FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Busso
Beiträge: 21
Registriert: Do 17.06.21 11:20
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Busso » Do 26.10.23 15:29

Kirmes-Fälschung einer Eukratides-Tetradrachme:

https://www.biddr.com/auctions/praefect ... &l=4691362
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Busso für den Beitrag (Insgesamt 2):
Amentia (Fr 27.10.23 12:55) • Xanthos (Sa 28.10.23 20:26)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11707
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 26.10.23 22:57

Busso hat geschrieben:
Do 26.10.23 15:11
Eine der hier schon mehrfach besprochenen Transferstempelfälschungen von Myrina:

https://www.biddr.com/auctions/nbsaucti ... &l=4686416
Gell? Die wollte ich schon hier posten. Geisterlinie von 3 bis 8 Uhr durchgehend...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

kc
Beiträge: 4110
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 985 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von kc » Sa 28.10.23 11:07

Diese Antiochos II Tetradrachme wäre mir nicht verdächtig vorgekommen, wenn das Gewicht nicht so niedrig wäre

https://www.biddr.com/auctions/artemide ... &l=4615441

Altamura2
Beiträge: 5394
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1279 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Sa 28.10.23 15:44

kc hat geschrieben:
Sa 28.10.23 11:07
... Diese Antiochos II Tetradrachme wäre mir nicht verdächtig vorgekommen, wenn das Gewicht nicht so niedrig wäre ...
Das ist ja schonmal angenehm vorsichtig formuliert :D .

Hast Du denn schon die einschlägigen Fälschungsdatenbanken konsultiert und geschaut, ob sich das Teil dort findet?

Für solch ein Untergewicht kann es nun mehrere Ursachen geben (vielleicht noch mehr, als mir hier eingefallen sind :? ):
  • Die Münze ist ein Ausreißer bei der Produktion gewesen. Dafür ist die Abweichung im Gewicht aber vielleicht doch zu hoch.
  • Es hat durch Korrosion einen gewissen Schwund gegeben. Die Münze sieht aber nicht danach aus, auch hier wäre der Verlust an Masse relativ hoch.
  • Da wurde in der Antike zum Zwecke der sekundären Silbergewinnung etwas abgefeilt. Sowas hab' ich schon gesehen, da müsste man die Ränder der Münze betrachten können. In der Aufsicht erkenne ich da nichts.
  • Das Auktionshaus hat sich beim Gewicht vertan. Das kommt auch immer wieder vor.
Wenn ich an dieser Münze interessiert wäre, würde ich also als erstes beim Auktionshaus fragen, ob das angegebene Gewicht tatsächlich stimmt.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2963 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Mi 01.11.23 11:04

Hier ein paar meiner Meinung verdächtige Lysimachos Stater.
Die beiden aus Silber sind beide falsch, eine davon von Lanz auf Ebay als Fälschung verkauft und die andere im Harvard Museum seit 1986 als Fälschung gelistet. Die silberne Münze in Harvard wiegt 7,24g und muss schon diesbezüglich veradammt werden, da es kein passendes Nominal in Odessos gab zu dieser Zeit.
Dass die gleichen Stempel für Silbermünzen und Goldmünzen verwendet worden sein sollen ist auch sehr ungewöhnlich.
Mich stört der unvollständige Kranz in den Händen von Nike, sieht komisch aus.
Ein Golstater und beide Silbermünzen haben auf dem Revers die gleichen 4 Punkte was eine Stempelgleichheit beweist.
Beim anderen Goldstater kann man die 4 Punkte nicht sehen, ob das an den Bildern oder einem anderen Stempelzustand liegt, ist nicht klar.
Die beiden Goldstater scheinen Haarsträhen zu haben welche man auf den beiden Silbermünzen und dem bulletin Hybrid nicht sehen kann, wobei dies an unterschiedlich guter Ausprägung liegen kann (Gold ist weicher und kann Details besser und feiner abbilden) oder unterschiedlichen Stempelzuständen oder ob die Silbermünzen inklusive Hybrid vielleicht Transferstempelfälschungen sind und dann die Goldstater vielleicht echt, ist leider nicht klar.
Gibt es denn echte Münzen von diesen Stempeln oder Stempelverbindungen zu echten Münzen?

Die Goldstater, es sind zwei, welche je 2 Mal versteigert wurden

https://www.acsearch.info/search.html?id=101565

https://www.acsearch.info/search.html?id=296958

https://www.acsearch.info/search.html?id=547518

https://www.acsearch.info/search.html?id=921871

Silber Stater? Harvard Museum

https://harvardartmuseums.org/collections/object/178007


In Bulletin gibt es einen Argos Odessos Hybrid, welcher Caprara zugeschrieben wird und welcher stempelgleich sein könnte (der Stempel mit Lysimachos) mit, IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 16 No.1 1991 Page 30 Fig 4

10,78g

https://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=7rj6kZkDepM=
Dateianhänge
bulletin.jpg
IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 16 No.1 1991 Page 30 Fig 4.jpg
transfer.jpg
43351619 7,24g Harvard Universität als Fälschung dort seit 1986.jpg
921871 8,75g.jpg
547518 8,76g.jpg
296958.jpg
101565 8,36g.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mi 01.11.23 13:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2963 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Mi 01.11.23 11:06

Die Bilder mit den 4 Punkten und den Strähnen
Dateianhänge
Strähnen.jpg
Komisch.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2963 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Mo 06.11.23 18:18

Gibt es da echte Münzen von oder gänzlich eine Fantasieprägung von Petar Petrov?
Dass der Kantharos ein Symbol ist, welches Petar Petrov häufig auf seinen Replikas benutzt und dass es auf echten Stücken da eigentlich nie einen Kantharos gibt ist bekannt.
Die Abplatzpatina macht auch keinen guten Eindruck.

Stempelgleiche Replika , Petar Petrov Verkaufskatalog "02_15_Catalogue_Oboli_AE_Tracian 5.12.2015 " Nummer 222

Numismatik Naumann Auktion 135 Los 117

https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=4810959
Dateianhänge
Numismatik Naumann Auktion 135 Los 117.jpg
02_15_Catalogue_Oboli_AE_Tracian 5.12.2015 (3).jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
Busso (Di 07.11.23 10:36)

Altamura2
Beiträge: 5394
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1279 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Mo 06.11.23 18:53

Amentia hat geschrieben:
Mo 06.11.23 18:18
... Gibt es da echte Münzen von oder gänzlich eine Fantasieprägung von Petar Petrov? ...
Diesen Typ gibt es meines Wissens weder aus Silber noch aus Bronze, und aus beidem gleichzeitig schon gleich gar nicht.

Zu den Münzen mit der Legende ΟΔΡOΣΩΝ gibt es einen nicht allzu alten Artikel von Ivaylo Lozanov, "The Coins with Legends ΟΔΡΟΣΩΝ (A Reappraisal)", 2017: https://www.academia.edu/35099967/The_C ... _Bulgarian_
Ein Typ wie hier gezeigt wird dort nicht erwähnt, sondern nur die zwei "üblichen".

Seltsam ist aber, dass die silberne Fälschung jetzt anscheinend auch in Bronze auftaucht. Kennst Du das auch von anderen Fälschungen?

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag:
Amentia (Mo 06.11.23 19:02)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2963 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Mo 06.11.23 19:11

Es gibt häufiger Replikas von Petar Petrov in Silber und gleichzeitig in Bronze habe selbst welche (3 jeweils in Silber und Bronze).
Meine 3 in Silber von Bronzestempeln habe ich so gekauft, die waren keine Auftragsarbeiten von mir.
Warum?
Keine Ahnung!
Der macht auch Auftragsarbeiten und da kann man das Material frei wählen, Silber, Bronze Messing, Gold.
Ich mag das, wenn es stempelgleiche Stücke aus unterschiedlichen Metallen sind, gibt es bei Fälschungen häufiger.
Bei Fantasieprägungen gibt es kein richtiges oder falsches Metall, da die frei erfunden sind kann man auch ein beliebiges Metall verwenden!

Edit Orthographie, Grammatik
Dateianhänge
Silber Bronze.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Di 07.11.23 14:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2963 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Di 07.11.23 09:12

Die falschen Istros Drachmen tauchen dauernd in Auktionen auf das ist total nervig!!!
In der kommenden Numismatik Naumann Auktion 135 sind ganze 8 davon drinnen, Lose 73-80

https://www.biddr.com/auctions/numismat ... rrency=EUR

Die sind schon publiziert als "struck" (geprägt(e)) Fälschungen in Coin Forgeries and Replicas 2006 von Ilya Prokopov, dort PSEUDO HOARD - SILVER COINS OFISTROS (HISTRIA) Seite 12-14 Nummern 9-16 und auf Seite 75-76 gibt es vergrößerte Bilder von den Fälschungen.
Buch gibt es kostenlos hier, wenn man dort einen kostenloses Konto hat!

https://www.academia.edu/10368907/Coin_ ... licas_2006


Ilya Prokopov hat auch im Forvm selbst einen fake report, Fälschungsbericht verfasst oder sind dann einige der im Buch abgeblideten Stücke in Farbe zu sehen, "Struck all 6 coins."

https://www.forumancientcoins.com/fakes ... f7FZ7xMRIU

Warum falsch?

1. Verdammt von Ilya Prokopov als geprägte "struck" Fälschungen!

2. Keine echten Stücke oder Stempelverbindungen zu echten Stücken bekannt

3. Verkauft durch Fälschungsverkäufer auf Ebay

4. Die Machart (sehr seifige Details, komische Rohlinge, fast alle perfekt zentriert, unglaublich viele und zum Teil unmögliche Stempelverbindeungen) und der Stil entspricht dem von den einigen anderen bekannten bulgarischen Fälschungen und wohl somit einer Fälscherwerkstatt in Bulgarien, vergleiche die mit den: Legionärsdenaren, Perseus Drachmen, Ephesos Drachmen, Apollonia Drachmen (Medusa und Apollo), Chersonesos Hemidrachmen, Messembria mit Helm. Philip 1/5 Stater mit Pferd und Reiter, Alexander Drachmen, Antiochos Drachmen, Istros Hemidrachmen usw.

5. Wie gesagt, extrem viele Stempelverbindungen untereinander und zum Teil unmögliche Stempelverbindungen, bestimmte Symbole wurden z.B. nur während einer bestimmten Prägeserie/Gruppe verwendet und wenn dann Stemplverbinunden zu zeitlich deutlich früheren und späteren Prägesreien/Gruppen bestehen, dann ist das ein Problem. Es kann auch sein, dass das Gewicht in frühen Prägeserien häher war als in späteren, das ist aber den Fälschern egal oder nicht bekannt.

6. Die sind in der Regel eigentlich bis auf wenige Ausnahmen alle perfekt zentriert, dei Rohlinge komisch und wenn Abnutzung dann ist diese klar als künstlich zu erkennen.

Bilder aus Coin Forgeries and Replicas 2006 von Ilya Prokopov + Fake Report Ilya Prokopov
Dateianhänge
Coin_Forgeries_and_Replicas_2006 by Ilya Prokopov...jpg
Coin_Forgeries_and_Replicas_2006 by Ilya Prokopov....jpg
Coin_Forgeries_and_Replicas_2006 by Ilya Prokopov..jpg
Coin_Forgeries_and_Replicas_2006 by Ilya Prokopov.jpg
Istros.jpg
Screenshot 2023-11-07 at 08-57-32 Fake Ancient Coin Reports - Photos Of Thousands Of Ancient Coin Forgeries for Study And Use In Authentication.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag (Insgesamt 4):
Busso (Di 07.11.23 10:36) • Arthur Schopenhauer (Di 07.11.23 11:27) • andi89 (Di 07.11.23 19:15) • cmetzner (Di 07.11.23 22:58)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2963 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Di 07.11.23 09:43

Petar Petrov hat auch welche in seinem Verkaufskatalog "01_1_Catalogue_Stater", dort sind die Beispiele in Kupfer, die kann man aber auch in Silber oder anderen Metallen bestellen.
Dateianhänge
Silver.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2963 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Di 07.11.23 09:45

Ich habe auch welche, Drachmen und sehe sehr viele Hemidrachmen vom gleichen Künstler/Fälschungswerkstatt.
Dateianhänge
398755380_122140393400024758_3035674794513230318_n.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Di 07.11.23 09:49, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2963 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Di 07.11.23 09:48

Zum Thema "obvious fake" fällt mir diese Fälschung ein

https://www.ngccoin.de/certlookup/43739 ... CAncients/
Dateianhänge
ngc.jpg
ngc..jpg
ngc...jpg
ngc.....jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag (Insgesamt 2):
andi89 (Di 07.11.23 19:10) • cmetzner (Di 07.11.23 22:58)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2963 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Mi 08.11.23 09:30

Ich habe schon lange verzweifelt nach einem Ebook von Prof. Dr. Ilya Prokopov gesucht, da die alte Homepage seines alten Verlages, wo man die eine Zeit lang erwerben konnte schon lange offline gegangen ist.
Ich war so verzweifelt, dass ich Prof. Dr. Ilya Prokopov direkt kontaktierte und er war so freundlich, mir die Informationen über seinen neuen Verlag und seine Homepage zu geben.

Die Transferstempel in "Counterfeits of Roman and Byzantine Gold Coin" sind nicht in fake report oder auf forgerynetwork zu finden, so dass z.B. diese für einige interessant sein könnte, einige dieser Transferstempelfälschunge haben ihren Weg in Auktionen gefunden.

Wenn sich jemand für das "Dimitrovgrad Studio" interessiert, dann gibt es dort das beste Buch mit den Stempeln und mehr Informationen über sie, ebenso für das "Lipanoff Studio", aber es gibt nur eine kleine Anzahl von Stempeln in dem Buch.

https://www.monetabg.com/en/literature
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
Busso (Mi 08.11.23 10:36)

Kyra
Beiträge: 12
Registriert: So 30.04.23 15:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Kyra » Do 16.11.23 18:22

Goldstater vom Alexander-Typ im Namen von Philipp III. in der kommenden Emporium Hamburg Auktion 104, Los 74 (Price P178, 'Babylon'):

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=7279&lot=74

Das Bild ist nur von mittelmässiger Qualität, als Erhaltung ist "vz" angegeben. Das Stück stammt von dem falschen Stempelpaar (6) aus diesem Posting:
Kyra hat geschrieben:
Di 15.08.23 23:58
[obverse:]
The forgeries are easily identifiable by the die fault on the snake on the helmet. There is a rough spot on the front crest just above 9h. Furthermore, the neck truncation is cut off on the right.

[reverse:]
In the right field below the wing there should be an M, but "here off the flan".
Der Avers-Stempel imitiert Price P178a:

https://www.britishmuseum.org/collectio ... 9-0411-287

Auf dem falschen Revers-Stempel fehlt das M im rechten Feld unterm Flügel. Nikes Füsse sehen nicht gut aus. Der Revers sollte so aussehen, Frankfurter Mhdlg 154 (2020), Los 9 (mit einem anderen Avers):

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=4177&lot=9

Das Auktionshaus setzt damit eine Tradition fort. In den letzten Jahren wurden bereits vier derartige Stücke versteigert:

(1) Auktion 79 (Nov 2017), 83, "vz"
(2) Alpha 3 (Sep 2019), 16, "vz+"
(3) Auktion 89 (Apr 2020), 60, "prägefrisch"
(4) Auktion 91 (Nov 2020), 42, "f.vz/vz"

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=2246&lot=83
https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=3388&lot=16
https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=3792&lot=60
https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=4245&lot=42

Da scheint jemand ein Einfallstor zum Einschleusen von Fälschungen gefunden zu haben. Einiges ist bereits zurückgezogen (z.Zt. 18 Lose):

https://www.numisbids.com/n.php?search= ... d=7279&s=b
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kyra für den Beitrag (Insgesamt 2):
Amentia (So 19.11.23 12:36) • loron (Fr 24.11.23 14:32)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschungen, oder?
    von DerSammler » » in Römer
    13 Antworten
    1070 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Wert von Nachprägungen / Fälschungen
    von krinz » » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    1310 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
  • moderne Fälschungen / Sammlerfälschungen
    16 Antworten
    2071 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
  • Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at
    von AT_user » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    1581 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
  • Frage Betreff Fälschungen China
    von Basti aus Berlin » » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    1130 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste