Reinigungsübungen

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von areich » Di 31.05.16 20:07

shanxi hat geschrieben:Mach doch den Test.

Reinige die Münze bist sie glänzt, und stell sie dann wieder bei ebay ein.
Und das wiederhole dann ca. 100 Mal, dann hast Du eine gute Datenbasis, um Aussagen zu treffen. Damit ignorierts Du aber immer noch den Einfluss, den der Verkäufer und die Gestaltung des Angebots (Beschreibung, Foto etc.) haben, sowie die Zeit, zu der die Auktion lief sowie viele andere Faktoren (bekannt und unbekannt). Um sinnvolle Aussagen machen zu können muss man das sehr sorgfältig planen. Leider wird es schwer werden, aktuell Forschungsmittel dafür zu bekommen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4863
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Di 31.05.16 20:32

@shanxi

Ich muss zugeben, Idee mit dem Verkaufstest hat tatsächlich einen gewissen Reiz. Allerdings sollte das aktuelle Stück dieses hier ersetzen:
IMG_7476AR01.jpg
@Areich

Wenn ich den Test 100 mal widerholen soll, dann müsst man aber auch 100 verschiedene Münzen nehmen. Ansonsten bekommt man ja keine Aussage darüber, was eine Reinigung bringt, sondern nur was die Reinigung eines vorzüglichen Constantin / Kranz bringt. Vielleicht mache ich mal eine solche Statistik, wenn ich nur noch Münzen zum Reinigen finde, die ich bereits in ausreichender Erhaltung und Menge in der Sammlung habe. Wäre bestimmt interessant.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12637
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 559 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Numis-Student » Mi 01.06.16 12:30

Da ich nur ein Generalsammler bin und da seltene Untervarianten nicht suche, würde ich auch keine teuren Reiterstürze kaufen ;-)

Ich habe jetzt extra nachgesehen:

Von constantinischen Vota-in-Kranz-Typen habe ich 4 Exemplare in der Sammlung (eine für 7,50 aus einer Wühlkiste 2008, eine VOT-XXX-Variante in vz für 20 von einer Börse 2015, eine mit "Blick nach oben" auch aus einer Wühlkiste für 7,50 2012 und eine von einer Saalauktion in vz für ich glaube 50 Euro, etwa 2004 gekauft - würde ich heute nicht mehr zahlen ;-) ).

Reiterstürze:

Constans: -
Constantius II: 5 Stück (eine für 7,50 aus einer Wühlkiste wegen der LXXII-Angabe, 3 waren ein Geschenk von einem Bekannten in NL, evtl Fundmünzen von dort, bei einer habe ich keine Notizen zum Kauf, müsste aber auch "billig" gewesen sein, habe ich schon seit meiner Kindheit, und in meiner Kuriositätenabteilung liegt noch eine mit spätmittelalterlicher/frühneuzeitlicher Einpunzung, 2008 für 10 € gekauft).
Constantius Gallus: 7 Stück, die meisten wegen netten Portraits gekauft, eine wegen der LXXII im Feld und eine wegen der schönen Silbersud-Oberfläche; Kosten in allen Fällen zwischen 3 und 12,50 € - eine habe ich gerade ausgeschieden.
Julianus II als Caesar: 3 Stück, alle 3 zwischen 5 und 10 Euro gekauft.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4863
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mi 01.06.16 17:16

Hallo Malte,

freut mich sehr, das du als Profi mal Preise nennst. So daneben liegen dann die Katalogangaben doch nicht.

SS ~ 10€
VZ~ 40€

Da ich nur 7€ zzgl 1 € Porto gezahlt habe, könnte ich also versuchen, durch die Reinigung eine vorzügliche Erhaltung freizulegen.... und dann möglicherweise (nach dem Erbfall) bis zu 50€ zu erlösen (die ich übrigens heute auch nicht zahlen würde). Die Preissteigerung von 2004 bis jetzt lassen wir mal unberücksichtigt.

Das Stück aus Aquilea ist auch nur eines von 5... es besteht also kein größeres finazielles oder kulturhistorisches Risiko.

Zu den Reiterstürzen:

Ich denke, ich hab deutlich mehr...
Für die kleinen hab ich 1,50€... für die großen 2,50€ bezahlt. Nur einmal hab ich aufgrund der Empfehlung eines Kollegen mal in Konz ein Stück für 40 oder 45 € gekauft.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4863
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mi 01.06.16 20:11

So, für heute ist Schluss
IMG_7479VN01.JPG
Die Chancen für ein vorzügliches Stück stehen nach der "Grobreinigung" sehr gut. Ich glaube, Silbersud zu erkennen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Locnar » Do 02.06.16 19:26

work in progress

DIOCLETIANUS
Tripolis
Dateianhänge
di3.jpg
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4863
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Do 02.06.16 19:52

Hallo Locnar

guter Anfang! Fehlen noch die Feinheiten Bart, Frisur und !!AUGE!!OHR!!

Die Grobreinigung meiner Vorderseite ist auch abgeschlossen
IMG_7480VN01.jpg
Glücklicherweise hab ich hier keine Überraschungen in Form von Korrosionsausbrüchen erlebt.

Vorzüglich?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4863
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Do 02.06.16 22:05

Nach dem Bürsten:
IMG_7481AR01.JPG
Besondere Freude hab ich an den Details des Ohrs und des Auges....

Ich bin immer wieder erstaunt über die Leistung der Stempelschneider.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Locnar » Do 02.06.16 22:35

Mit Zahnbürste ?
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von areich » Do 02.06.16 23:05

Ich denke ein Mehrerlös von 100% wäre Dir ziemlich sicher. Um 50€ zu kriegen müsstest Du aber wohl noch einige Jahrzehnte aushalten.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4863
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Fr 03.06.16 09:09

@ Areich

100% ?

Das entspricht ja dem momentanen Zinsertrag einer Spareinlage für die Dauer von ca. 2000 Jahren..... vor Abzug der Kapitalertragsteuer! 8)

Hab ich wieder alles richtig gemacht.

@Locnar

dafür ist eine Zahnbürste vollkommen ungeeignet. Die benutze ich nur, um während der Reinigungsarbeit den losen Dreck mal abzubürsten, da ich sonst den Arbeitsbereich auf der Münze nicht mehr genau genug erkennen kann.

Für den Reinigungs / Polierschritt nehme ich entweder eine Handwaschbürste mit Wildschweinborsten (relativ hart, lange Borsten) oder eine "Handwerkerbürste" (noch härter, da die Borsten kürzer sind) ebenfalls mit Wildschweinborsten.

Das erinnert mich daran, das ich mir mal einige Neusilberdrahtbürste zum Vergleich zulegen wollte.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Locnar » Fr 03.06.16 17:27

hab in DE noch keine 004 gefunden, bestellst du bei Baier, könnten wir uns zusammentun !
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4863
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Fr 03.06.16 18:26

Hallo Locnar

eigentlich hatte ich nicht vor, direkt bei Baier zu bestellen.

Ich hab aber gerade eine Anfrage weggeschickt für die Drahtstärken 004 + 006

Je nach Antwort wirst du Post bekommen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4863
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Sa 04.06.16 19:41

Als Vergleich zu dem oben gezeigten Constantinus hätte ich noch einige Beispiele aus der gleichen Serie
Ebenfalls alle selbst gereinigt.
IMG_7483.JPG
IMG_7484.JPG
IMG_7485.JPG
IMG_7486.JPG
Das oben gezeigte Ergebnis ist also nicht selbstverständlich.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von areich » Sa 04.06.16 20:11

Sagt ja auch niemand, dass vorzügliche Erhaltung normal ist. Nur sind Spätrömer eben selbst in vorzüglicher Erhaltung nicht selten und sehr günstig zu bekommen. Solche wie die 4 kann man quasi nur verschenken.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste