführt wurde, und dass sie deshalb im jeweiligen Land als EUSt abgeführt werden muss. Das "ja" bei Monaco bedeutet zum Vergleich, keine EUSt.
Das heißt, wer mal etwas Schönes bei Gadoury in Monaco findet, kommt billiger davon :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von jschmit » Do 16.12.21 13:32

Danke für die Tabelle, sehr nützlich!
Damit wäre ja geklärt warum die Händler das Ganze aus Italien auf die Reise schicken.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1950
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von klausklage » Do 16.12.21 15:26

Ich habe in den letzten Wochen zwei Münzen bekommen, bei denen mir der volle Mehrwertsteuer-Anteil in Rechnung gestellt worden ist.

Im ersten Fall musste ich die Zollgebühren bei Abholung bei der Post bezahlen. Das habe ich brav gemacht, dann Widerspruch eingelegt und recht problemlos mein Geld vom Zoll nach zwei Monaten erstattet bekommen.

Im zweiten Fall hatte FedEx die Zollgebühren für mich vorgeschossen und mir dann in Rechnung gestellt. Ich habe dort das gleiche Vorgehen gewählt, denen das Geld überwiesen und dann Widerspruch beim Zoll eingelegt mit Bitte um Erstattung. Heute kam der Widerspruchbescheid: Unzulässig, denn Adressat des Zollbescheids sei ja FedEx gewesen, also könnten auch nur die Widerspruch einlegen. Ich habe von Zollsachen keine Ahnung, aber halte es für einigermaßen hanebüchen, dass FedEx für Zollgebühren haften soll und nicht der Empfänger der Ware.

Ich werde das jetzt auf sich beruhen lassen und das Geld abschreiben. Sauer bin ich trotzdem. Das bedeutet, dass ich in Zukunft (das wird ja mit Sicherheit wieder vorkommen) auf keinen Fall an FedEx zahlen darf und mich gegebenenfalls monatelang mit denen auseinandersetzen muss, bis ich meine Münze bekomme. Mist! :evil:

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von jschmit » Do 16.12.21 15:49

Doch, FedEx bezahlt das Geld an den Zoll und muss dann eine Rückerstattung anfragen. In meinem Fall bekam ich im Juni die Münzen, im August die (zu hohe) Rechnung über 800eur und hab dann FedEx gesagt, dass ich das nicht bezahle weil es zuviel ist. Die haben aber schon den Zoll bezahlt, warten jetzt auf die Rückerstattung und schicken mir dann eine Rechnung über den übrig gebliebenen Betrag. Die Münzen wurden bis dato immer, ohne was zu zahlen im Vorraus, ausgeliefert.

Du solltest also Kontakt zu FedEx aufnehmen.
LG, Joel
Grüße,

Joel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Frage
    von Axel58 » » in Griechen
    3 Antworten
    345 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Axel58
  • Schweiz und Frage zum HMZ
    von Basti aus Berlin » » in Österreich / Schweiz
    7 Antworten
    901 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Frage zu MA-Shop?
    von DerMünzenBär » » in Bundesrepublik Deutschland
    7 Antworten
    966 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DerMünzenBär
  • Frage zu Macrinus
    von justus » » in Römer
    7 Antworten
    369 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
  • Frage zu Prägevorgang
    von stilgard » » in Römer
    7 Antworten
    531 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stilgard

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste