Brandenburg

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Mo 09.09.13 17:51

Otto IV., 1266-1308 / Otto V., 1267-1298 / Albrecht III., 1283-1300
Dannenberg Nr. 99, Bahrfeldt Nr. 564, 0,47 gr, um 1285
sitzender Markgraf mit 2 Kreuzen / 4 Lilienstäbe als Kreuz, in der Mitte ein Vierblatt, in den Winkeln Helme
SG, jot-ka
Dateianhänge
D99 B564.jpg

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Mo 09.09.13 17:52

Otto IV., 1266-1308 / Otto V., 1267-1298 / Albrecht III., 1283-1300
Dannenberg Nr. 100, Bahrfeldt Nr. 369, 0,68 gr, um 1285
Markgraf mit 2 Fahnen / 2 Adlerschild unter einem Kreuz, links und rechts ein Ringel
SG, jot-ka
Dateianhänge
D100 B369.jpg

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Mo 09.09.13 17:53

Otto IV., 1266-1308 / Otto V., 1267-1298 / Albrecht III., 1283-1300
Dannenberg Nr. 110, Bahrfeldt Nr. 338, 0,70 gr, um 1285/90
Markgraf mit 2 Schlüsseln, links und rechts ein Ringel / 4 Adlerschilde, in den Winkeln Ringel
Dannenberg deutet die Schlüssel als Zeichen der Erzkämmererwürde der brandenburgischen Markgrafen.
SG, jot-ka
Dateianhänge
D110 B338.jpg

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Di 10.09.13 18:21

Hier kommen außerhalb der Reihenfolge zwei Stücke aus der Zeit Waldemars:
Denar, Dannenberg Nr. 169, Bahrfeldt Nr. 583, 0,64 gr, nach Dannenberg um 1315/18
Vs.: Markgraf im Panzer mit flachem Eisenhut, Fahne und Schild haltend, im Feld 3 Ringel
Für die freundliche Genehmigung, die Bilder von muenzauktion.com - ma•shops
hier verwenden zu dürfen, möchte ich mich bei der Münzhandlung Manfred Olding ausdrücklich bedanken.
Die zweite Münze ist ein "brandenburgischer Denar nach sachsen-wittenbergischem und anhaltischen Fuß"
aus der Zeit um 1290-1320.
Für die Gewichte gibt Dannenberg Werte zwischen 0,32 und 0,68 gr an.
Hans-Dieter Dannenberg "Die Denare der Nachbarn Brandenburgs im 13. und 14. Jahrhundert
Anhalt
Sachsen-Wittenberg mit Brehna
Magdeburg", NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT ZU BERLIN 2000
0,41 gr (Auktion Leipzig 1992)
Bei Dannenberg fehlt diese Münze.
Auf dem Münzbild erkennt man deutlich, daß kleinere Stempel als beim brandenburgischen Jahrgangsdenar
(fareast:"Hauptnummern") verwendet wurden.
Beide Münzen sind im gleichen Maßstab abgebildet.
Die Gestaltungselemente der Rs. liegen alle dichter beieinander.
Unterschiede gibt es beim Rock des Markgrafen.
Bei dem kleineren Denar sieht er aus wie bei Dannenbergs Nr. Brb 106 (Bahrfeldt Nr. 683).
Eine Prägung in Görzke, südwstlich von Brandenburg, dieser Münze und der Nr. Brb 106
ist wegen der geografische Nähe zu Wittenberg nicht unwahrscheinlich (Dannenberg S. 155).
Es gibt auch Abschläge des Jahrgangsdenars B583 auf kleineren Schrötlingen, ebenfalls für den Handel
mit dem Raum Sachsen-Wittenberg geprägt (siehe WAG 3/80, 0,38 gr).
Wenn jemand ähnliche Stücke hat, bitte zeigen !
SG, jot-ka

Ergänzung:
Ein weiteres Exemplar des unten abgebildeten leichteren Denars mit demselben "Faltenrock" des Markgrafen
wurde in der Auktion Künker 33/149, 1996, 0,53gr, versteigert.
Die Stempel der Exemplare der Auktion Leipzig und der Auktion Künker sind sich sehr ähnlich aber nicht gleich.
Dateianhänge
D169_B583.jpg
Zuletzt geändert von jot-ka am Mo 18.11.13 22:31, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Di 10.09.13 18:49

Beim Durchsehen älterer WAG-Auktionen für den obenstehenden Beitrag habe ich einen Denar gefunden,
der jetzt bei mir liegt:
Bayerische Zeit, Ludwig I., 1323-1351
Dannenberg Nr. 211, Bahrfeldt Nr. 653, 0,66 gr, nach Dannenberg um 1330/35
Markgraf zwischen 2 Bögen, oben in Turmspitzen endend (?) / in einem Innenkreis ein kleiner Helm nach links
Us.: +BRANDBORG
(WAG 1/227, 1994, ebay 12/2004)
SG, jot-ka
Dateianhänge
D211 B653.jpg

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Sa 14.09.13 19:04

Otto IV., 1266-1308 / Otto V., 1267-1298 / Albrecht III., 1283-1300
Dannenberg Nr. 111, Bahrfeldt Nr. 565, 0,70 gr, 16,1 mm, nach Dannenberg um 1290
stehender Markgraf mit 2 Falken zwischen 2 Helmen /
in einem Vierpaß mit Tropfen in den Winkeln ein Adlerschild auf einem Lilienkreuz
Weil dieser Denar gelegentlich mit einer Neuauflage aus der bayerischen Zeit verwechselt wird (auch im Handel!),
hänge ich den hier mit an:
Ludwig I., 1323-1351 / Ludwig II., 1351-1365
Dannenberg Nr. 234, Bahrfeldt Nr. 673, 0,66 gr, nach Dannenberg um 1350/55
SG, jot-ka

edit: Das Bild wurde ausgetauscht, Angaben zu Gewicht und Größe sind geändert.
Dateianhänge
D111 B565.jpg
Zuletzt geändert von jot-ka am Sa 30.01.16 18:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Sa 14.09.13 19:05

Otto IV., 1266-1308 / Otto V., 1267-1298 / Albrecht III., 1283-1300
Dannenberg Nr. 113, Bahrfeldt Nr. 571, 0,69 gr, 15,4 mm, nach Dannenberg um 1290
behelmter auf einem Bogen sitzender Markgraf mit Schwert und Fahne /
hohes befußtes Lilienzepter, links und rechts davon ein Adlerschild mit einem Helm darüber
SG, jot-ka

edit: Das Bild wurde ausgetauscht, Angaben zu Gewicht und Größe sind geändert.
Dateianhänge
D113 B571.jpg
Zuletzt geändert von jot-ka am Sa 30.01.16 18:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Sa 14.09.13 19:07

Otto IV., 1266-1308 / Otto V., 1267-1298 / Albrecht III., 1283-1300
Dannenberg Nr. 114, Bahrfeldt Nr. 566, 0,73 gr, 16,3 mm, nach Dannenberg um 1290
auf einem Bogen sitzender Markgraf mit 2 Lilienzeptern / Tatzenkreuz in einem verziehrten Vierpaß
SG, jot-ka

edit: Das Bild wurde ausgetauscht, Angaben zu Gewicht und Größe sind geändert.
Dateianhänge
D114 B566.jpg
Zuletzt geändert von jot-ka am Sa 30.01.16 18:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Sa 14.09.13 19:08

Otto IV., 1266-1308 / Otto V., 1267-1298 / Albrecht III., 1283-1300
Dannenberg Nr. 115, Bahrfeldt Nr. 563, 0,65 gr, nach Dannenberg um 1290
auf einem Bogen sitzender Markgraf hält 2 Türme / 3 Lilienzepter als Stern, in den Winkeln 3 Helme
SG, jot-ka
Dateianhänge
D115-B563.jpg

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Do 19.09.13 19:10

Otto IV., Otto V. und andere Markgrafen beider Linien, 1267-1308
Dannenberg Nr. 125, Bahrfeldt Nr. 561, 0,58 gr, nach Dannenberg um 1295
Markgraf mit 2 Lanzen / 4 Helme um ein Kreuz (?) oder Vierblatt
Die Erhaltung ist nicht so toll, Belagreste eben. Aber für 39 Euro komplett ist das o.k. (Münzhandlung Strueken).
SG, jot-ka
Dateianhänge
D125 B561.jpg

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Do 19.09.13 19:12

Otto IV., Otto V. und andere Markgrafen beider Linien, 1267-1308
Dannenberg Nr. 126, Bahrfeldt Nr. 562, 0,78 gr, 15 mm, nach Dannenberg um 1295
auf einer gebogenen Bank sitzender Markgraf, 2 Schwerter haltend /
3 Adlerschilde und 3 Helme im Wechsel um ein Vierblatt

[Bei diesem Denar ist auffällig, daß bessere Erhaltungen selten sind.
In dem betreffenden Jahr waren zu wenig Stempel vorhanden oder es wurde eine größere Silbermenge als geplant verprägt.
Viele der Pfennige dieses Jahrgangs sind mit völlig abnenutzten Stempeln geprägt.]
- Dieser Text bezog sich auf die Vorgängermünze in meiner Sammlung und viele Stücke dieses Denartyps.

Ab etwa 1300 nimmt diese Tendenz zu und unter den Luxemburger Markgrafen/Kurfürsten
sind viele (fast alle) Denare sehr schlecht geprägt, und mitunter schwer zu bestimmen.
SG, jot-ka

edit: Das Bild wurde ausgetauscht, Angaben zu Gewicht und Größe sind geändert.
Dateianhänge
D126 B562.jpg
Zuletzt geändert von jot-ka am Sa 30.01.16 18:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Do 19.09.13 19:14

Otto IV., Otto V. und andere Markgrafen beider Linien, 1267-1308
Dannenberg Nr. 127, Bahrfeldt Nr. 572, 0,67 gr, nach Dannenberg um 1295
Bei diesem Denar ist alles erkennbar, deshalb keine Beschreibung
SG, jot-ka
Dateianhänge
D127 B572.jpg

fareast_de
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von fareast_de » Do 19.09.13 19:29

Du hast da sehr schöne, ausgesuchte Stücke, die auch ihren Preis haben.
Daß ab 1305/ 10 die prägetechnische Qualität bei den Brandenburgern deutlich schlechter wird, ist mir auch schon aufgefallen. Lag es an den teils bürgerkriegsähnlichen Zuständen in der Mark ?

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3720
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von ischbierra » Do 19.09.13 19:55

Eine sehr schöne Reihe. Ich war im Urlaub und konnte nur mitlesen, jetzt kann ich auch noch ein Stück einstellen. jot-ka hat etwas weiter oben schon diesen Typ gezeigt, es ist Dannenberg 113.
Gruß ischbierra
Dateianhänge
1290 Askanier, Denar, Dbg 113 (1).JPG
1290 Askanier, Denar, Dbg 113 (2).JPG

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 774
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: brandenburgische Pfennige

Beitrag von jot-ka » Do 19.09.13 22:14

Hallo ischbierra,
vielen Dank für das Zeigen. Nettes Stück.
Ich dachte schon, ich wäre der Einzige in dieser Rubrik.
Jetzt geht es mit Denaren weiter:
Otto IV., Otto V. und andere Markgrafen beider Linien, 1267-1308
Dannenberg Nr. 128, Bahrfeldt Nr. 344, 0,65 gr, nach Dannenberg um 1295/1300
stehender Markgraf zwischen 4 Halbmonden / über einem treppenförmigen Podest Helm zwischen 2 Fahnen, darunter Adlerschild zwischen 2 Punkten
SG, jot-ka
Dateianhänge
D128 B344.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Brandenburg? Brakteat
    von pottina » So 26.05.19 11:20 » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    493 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 26.05.19 17:15
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    1 Antworten
    47 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    So 20.09.20 21:51
  • Mir unbekanntes Silber, Brandenburg?
    von pottina » Do 26.03.20 17:58 » in Deutsches Mittelalter
    3 Antworten
    269 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pottina
    So 29.03.20 13:31
  • Denar der Markgrafschaft Brandenburg
    von Spatenpaulus » Mo 20.01.20 09:55 » in Mittelalter
    3 Antworten
    471 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jot-ka
    So 26.01.20 13:01
  • Hohlpfennig mit Adler Dortmund? Brandenburg?
    von Neuron » Di 14.07.20 18:01 » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nikino
    Sa 19.09.20 10:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast