Serapis auf römischen Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Serapis auf römischen Münzen

Beitrag von Andicz » Do 22.05.14 20:57

Grundsätzlich sehe ich das auch so. Die Zweifel kamen auch nur auf, weil es so viele fast stempelgleiche Vorderseiten gibt, und ich mir diese Kuriosität nicht so richtig erklären konnte. Das es ein Legendenschneider mit Latein-Kenntnissen in die Provinz geschafft hat, ist wohl nicht sonderlich unüblich. Der gesamte Eindruck der Münze, die leichten Glättungslinien, ließen es vermuten und in Betracht ziehen, dass eventuell etwas nicht stimmen könnte. Ich freue mich natürlich über jede Meinung, die die Bearbeitung anzweifelt. :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Serapis auf römischen Münzen

Beitrag von Andicz » So 08.06.14 01:52

Dieses Exemplar mit Serapis-Revers möchte ich hier noch gerne anfügen.
Allerdings war es eher das markante Portrait, welches mich zum Erwerb motivierte.
Leider verstopfter Revers-Stempel...
RIC 193 197-217 Caracalla Av.jpg
RIC 193 197-217 Caracalla Rv.jpg
211-217 n.Chr. Caracalla
AR Denar, Rom 212 / Durchmesser: 16,5-19 mm / Gewicht: 2,61 g / RIC IV, Part I, 193 (C)

Vorderseite:
ANTONINVS PIVS AVG BRIT
Kopf mit Lorbeerkranz nach rechts

Rückseite:
P M TR P XV COS III P P
Serapis nach links stehend, die Rechte erhebend, in der Linken Zepter haltend
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Andicz für den Beitrag:
Ampelos (Mi 08.03.23 15:20)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 13112
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 2091 Mal

Re: Serapis auf römischen Münzen

Beitrag von Peter43 » So 08.06.14 09:52

Hier noch einmal Homers Münze von Commodus, RIC 261, aber mit anderen Legendentrennungen. RIC III, 261 corr.; C. 703; BMCR 359-361 var. (andere Legendentrennungen). Von diesen Referenzen ist allein die von Cohen korrekt. RIC schreibt "Serapis, radiate", aber auf dem Bild pl. XV, 312 kann man sehen, daß es sich nur um Fließlinien handelt. Sowohl RIC als auch BMCR schreiben "holding branch", aber es ist nur die übliche zum Gruß erhobene Rechte mit den großen Fingern.

Mit freundlichem Gruß
Jochen
Dateianhänge
commodus_261corr.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1233
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Serapis auf römischen Münzen

Beitrag von Schwarzschaf » Mi 08.03.23 12:41

Ich habe da einen Gordianus III aus Deultum 6,07g, AE24, IMP C GORDIANVS PIUS FEL AUG (zusammen) Kopf mit Lorbeerkranz nach re. Rev.: Serapis sitzt auf Stuhl nach li. hält Stab und zu seine Füßen Kerberos-
Weiß wer genaueres? Ich habe sie nirgends gefunden!
lG. Rudolf
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

andi89
Beiträge: 1806
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal

Re: Serapis auf römischen Münzen

Beitrag von andi89 » Mi 08.03.23 13:15

Ein paar mehr Details wären schon recht nett.
Bilder zum Beispiel.
Aussagen wie "nirgends gefunden" provozieren immer die Frage: Wo hast du denn gesucht?

Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1233
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Serapis auf römischen Münzen

Beitrag von Schwarzschaf » Mi 08.03.23 15:01

IMG_20230308_0002_NEW.jpeg
IMG_20230308_0002_NEW.jpeg (21.91 KiB) 276 mal betrachtet
IMG_20230308_0001_NEW.jpg
Ich habe bei Wildwinds, Draganov 2005, MA-Shop und Sixbid gesucht Aber nichts gefunden. Ähnliche Münzen haben Zeus mit Pantera. Doch hier ist eindeutig Serapis zu sehen. Leider bin ich kein Foto-AS! Daher so miese Bilder
LG Rudolf
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 13112
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 2091 Mal

Re: Serapis auf römischen Münzen

Beitrag von Peter43 » Mi 08.03.23 15:23

Varbanov 2657, mit Bild, nennt die Figur Hades-Serapis. Zitiert Mushmov (1912) 3728 und Jurukova (Die Münzprägung von Deultum, 1981), 269


Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Altamura2
Beiträge: 5368
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1262 Mal

Re: Serapis auf römischen Münzen

Beitrag von Altamura2 » Mi 08.03.23 17:06

Peter43 hat geschrieben:
Mi 08.03.23 15:23
... und Jurukova (Die Münzprägung von Deultum, 1981), 269 ...
Das man hier findet :D : https://edoc.bbaw.de/frontdoor/index/index/docId/2998
dort heißt der Sitzende nur Hades.

Hier kann man noch ein Exemplar sehen: https://www.corpus-nummorum.eu/coins/15633

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1233
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Serapis auf römischen Münzen

Beitrag von Schwarzschaf » Mi 08.03.23 17:31

Danke für die schnelle Hilfe!!!!

lG. Rudolf
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: openfire_ und 11 Gäste