Reinigungsübungen

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von beachcomber » Fr 18.03.16 16:27

nix! :mrgreen:
im ernst, was willst du da noch verbessern? bliebe höchstens eine entpatinierung, aber das macht sie doch auch nicht mehr schöner!
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Fr 18.03.16 16:55

Hallo Frank,

im Ernst: Das Stück ist recht gut erhalten, sieht aber Sch... aus!

Auch im Ernst: Ich habe an entpatinieren gedacht. Wenn auf den erhabenen Stellen keine Patina mehr ist, geht die Plastizität verloren.
Also müssen m.E. auch in den Tiefen die Patina-Reste weg...

Münzen, die Sch.. aussehen, gibt es genug. Die müssen nicht in eine Sammlung

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Fr 18.03.16 19:25

Bevor ich jetzt die dicken Geschütze auffahre, fang ich erst mal mit den herkömmlichen Methoden an.
IMG_7216Avn1.jpg
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von beachcomber » Fr 18.03.16 19:32

eindeutig eine verbesserung, ich würde nicht viel mehr machen. die schwarzen stellen am hals vielleicht, aber sonst wohl besser als komplet strippen!
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Fr 18.03.16 19:41

Hallo Frank,

das hab ich mir auch gedacht...

Aber die Stelle am Hals.... überall im Portrait war die Patina glashart, und hatte kaum Halt auf der Münze.
Aber genau der Bereich im Nacken, den du meinst., da hält die Patina.

UNd wenn ich da mit Gewalt drangehe, befürchte ich, das ich Schaden anrichten könnte.

Aber ich kanns ja mal probieren.

Übrigens hab ich den Eindruck (wegen der weissen Ränder) das da auch Wachs mit im Spiel ist. Die Münze liegt gerade in Aceton.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Sa 19.03.16 10:14

Moin zusammen,

nach dem abtrocknen des Aceton-Bades sieht es so aus:
IMG_7216Avn2.jpg
Weitere Vorschläge, Anregungen?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Sa 19.03.16 13:05

Vor und nach dem Bürsten
IMG_7216Avn3.jpg
Kann / Sollte man noch was machen?
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von beachcomber » Sa 19.03.16 13:53

warum hast du bloss wieder dieses fürchterliche fett da draufgeschmiert?
sah nach dem bad besser aus, und sicher könnte man da noch glätten!
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Sa 19.03.16 14:06

Wo steht da was von Fett?

Ich hab davon weder geschrieben, noch etwas angewendet. (selbst wenn du Wachs meinst)

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von beachcomber » Sa 19.03.16 16:26

dann ist deine bürste schon voller wachs! solltest du mal 'ne neue nehmen! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Sa 19.03.16 19:35

@ Frank

Ziemlich unwahrscheinlich, da ich mehrere Bürsten verwende. Und die hat noch kein Wachs gesehen.

Aber kein Problem... ich kann die ganze Prozedur wiederholen.
Erst Aceton, dann saubere Bürste

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » So 20.03.16 10:29

Moin zusammen,

nun hat die Crispina nochmal ein ausgiebiges Acetonbad genommen.
IMG_7216Avn4.jpg
Ich finde sie zwar deutlich besser, als im Anfangszustand, aber immer noch ziemlich unästhetisch.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » So 20.03.16 12:25

So... es hat noch einige Zeit gebraucht, bis die Bürste nach der Reinigung wieder trocken war.
IMG_7216Avn5.jpg
Offensichtlich hattest Du Recht, das da noch Wachs mit im Spiel war.

Mir ist allerdings nicht ganz klar, ob da SCHON Wachs auf der Bürste war, oder NOCH auf der Münze.

Möglicherweise war das erste Acetonbad auch zu kurz. Das zweite Bad dauerte die ganze Nacht.

Allerdings bin ich mit dem Ergebnis nach dem zweiten Bürsten noch nicht zufrieden.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von beachcomber » So 20.03.16 14:54

na ja, zaubern kann man halt nicht, und ich finde das ergebnis in der relation zur ausgangslage schon ganz nett!
du könntest versuchen die patina in den feldern zu glätten, ist aber mühsam und nicht ungefährlich!
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4864
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » So 20.03.16 15:50

Hallo Frank,

du hast natürlich Recht, man könnte versuchen, die Felder zu glätten. Aber die Restpatina ist ziemlich spröde und hart. Und die glatten Stellen sind die original-Oberfläche der Patina.
Die rauhen Stellen sind schon tiefer.

Momentan ist mir das zu gefährlich. Ich höre hier auf, denn sonst ist sie doch entpatiniert.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste