Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » Do 21.01.16 21:04

quinctilius hat geschrieben:file:///C:/Dokumente%20und%20Einstellungen/osprenger/Eigene%20Dateien/Downloads/smb-001_1963-1967_13-17_67_a_002_d%20(1).pdf
Doppler, Hugo W., Die keltischen Münzen von Vindonissa, in: Jahresbericht / Gesellschaft Pro Vindonissa , 1977, S. 37-62
-----> http://retro.seals.ch/digbib/view?pid=g ... 977:-::114

Übrigens ist das letzte Avers-Portrait wirklich sehr gut erhalten. Zu "Germanus Indutilli L" hat Jochen schon mal an anderer Stelle Hugo Doppler wie folgt zitiert:
In frühaugusteischer Zeit zirkulierte im Norden und Nordosten der gallischen Provinzen eine Kleinbronze, die wahrscheinlich im Gebiet der Treverer geprägt wurde, und auf welcher der Name Germanus, Freigelassener eines Indutillus, zu lesen ist. Indutillus könnte ein gallischer Fürst gewesen sein und Germanus hätte als Münzmeister des Indutillus die Münzen geprägt. Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür, daß Indutillus im Besitz des römischen Bürgerrechtes war, das ihm wohl schon von Caesar zugesprochen worden war. Er konnte deshalb nach römischer Sitte seinerseits Freigelassene haben und in Verwaltungsposten einsetzen. Daß in Gallien die alten Volksgemeinden als administrative Einheiten und wohl auch mit den einheimischen Beamten beibehalten wurden, ist ja bekannt. Es scheint desalb natürlich, daß die alten Stammesfürsten unter Augustus noch immer bedeutende Stellungen innehatten. Wir erhalten mit Indutillus und seinem Freigelassenen Germanus eine interessante Parallele zu Augustus, dessen Freigelassene auch zu hohen Stellungen aufsteigen konnten (aus: Doppler, Hugo W., Über die GERMANVS INDVTILLI L-Prägung, in: Schweizer Münzblätter, Band 13-17 (1963-1967), Heft 67, S. 93
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von quinctilius » Do 21.01.16 21:17

....ja Doppler betont die lokale Administration, was für eine Prägung für den einheimischen Geldkreislauf spricht. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten. Die nördlich vorkommenden Aduatuker Kleinbronzen wurden offenbar -zumindest die späte Serie ohne Legende- von der römischen Legion für einheimische Hilfstruppen geprägt. (Gußform aus dem Lager am Kops Plateau)
Man müsste wissen, ob die Germanus Indutilli Bronzen auch in den augusteischen Lagern vorkommen und wenn ja in welcher Zahl.

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » Sa 23.01.16 13:59

Tejas552 hat geschrieben:Hier ist eines der seltensten und historisch bedeutensten Crispus Portäts. Das Christogramm auf dem Schild ist sicher eine Referenz zur Schlacht an der Milvischen Brücke, bei der sich die Truppen Constantin des Grossen Christogramme auf die Schilde gemahlt haben sollen.
Die Münze gehört einem langjährigen Sammlerfreund von mir aus den USA. Von diesem Typ sind nur sehr wenige Exemplare bekannt.

Gruss
Dirk
Screen Shot 2016-01-23 at 11.39.37.png
Screen Shot 2016-01-23 at 11.39.44.png
Literatur: Carl-Friedrich Zschucke, Die römische Münzserie BEATA TRANQVILLITAS in der Prägestätte Trier 321-323, in: Kleine numismatische Reihe der Trierer Münzfreunde e. V. Band 13, Trier 2014". Leider auf Grund der großen Nachfrage bereits seit längerem vergriffen. http://www.muenzfreunde-trier.de/

Der von dir vorgestellte Follis ist dort unter der Katalog-Nummer 113 (S. 52, Abb. S. 53) verzeichnet. Die dazugehörige RIC-Nummer lautet nach Alten/Zschucke dementsprechend RIC 372 var. Und noch eine Zusatzinformation in Bezug auf den Seltenheitsgrad des Stückes. A/Z weisen dem Stück auf einer Skala von 1 bis 12 (1 = äußerst häufig / 12 = Unikat) die Ziffer „11“ zu, was meiner Ansicht nach eher etwas über den Seltenheitsgrad aussagt, als die veralteten RIC-Angaben.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » Mo 25.01.16 07:32

J. J. Tanner, Ansicht der römischen Igeler Säule bei Trier (NF).jpg
Johann Jakob Tanner, Ansicht der römischen Igeler Säule im Dorf Igel bei Trier, Grabdenkmal im Zustand des 19. Jahrhunderts.
Beschreibung: Aquatinta-Radierung auf Papier, auf grauem Papierbogen aufgezogen. Verlegt bei Friedrich Lintz Trier.
Größe/Size: Blatt: 15,1 x 18,3 cm. Druckplatte: 12,7 x 16 cm. Darstellung: 9,1 x 12,9 cm.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » Mo 25.01.16 08:40

Theo hat geschrieben:Uuund noch ein Licinius I uns zwar aus Trier, 316, 1. Offzin
Vs: IMP LICINIVS PF AVG
Rs: GENIO POP ROM; T-F, BTR
2,77 Gr.
Grüße
Theo
liciniusa.jpg
liciniusb.jpg
Licinius I
Æ2-Follis, geprägt in Trier 316 n. Chr.
Av. IMP LICINIVS PF AVG / Belorbeerte, drapierte, gepanzerte Büste n. r.
Rv. GENIO – POP ROM / Genius n. l. stehend, hält Opferschale und Füllhorn. Im Feld l. und r. T – F. Im Abschnitt BTR (2. Offizin).
Ref. RIC VII Trier 120,B (C2)

Anmerkung: ATR, ITR, PTR = 1. Offizin / BTR, IITR, STR = 2. Offizin !
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » Mo 01.02.16 13:40

pepone hat geschrieben:Dieser schöne Constantinus aus Trier muss gehen.
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 15#p453059
DSC09931.jpg
DSC09930.jpg
Constantine I
AE follis. Trier 322 AD.
Av. CONSTAN - TINVS AVG, laureate bust right, wearing trabea, holding eagle-tipped sceptre.
Rv. BEATA TRAN - QVILLITAS, altar inscribed VO-TIS XX, three stars above. Mintmark: STR dot.
Ref. RIC VII Trier 342, S.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » Di 02.02.16 00:14

Tejas552 hat geschrieben:Ein viertes Exemplar:

Büste mit Phalera. Die Phalera sieht etwas aus wie ein Stierkopf.
Münzstätte: Trier
DSCN6835.jpg
DSCN6836.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von black99 » Di 02.02.16 17:08

Hallo,

ich denke das dieser Diocletian auch aus Trier ist. Münzstättenzeichen TR.
Hab den am Freitag in einem schönen Lot von 24 Römern und Byzantienern bei gehabt.

Gruß
Olaf
Dateianhänge
IMG_0002.jpg
IMG_0001.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » Di 02.02.16 17:32

Wie du schon richtig festgestellt hast, ist die Münze aus Trier. Ich vermute daß es sich um Trier RIC VI 279a (belorbeert, drapiert und gepanzert) handelt. Schönes Stück mit noch schönerer, dunkelgrüner Patina. Danke fürs Zeigen !

http://www.wildwinds.com/coins/ric/dioc ... I_279a.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » Mi 03.02.16 11:55

Pünktlich zur Münzbörse in Konz am am 28. Februar 2016 wird wieder ein neuer Zweijahresband der Trierer Münzfreunde erscheinen, auf den ich . Besonders interessant dürfte der Beitrag von Wilfried Knickrehm zu einer Reihe von Münzschatzfunden aus dem Trierer Raum sein, welche ausschließlich von Mitgliedern der Trierer Münzfreunde, die unter anderem auch Mitglieder im Numismatikforum sind, gefunden wurden.

Trierer Petermännchen 28. und 29. Jahrgang 2014/2015: (Erscheint zur Börse 2016)

Knickrehm, W.: Zehn Münzschätze aus Trier gefunden von Mitgliedern der Trierer Münzfreunde

Alten, D.: Eine „Isis-Prägung‟ aus St. Maximin
Leukel, H.-J.: Isis- und Vota-Prägungen im 4. Jahrhundert
Leukel, H.-J.: Ein ausgefallenes Fundstück aus Trier für Maximianus
Pick, W.: Ein bleiernes Täfelchen mit Graffiti aus Trier (Dr. Hans-Joachim Kann zum Andenken)
Leukel, H.-J.: Römische Fundplomben aus Trier 2002-2015
Knickrehm, W.: Ein spätrömisches „Besteck für Meeresfrüchte" aus der Mosel in Trier

Zu beziehen wie immer unter http://www.muenzfreunde-trier.de/ - Petermännchen Verlag - "Trierer Petermännchen"
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » So 07.02.16 16:11

J. J. Tanner, Blick auf Dom und Liebfrauenkirche in Trier (NF).jpg
Johann Jakob Tanner, Blick auf den Dom und die Liebfrauenkirche in Trier, Westansicht vom belebten Domfreihof aus.
Aquatinta-Radierung auf Papier, auf grauem Papierbogen aufgezogen. Verlegt bei Friedrich Lintz.
Größe/Size: Blatt: 15,1 x 18,1 cm. Druckplatte: 12,7 x 16,1 cm. Darstellung: 9,1 x 12,7 cm.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » Fr 12.02.16 08:31

In diesem Jahr findet in Trier eine sehr interessante Sonderausstellung über den Kaiser Nero statt, die ich jedem gerne ans Herz legen möchte, der dieses Jahr das Vergnügen hat, eine der schönsten Städte Deutschlands zu besuchen! :wink:
plakat.JPG
NERO – KAISER, KÜNSTLER UND TYRANN

Das Rheinische Landesmuseum Trier, das Stadtmuseum Simeonstift Trier und das Museum am Dom Trier widmen sich 2016 mit einer großen Sonderausstellung dem römischen Kaiser Nero, der wie kaum ein anderer bis heute polarisiert. Die drei Museen zeigen die unterschiedlichen Facetten des Herrschers, der zu den bekanntesten römischen Imperatoren gehört: Das Rheinische Landesmuseum Trier präsentiert "Nero -Kaiser, Künstler und Tyrann", das Museum am Dom Trier "Nero und die Christen", das Stadtmuseum Simeonstift "Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst". Ein Kombiticket verbindet die drei Ausstellungsstandorte, die fußläufig voneinander entfernt sind.

Öffnungszeiten vom 14. Mai bis 16. Oktober 2016: Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr, für Gruppen täglich 9 – 18 Uhr

http://www.nero-ausstellung.de/ausstellungen/
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von black99 » So 14.02.16 16:38

Hallo,

hab heute noch ein Stück aus Trier bekommen. Erhaltung ist leider nicht so toll.

Av.: CONSTANTINVS PF AVG
Rv.: SOLI INVICTO COMITI. Münzstättenzeichen PTR. Links von Sol T, rechts P oder R.

Gruß
Olaf
Dateianhänge
IMG_0002.jpg
IMG_0001.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von justus » So 14.02.16 19:37

black99 hat geschrieben:Erhaltung ist leider nicht so toll.
Das würde ich nicht unbedingt sagen, Olaf. Wenn ich richtig liege, dann dürfte sich unter der Fundverkrustung ein noch relativ gut erhaltenes Ex. befinden. Ev. solltest du sei einfach nur mal reinigen. Wie können dir die Reinigungsspezies hier im Forum sicher besser sagen als ich! :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Theo
Beiträge: 634
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Beitrag von Theo » So 14.02.16 19:45

justus hat geschrieben:
pepone hat geschrieben:Dieser schöne Constantinus aus Trier muss gehen.
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 15#p453059
DSC09931.jpg
DSC09930.jpg
Constantine I
AE follis. Trier 322 AD.
Av. CONSTAN - TINVS AVG, laureate bust right, wearing trabea, holding eagle-tipped sceptre.
Rv. BEATA TRAN - QVILLITAS, altar inscribed VO-TIS XX, three stars above. Mintmark: STR dot.
Ref. RIC VII Trier 342, S.
War sie heute nicht verkauft? 8O 8O

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • SACRA
    von Pipin » Mi 20.03.19 09:14 » in Römer
    4 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Mi 20.03.19 14:02
  • Petermännchen Trier
    von NUMISMAT » Fr 29.03.19 12:27 » in Altdeutschland
    7 Antworten
    680 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Fr 13.03.20 21:40
  • Trier. Johann VII 1588?
    von Stenki » Sa 15.02.20 22:46 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    471 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stenki
    Di 18.02.20 14:35
  • Trier 2 Kr. 1587, war: Bitte um BESTIMMUNG
    von Kuredo » Sa 18.07.20 11:31 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    290 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Sa 18.07.20 12:55
  • Decentius, Lyon oder doch Trier?
    von Laurentius » Do 14.11.19 11:29 » in Römer
    2 Antworten
    344 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Laurentius
    Do 14.11.19 13:15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: richard55-47 und 0 Gäste