Einfach unglaublich...

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
deje
Beiträge: 191
Registriert: Sa 03.01.09 16:10
Wohnort: Bielefeld

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von deje » Fr 06.02.15 20:44

Vallis Clausa hat geschrieben:Naja, ich hatte neulich auch so einen bayrischen Kubus.... 8O

Bei allem Verständnis für Sicherungsmaßnahmen: eine Nummer kleiner würde es bei einem Paket (für zuletzt 5,06 Gramm netto) sicher auch tun - zumindest bei meinem Briefkastenschlitz bzw. jedem anderem mittlerer Art und Güte -, dies auch gerade bei den ersichtlich damit wieder gestiegenen Versandkosten auf nunmehr 7,00 EUR ... :roll:
Falls du den Renomierten Gleichen Händler aus der Bayrischen Landeshauptstadt meinst wie ich , also der der bei Ebay überall 7 € Versandkosten stehen hat .. , Der Versendet auch Günstiger bis zu einem bestimmten Warenwert .. ;) Allerdings trotzden nur Versichert , Was vollkommen legitim ist .. Einfach nach Kauf kurz Abschreiben und net blnd per Paypal oder sonst wie Überweisen .. Geht schon ;) So meine Erfahrungen .
Gruss

Benutzeravatar
Vallis Clausa
Beiträge: 126
Registriert: Fr 16.09.11 21:44
Wohnort: Silva Abnoba
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von Vallis Clausa » Fr 06.02.15 21:42

deje hat geschrieben:Falls du den Renomierten Gleichen Händler aus der Bayrischen Landeshauptstadt meinst wie ich , also der der bei Ebay überall 7 € Versandkosten stehen hat .. , Der Versendet auch Günstiger bis zu einem bestimmten Warenwert .. ;) Allerdings trotzden nur Versichert , Was vollkommen legitim ist .. Einfach nach Kauf kurz Abschreiben und net blnd per Paypal oder sonst wie Überweisen .. Geht schon ;) So meine Erfahrungen .
Gruss
Danke!

Völlig korrekt, bis 25,00 EUR betragen dort die Versandkosten m.W. 3,00 EUR (zuletzt im April 2014 praktiziert), und das ging dann auch schön per entsprechender Überweisung. Manchmal darf es allerdings an der Theke etwas mehr sein, und dann sind wir eben doch bei den 7,00 EUR :(

DHL läuft bei mir im Übrigen bestens, kann man unter der Woche fast die Uhr nach stellen. Am Samstag sind die allerdings sehr erratisch...

Der Sicherheitsaspekt bei den größeren Paketen - das war ja vorher in den flachen Umschlägen auch durchaus als Paket deklariert, landete aber bei mir dennoch teilweise direkt im Briefkasten (oder halt bei einigen ersichtlich auch nicht :mad: ) - ist mir durchaus klar, aber ob die Pakete nun sooo groß sein müssen? Naja, vielleicht gabs ja irgendwo einen Sonderposten mit den Teilen :lol:
Grüße aus dem Schwarzwald

Andreas

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5331
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von mike h » Fr 06.02.15 23:08

Unter dem Sicherheitsaspekt betrachtet:

Sind denn alle anderen Händler blöde? Ich hab schon deutlich über 100 Sendungen erhalten. Aber bis auf diesen haben alle anderen eine angemessene Verpackung gewählt.

Das kann es also nicht sein.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von klunch » Fr 06.02.15 23:40

mike h hat geschrieben:Unter dem Sicherheitsaspekt betrachtet:
Sind denn alle anderen Händler blöde? ....
Definitiv nicht! Allerdings zahlt ja der Kunde sowohl Verpackung als auch Versand. Und wenn man bspw. 5000 Pakete ordert mit der Zusage, das Gewicht jedes Einzelnen beträgt maximal das Leergewicht plus ein paar Gramm, dann bekommt man garantiert Sonderkonditionen, weil nur Volumen, aber keine Masse transportiert wird. Daß diese Entscheidung nicht zwangsweise clever ist, steht auf einem anderen Blatt. Aber es gibt auch viele Zeitgenossen, die auf die Masche:" Bigger is better!" hereinfallen. :wink:

Gruß
klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1212
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von Schwarzschaf » Sa 07.02.15 16:03

Ich weiß nicht wie Ihr das seht - ich bevorzuge für Münzen ab einer bestimmten Wert stufe den WERTBRIEF. Dieser kostet in Österreich pro 100.-€ Versicherung um 1.-€ mehr als ein Einschreibebrief und ist absolut sicher, da die Post bis zur angegebenen Summe haftet und daher Interesse an zuverlässiger Ankunft hat.
Funktioniert meines Wissens nach (mit Ausnahme nach Polen) überall.

Gruß
Rudolf
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von areich » Sa 07.02.15 16:32

Den gibt's aber hier nicht mehr.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3298
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von shanxi » Sa 07.02.15 16:55

Doch gibt es:

https://www.deutschepost.de/de/w/wert-national.html

die Frage ist nur, sind antike Münzen für die Post jetzt Geld oder Sachwerte ??

https://www.deutschepost.de/de/b/briefe ... ional.html

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5331
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von mike h » Sa 07.02.15 17:02

@ shanxi

Geld ist jedes allgemein anerkannte Tausch- und Zahlungsmittel.

Daraus ergibt sich: Antike Münzen sind KEIN GELD

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5013
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von Zwerg » Sa 07.02.15 17:10

Zum Wertbrief:
Bitte beachten Sie, dass Sie täglich nur max. fünf Briefsendungen sowie täglich nur eine Sendung an ein und denselben Empfänger einliefern dürfen
Und der Maximalwert sind 500 Euro!

Der Händler haftet in jedem Fall. Da bei DHL vor allem in den Verteilungszentren massiv und gezielt gestohlen wird sucht man den sicheren, nicht den preiswerten Weg.
Bei höheren Verlusten steigen die Versicherungsprämien.
Mittlerweile geht der Trend auch teils zu Versendern wie UPS oder Werttransporten, da dort so gut wie keine Versandverluste auftreten.

Der Privatversand ist mit einem Händlerversand in keiner Weise zu vergleichen.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von areich » Sa 07.02.15 18:38

Das ist aber nicht mehr der klassiche Wertbrief, nur ein normales Einschreiben mit höherer Versicherung. Der Wertbrief hatte draußen die Angabe zum Wert drauf, das genaue Gewicht und musste versiegelt werden. Außerdem wurde er anders transportiert, war also wirklich sicherer als ein Einschreiben. Jetzt wettet man als Absender nur noch, daß das Einschreiben nicht ankommt. :D

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1212
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von Schwarzschaf » Sa 07.02.15 20:03

areich hat geschrieben:Das ist aber nicht mehr der klassiche Wertbrief, nur ein normales Einschreiben mit höherer Versicherung. Der Wertbrief hatte draußen die Angabe zum Wert drauf, das genaue Gewicht und musste versiegelt werden. Außerdem wurde er anders transportiert, war also wirklich sicherer als ein Einschreiben. Jetzt wettet man als Absender nur noch, daß das Einschreiben nicht ankommt. :D
Exakt! Bei einem Wertbrief bezahlt man (bei uns) für je 100.-€ Wert 1.-€ zusätzlich zur Einschreibegebühr. Ich habe schon mal einen Um 600.-€uronen abgesendet und der Empfänger musste quittieren.
Schließlich ist die Post heikel wenn es um (ihr) Geld geht. Somit ist eine sichere Zustellung gewährleistet.
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von areich » Sa 07.02.15 21:03

Unterschreiben muss man hier auch, es ist ja ein Einschreiben. Aber es ist nicht sicherer als ein normales Einschreiben, was ja schon mal verlorengehen kann, auch wenn das selten vorkommt.

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1212
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von Schwarzschaf » Sa 07.02.15 21:58

mag sein, aber zumindest der finanzielle Verlust fällt weg. Und... es passiert ja Gott sei Dank recht selten
Sicherer ist es schon, das Risiko ist für die Post(boten) zu groß. Da passen sie besser auf.
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von areich » Sa 07.02.15 22:41

Das weiß man erst, wenn ein Schadensfall eintritt. Ich bin da etwas mißtrauisch, ob man wirklich sein Geld zurückbekommt.

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1212
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Einfach unglaublich...

Beitrag von Schwarzschaf » So 08.02.15 12:42

areich hat geschrieben:Das weiß man erst, wenn ein Schadensfall eintritt. Ich bin da etwas mißtrauisch, ob man wirklich sein Geld zurückbekommt.
Ist schon etwas länger her - Ich habe damals mein Geld bekommen! (waren ca´60.-.) hat allerdings etwas gedauert - aber sonst ohne Problem.
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast