Tropfenkopeken

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4051
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 396 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von ischbierra » So 14.03.21 17:00

Hallo Kristin,
beide Tropfkopeken wurden unter Zar Michail Fedorowitsch 1613-1645 in Moskau geprägt.
Gruß ischbierra

KristinR
Beiträge: 6
Registriert: So 10.01.16 18:12

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von KristinR » Mo 15.03.21 08:29

Da bedanke ich mich aber ganz herzlich für Deine schnelle Bestimmung der Münzen, ischbierra.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » So 18.04.21 12:00

Hallo,

Anbei mal meine Tropfkopeken Erfahrungen. Mir hat en.numista.com schon relativ häufig weiter geholfen, da dort schon eine große Anzahl von Typen hinterlegt sind. Auch auf http://silver-copeck.ru kommt man mit ein wenig Übung (Ich kann leider kein Russisch und die kyryllische Interpretation lässt auch noch zu wünschen übrig) auch oft auf eine genauere Einordnung der Stücke.

Eine schnelle Einteilung kann erst mal über das Gewicht und die Darstellung des Zaren erfolgen.
Mit Speer => Kopeke, Mit Säbel => Denga
Gewicht > 0.40 Gramm => Kopeke, ansonsten Denga.

Dann muss man sich mit der Inschrift auseinander setzen.
Der Name des Zaren und die väterliche Abstammung helfen zur Zuordnung zum Herrscher.

Name der Zaren
ИВАН => Ivan
ФЁДОР => Fedor
БОРИС => Boris
ДМИТРИЙ => Dimitry
ВАСИЛИЙ => Vasiliy
МИХАИЛ => Mikhail
АЛЕКСЕЙ => Aleksey

Sohn des
ИВАНОВИЧ => Ivanovich => Fedor, Vasiliy, Dimitry
ФЕДОРОВИЧ => Feodorovich => Boris, Mikhail
МИХАЙЛОВИЧ => Mikhailovich => Alexksei

Der Name ist meist am Ende der Legende zusammen mit der väterlichen Zuordnung.


Teilweise ist es dann schwierig da die Legende unwillkürlich über mehrere Zeilen umgebrochen wird.

z.B. Boris, Kopeke, Moskau KG-173

ЦРЬИВЕ / ЛИКIИКНSЬ / БОРИСЬθФЕДО / РОВIЧВСЕЯ / РУСИ

ЦАРЬ Zar
ВЕЛИКИЙ Gross
КНЯЗЬ Fürst
БОРИС Boris
ФЕДОРОВИЧ Sohn von Feodor
ВСЕЯ РУСИ Herrscher aller Russen

n0.f.jpg
n0.r.jpg
Wenn gewünscht kann ich auch noch ein paar zusätzliche Beispiele vorstellen.

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » So 18.04.21 19:28

Denga von Iwan IV. (Dem Schrecklichen) 1535-1584.
KG#20-50 fasst insgesamt 30 ähnliche Typen, die sich nur im Stempel unterscheiden zusammen. Das bestimmen der einzelnen Untertypen ist ein wenig aufwendiger, da es 8 Avers- und 12 Reverstypen gibt die sich nur minimal voneinader unterscheiden.

Denga vor 1545 (Noch kein Zarentitel), Moskau, KG#20-50, 11.8mm, 0.32 Gramm

КНSЬ Prinz
ВЕЛIКI + Gross = Grossfürst
IВАН Iwan
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » So 18.04.21 20:13

Nach der Krönung zum Zaren hat sich die Denga ein wenig geändert.
Der Reiter hat nun eine Krone und der Zarentitel ist jetzt Bestandteil der Inschrift.

Denga, Moskau, 1547, KG#60

• ЦРЬ • / IКHАSЬ / ВЕЛIKИ / IBAN

Zar und Grossfürst Iwan
ЦАРЬ => Zar
КНЯЗЬ => Prinz
ВЕЛIКI => Gross
ИВАН => Iwan

Auf der Vorderseite ist bei diesem Typ auch ein Münzzeichen vorhanden. Die Münzzeichen sind meist zwischen den Beinen des Pferds zu finden.
Hier ДЕ für Moskau.
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » So 18.04.21 20:54

Danke für die vielen Danksagungen, das motiviert mich mit Iwan weiter zu machen.
Hier ein Denga ohne Herrschernamen:

Denga, Twer, 1538, KG#65:

WСП / ОДАРЬВ / СЕЯРOУ / СИ

WСПОДАРЬ ВСЕЯ РOУСИ => Meister aller Russen
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » So 18.04.21 20:58

Noch ein Denga von Iwan IV aus Twer mit Münzzeichen.

Denga, Twer, 1540, KG#71 (10.50mm, 0.31 Gramm), Münzzeichen W:

КHSЬ / ВЕЛIKI / IBAH => Grossfürst Iwan
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4906
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von Zwerg » So 18.04.21 20:59

Mich fasziniert hier vor allem der erste Eintrag in diesem Thread, datiert 2013 !

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » So 18.04.21 21:01

Ich dachte mir der Titel passt um da mal ein wenig auszuholen.
Ich hoffe da fühlt sich keiner dadurch gestört.

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13865
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1972 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von Numis-Student » So 18.04.21 21:19

Also ich finde es gut, wenn ein alter Beitrag auch später wieder neu belebt wird. Dafür haben wir doch das Forum, dass man auch alte Beiträge und altes Wissen immer wieder lesen und weiterverwenden kann.

MR

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » Mo 19.04.21 06:56

Weiter geht es mit den Kopeken von Iwan und wir fangen mit einem Sonderfall an der Schwertkopeke.

Kopeke, Moskau, Iwan IV. als Großfürst, Reiter mit Säbel, dieser Typ kann aber relativ einfach über die Größe und das Gewicht von den Dengas unterschieden werden. (14.9mm, 0.66 Gramm). 1538, KG#73
Übrigens sind die frühen Tropfkopeken sehr genau im Gewicht und der Silberlegierung (AG960)

КНSЬ / ВЕЛIКИ / IВАНЪ / ПСК

КНSЬ Prinz
ВЕЛIКI + Gross = Grossfürst
NВАН Iwan
ЪПСК für das letze Wort habe ich leider bisher noch keine Interpretation/Übersetzung gefunden, kommt nur bei diesem Typ vor
n0.f.jpg
n0.r.jpg
Zuletzt geändert von TorWil am Mo 19.04.21 12:56, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » Mo 19.04.21 12:42

Kopeke aus Pskov vor der Zarenkrönung:

Kopeke, Pskov, Münzzeichen A, Reiter mit Speer,1538 KG#74:

KHS / ЬВЕЛИК / IИГДРЬ / ВСЕЯР / УСИ

KHSЬ ВЕЛИКIИ ГДРЬ ВСЕЯ PУСИ
Großfürst Herrscher aller Russen

ГДРЬ steht für Государь => Herrscher, Souverän
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » Mo 19.04.21 16:04

Kopeke, Nowgorod, im Perlkreis, Reiter mit Speer,1538 KG#75:

KNS / ЬВЕЛIK / И ГОРЬВ / СЕЯРУ / СИ

KNSЬ ВЕЛIKИ ГОРЬ ВСЕЯ РУСИ
Großfürst Herrscher aller Russen
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von TorWil » Mo 19.04.21 16:07

Kopeke, Nowgorod, Münzzeichen ФС, Reiter mit Speer,1540 KG#76:

КНSЬ / ВЕЛИКI / ИВАНЪ / ВСЕЯР / ОУСИ

КНSЬ ВЕЛИК ИВАНЪ ВСЕЯ РОУСИ
Großfürst Ivan aller Russen
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 970
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Tropfenkopeken

Beitrag von sigistenz » Mo 19.04.21 18:17

Sehr anschaulich! Ich sammle Russland seit viellecht 50 Jahren, aber die Drahtkopeken fand ich nicht attaktiv genug und dazu schwierig; die damals verfügbaren Werke von Petrov und Chaudoir, später Kaim, machten auch keine richtige Lust darauf. Sammeln nach Harris -von Anna an- und Severin, dann natürlich Michailovich, war da einfacher, die Münzen anziehender. 1977 mit Brekke erschloss sich auch das Kupfer von Peter an. Deine Beiträge haben mich bereichert, besten Dank!
Sigi
.
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste