Echt oder Falsch ?

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
niclubu
Beiträge: 60
Registriert: Fr 06.03.15 09:32
Wohnort: BlüBa-Stadt

Echt oder Falsch ?

Beitrag von niclubu » Mo 23.03.15 18:33

Zwei Münzen China 1 Yuan Shih-kai 1914
mit übereinstimmenden Merkmalen, jedoch unterschiedlich in Prägetiefe und Farbe. Gewicht: beide 26gr, Durchmesser 39mm, beide,
Dicke 2,7/2,5mm, nicht magnetisch , die Dunklere hat einen leicht messingfabenen Glanz an den abgegriffenen Stellen
a: beide echt
b: beide falsch
c: dunklere ?
d: helle ?
Danke für Eure Hilfe
Dateianhänge
1yuan 1914 china skin-kai silver dollar 10005.jpg
1yuan 1914 china skin-kai silver dollar 10002.jpg

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 661
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von rati » Di 24.03.15 02:42

Die Stücke dürften echt sein.Sind aber unterschiedlich.Die rechte wurde später neu aufgelegt um tibetische Arbeiter zu bezahlen.Der Unterschied: im viereck des unteren Schriftzeichen iberührt der Haken den oberen Querstrich einmal mit dem linken Strich,bei der zweiten mit beiden Strichen.
Die Experten werden Dir wahrscheinlich noch eine ausführlichere Erklärung geben

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von Afrasi » Di 24.03.15 12:19

Auf dem Scan erscheint die Oberfläche des rechten, tibetischen Stücks ein wenig unregelmäßig. Ohne einen größeren Scan würde ich mich da echtheitsmäßig nicht festlegen wollen.
"Grüß Gott!" "Mach ich."

niclubu
Beiträge: 60
Registriert: Fr 06.03.15 09:32
Wohnort: BlüBa-Stadt

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von niclubu » Di 24.03.15 21:11

zunächst einmal ein herzliches Dankeschön für die schnellen Antworten. Ich habe die hellere, also die vermutich jüngere Münze nochmal gescannt, in der Hoffnung daß die Details besser herauskommen.
Dateianhänge
1yuan 1914 china skin-kai silver dollar 1 einzel 2 hell.jpg
1yuan 1914 china skin-kai silver dollar 1 einzel hell.jpg

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von Afrasi » Di 24.03.15 21:49

Danke! Mein Verdacht hat sich massiv erhärtet. Diese Oberflächenstruktur - vor allem im oberen Bild nun klar sichtbar - kann bei einer geprägten Münze so nicht entstehen. Im Anhang eine Münze, bei der ich davon ausgehe, dass sie echt ist. Mit endgültigen Aussagen muss man bei chinesischen Münzen und ihren teilweise hervorragenden Fälschungen inzwischen leider sehr, sehr vorsichtig sein ...

Leider ist die andere ebenfalls falsch und zwar klar und eindeutig, also Antwort b auf Deine Frage ganz oben. Sorry!
Dateianhänge
Tibet 1 Dollar Fat Man.jpg
"Grüß Gott!" "Mach ich."

niclubu
Beiträge: 60
Registriert: Fr 06.03.15 09:32
Wohnort: BlüBa-Stadt

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von niclubu » Mi 25.03.15 08:49

Die Münzen stammen aus dem Nachlass eines 2002 verstorbenen Bekannten. Die dunklere Münze stammt laut Aufzeichnungen von einem renomierten Münzhändler aus Deutschland. Die Hellere wurde 1999 anläßlich einer Chinareise (Expo) erworben. Hier könnte ich mir vorstellen, daß es sich um ein fake handelt.
Aus dieser Reise stammt auch die unten gezeigte Münze mit Zertfikat, sowie eine nicht näher beschriebene Porzellanmünze , Durchmesser ~18mm, dicke 5mm von der ich ebenfalls ein bild beifüge.
Es sind noch weitere Münzen , Messer-, Brücke-, Käsch vorhanden, bei denen ich mich mit der Zuordnung schwer tue, aber ich bin einfach neugierig.
Wo ist den dieses Porzellanteil einzuordnen?
Dateianhänge
Datang zhengku 1998 10yuan v.jpg
Porzellangeld 2.jpg
Porzellangeld 1.jpg

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von Afrasi » Mi 25.03.15 11:42

Die Porzellanmarke stammt aus Thailand aus dem Spielhaus T'ien Fa (alte Transskription), was in etwa "zusätzliche Bereicherung" bedeutet. Über das Nominal bin ich mir nicht im Klaren. Vielleicht kann Rati helfen!
"Grüß Gott!" "Mach ich."

niclubu
Beiträge: 60
Registriert: Fr 06.03.15 09:32
Wohnort: BlüBa-Stadt

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von niclubu » Mi 25.03.15 12:09

Danke

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 661
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von rati » Sa 28.03.15 02:22

Wir haben hier schon Stücke mit 2 Strichen und eine 5 gehabt,das waren 2,5.Jetzt haben wir 3 ,also 3,5.
Das untere Zeichen könnte für 1000 stehen.

niclubu
Beiträge: 60
Registriert: Fr 06.03.15 09:32
Wohnort: BlüBa-Stadt

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von niclubu » Sa 28.03.15 19:40

hallo rati, danke für den kommentar, leider hilft er mir nicht weiter, für mich halt "chinesisch"( bin anfänger) kann das mit den strichen etwas ausführlicher erklärt werden oder finde ich irgenwo im web hinweise bzw eine erklärung??
DANKE

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 661
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von rati » Mo 30.03.15 03:20

Zwei Beiträge weiter unten habe ich eine Tabelle mit chinesischen Zahlen hochgeladen.Die untere Reihe zeigt die auf der Porzelanmünze vorhandenen Zahlzeichen.
Die Antwort war auch mehr eine Überlegung und für die Experten gedacht.

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 661
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von rati » Mi 01.04.15 08:09

Ich habe jetzt in meinen Unterlagen eine Erklärung gefunden.Die Zahl auf der Rückseite gibt die Produktionsauflage des Token in der chin.Handelskurzschrift an und zwar die Zahl 315 Tausend. Die drei senkrechten Striche stehen für 3,der Querstrich für 1(zu besseren Lesbarkeit wurde er um 90 Grad gedreht) und das letzte Zeichen ist eine 5.Das untere Zeichen steht für 1000.
Quelle:PLAYTHINGS IN PORCELAN ,Siames Pee in the National Museum of Ethnology,Leiden,Netherland.(Hollink ONS 121)

niclubu
Beiträge: 60
Registriert: Fr 06.03.15 09:32
Wohnort: BlüBa-Stadt

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von niclubu » Do 02.04.15 18:14

Hallo rati
Danke für Deine Antwort, " einfach Spitze " ich werde deine angezapfte Quelle nutzen und mich "schlau machen"
danke nochmals . melde mich wieder, wenn fragen auftauchen
SUPER FORUM, kann ich nur empfehlen

niclubu
Beiträge: 60
Registriert: Fr 06.03.15 09:32
Wohnort: BlüBa-Stadt

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von niclubu » Fr 24.04.15 09:11

Afrasi hat geschrieben:Danke! Mein Verdacht hat sich massiv erhärtet. Diese Oberflächenstruktur - vor allem im oberen Bild nun klar sichtbar - kann bei einer geprägten Münze so nicht entstehen. Im Anhang eine Münze, bei der ich davon ausgehe, dass sie echt ist. Mit endgültigen Aussagen muss man bei chinesischen Münzen und ihren teilweise hervorragenden Fälschungen inzwischen leider sehr, sehr vorsichtig sein ...

Leider ist die andere ebenfalls falsch und zwar klar und eindeutig, also Antwort b auf Deine Frage ganz oben. Sorry!
Hallo afrasi, bei ebay wird der gleiche münztyp angeboten (1914, China, Yuan Shih-Kai. Large Silver Dollar (1 Yuan) Coin. PCGS MS-61)
http://www.ebay.de/itm/111423917000?_tr ... EBIDX%3AIT
für mein ungeübtes auge ist kein unterschied zu erkennen zwischen dem von dir geposteten bild dem bild von ebay und meinem scan,. kannst du mir deine ausage zur oberflächenstruktur etwas näher erklären?
danke

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 943
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Echt oder Falsch ?

Beitrag von sigistenz » Fr 24.04.15 16:53

Zwischenruf: Ein slab ist keine Garantie für Echtheit. Viele Fälschungen werden durch einen slab zu Unrecht "eingebürgert". Und sind dann echt.
Beispiel: die eisernen Kopekenstücke "Oberbefehlshaber Ost" aus dem 1.Weltkrieg tauchten auf einmal massenhaft in feinstem Stempelglanz auf, viele davon im (echten) Slab. Die Slabber hatten automatisch eingetütet, ohne sich zu fragen, wie die 100 Jahre alten Eisenmünzen plötzlich massenhaft in Stempelglanz auftauchen konnten. Die nun echt gewordenen Nachahmungen erzielten pro Stück bei eBay hunderte von $$. Siehe Link zu meinem früheren Beitrag: http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 18&t=48370
Es handelte sich um Kopien einer Firma in Weissrussland, die öffentlich dafür Werbung betrieb. :D
Sigi
.
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • ECHT oder FALSCH ? - Was meint ihr dazu ?
    von Neuron » Mi 12.08.20 12:35 » in Griechen
    9 Antworten
    334 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Neuron
    Fr 14.08.20 10:46
  • Römische Münze: Echt/Falsch? Was für eine?
    von andie37 » Sa 13.06.20 21:56 » in Römer
    7 Antworten
    301 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andie37
    So 14.06.20 17:36
  • Denar des Maximinus I Trax - echt oder falsch!?
    von Balthasar20 » Mo 23.11.20 18:58 » in Römer
    17 Antworten
    484 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Di 24.11.20 20:00
  • Echt oder Falsch ... Euromünzen Transport aus Polen
    von Comthur » Di 22.09.20 08:04 » in Euro-Münzen
    0 Antworten
    315 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
    Di 22.09.20 08:04
  • Denar des Septimus Severus - echt oder falsch!?
    von Balthasar20 » Di 24.11.20 18:09 » in Römer
    3 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Di 24.11.20 19:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste