Reinigungsübungen

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1230
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Erdnussbier » Di 03.03.20 14:08

Vielleicht kann ein dir ein bekannter ebay-Händler einen Kontakt zum Nachschnitzen vermitteln
War glaube ich irgendwas mit Pfeil oder Speer im Namen... :D

Spaß beiseite, kann ja nicht immer klappen. Dafür scheint es, dass wenn Potential da ist du das bereits nahezu komplett ausschöpfen kannst.

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4859
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Di 03.03.20 14:22

Danke für Deine tröstenden Worte :wink:

Ich werde es als Übungsobjekt betrachten.

Das ist Lehrgeld.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von beachcomber » Di 03.03.20 14:54

ein fall für apfelessig, entpatinieren! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 03.03.20 15:14

Tja, das Leben ist eine Mischkalkulation...

Kopf hoch, sagt

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4859
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Di 03.03.20 16:58

@ Frank
Hab ich mir auch schon überlegt.
Aber ich muß zuerst etwas glätten, sonst endet das in einer Katastrophe.

@ Homer
So isses.
Ich zeige aber auch die Mißerfolge

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Di 03.03.20 17:03

Mut zum Fehler!

Ich habe meinen As eben auch in verdünnte Essigessenz geworfen. :D
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4859
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Di 03.03.20 17:14

Und wenn sie nix werden, hebt das nur den Wert der schönen Stücke..
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 03.03.20 17:34

Das finde ich jetzt aber doch grausam. Nach dem Motto "Oldtimer werden in der Schrottpresse gemacht".

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4859
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Di 03.03.20 18:04

Das Leben ist hart.... aber ungerecht.
Ich darf ja garnicht erzählen, was ich schon alles weggemacht hab...

Ich hab da mal das Grobe entfernt.

Strippen oder weiterkratzen?
Kamp000007ARm01.jpg
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Di 03.03.20 18:18

Müsste sich das Essigwasser nicht etwas färben?

Also nach zwei Stunden jetzt seh' ich nix...
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4859
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Di 03.03.20 18:49

Jo
etwas hell-grünblau.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Di 03.03.20 20:24

Nach über 4 Stunden sieht sie wirklich etwas besser aus, aber das braucht Zeit, wie ich mir schon dachte. Ich werde jetzt neutralisieren, und morgen kontrolliert weiterbaden. Aber unter den Verkrustungen sieht es schön glatt aus.

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Mi 04.03.20 16:46

Hier mal der Vergleich. Rechts nach gut 4-stündigem Bad in Essigwasser und anschliessendem sanften Bürsten mit der Zahnbürste. Das wird, aber es dauert noch eine Zeit... :D

P1190812.jpg

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von tilos » Mi 04.03.20 19:34

8O Nur mal so am Rande:

Den gezeigten As halte ich vom ursprünglichen Foto her für einen typischen Kandidaten für eine mechanische Reinigung. Vermutlich mit einer etwas bunt-fleckigen Oberfläche im Ergebnis (grün-blau). Wie ja bekannt, finde ich dieserart inhomogenen bunten Flecken (Cuprit, Azurit, Malachit) eher reizvoll.

Chlorpatina geht gar nicht, da Vorstufe der Bronzepest.

Essigsäure produziert bei Anwesenheit von Sauerstoff Grünspan, unter Nutzung des metallischen Kupfers. Münzen werden porös.

Gruß
Tilos

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Mi 04.03.20 21:25

Ich versuche zwischendurch immer wieder mit Nadel und Rasierklinge nachzuhelfen. Da tut sich nichts, und das liegt nicht am Werkzeug.

Ich werde sie wohl radikal entkleiden müssen.

Übrigens, der Domitian-As war vor über 10 Jahen in der Salzsäure und ist heute nicht poröser als kurz nach der Behandlung.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste